Essstörung oder alles normal?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Entspann dich, du hast nicht mal "richtiges" Untergewicht. Dein Gewicht ist zwar gering, aber wenn du nichts besonderes vor hast (was wenige Sportarten betrifft) im grünen Bereich. 

Mit Essstörungen ist es wie mit anderen psychischen Störungen: Wenn man sich darüber informiert denkt man gerne mal, das ein oder andere Symptom an sich selbst zu sehen. Das muss aber nichts heißen, weil auch Essstörungen lediglich extreme Ausprägungen von ansonsten ganz normalen Tendenzen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal ist es nicht.

Du hast dir ein sehr dünnes Ziel gesetzt und das ist nicht normal. Aber Magersüchtige wollen "normal schlank" und nicht wie deine Bilder. Die sehen sich aber dicker als sie tatsächlich sind und nehmen deswegen so weit ab. Man hat ein normales Ziel, was man selbst aber unterschreitet, weil man sich viel dicker sieht. Und wie du schon sagst, sprechen auch andere Sachen gegen eine Anorexie.

Du erbrichst dich nicht, also kann man eine Bulimie auch ausschließen. Bei der Magersucht kann man nicht einfach essen aus Langeweile. Der Eckel von Essen ist zu groß: Anorexia Athletica oder Bulimia Athletica fällt auch weg. Dafür machst du nicht genügend Sport und auch die anderen Punkte sprechen nicht dafür. Bei einer Sportsucht macht man täglich mehrere Stunden Sport. Sport bis zum Erbrechen und Zusammenbruch. Bis zum äußersten Leistungsrand.

Es gibt jetzt noch 3 Möglichkeiten und alle drei könnten zutreffen.
1. Binge-Eating... Hier hat man unkontrollierte Fressanfälle von denen du berichtest. ABER normal kann man sein Gewicht nicht halten, sondern nimmt zu. Das führt dann später zum Übergewicht. Du scheinst dein Gewicht halten zu können.  Nur deine Anfälle vor dem Kühlschrank sprechen dafür.

Daher würde ich eher von einen der nachfolgenden Punkten ausgehen:
2. Du bist nicht diszipliniert genug bzw gehst das Ganze falsch an. Wenn du aus Langeweile und Lust ist, zeigt es, dass du nicht das Durchhaltevermögen hast, dein Ziel zu verfolgen. Wenn du zudem oft auf was verzichtest, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher einen Fressanfall zu bekommen. Der Körper schreit nach jedem Verzicht mehr danach was zu bekommen und dann verliert man mal die Kontrolle. Wenn du es langsamer angehst und dir mehrere kleine Ziele setzt könnte das was werden.

3. Es ist doch eine Form Psychischen Essen. Wenn man etwas psychisches Verstörendes erlebt hat, kann sich das auf dein Essverhalten schlagen. Manchmal wird man im Unterbewusstsein daran erinnert und frisst sich dann voll.  Ich habe in einer deiner Frage gelesen, dass du sexuell missbrauchst wurdest. Das kann so ein Auslöser sein: Du hast eine negative Erfahrung gemacht mit dem Umgang von Sex als Kind. Wenn dich unbewusst etwas daran erinnert, dann kann es sein, dass du unbewusst isst, um eben Kilos zuzulegen, damit du weg von einem kindlichen Körper bist. Sowas gibt es häufiger. Es kann aber auch einfach sein, dass du zu viel Druck hast, mit Sachen die du nicht bewältigt hast, es aber glaubst. Den Wunsch ganz dünn zu sein kennen viele. Aber das hat nichts mit einer Essstörung zu sein, sondern wäre dann nur eine Vorliebe. Manche essen gerne Müll oder Steine, manche verlieben sich in Gegenstände und manche wollen wie ein Pferd behandelt werden. Das ist eine Neigung und da kann man nichts für. 

Ich kann dir nur empfehlen, suche dir mal einen Therapeuten und rede mit ihm über dein Essverhalten und deiner Vergangenheit. Ich bin kein Spezialist, sondern kann nur das urteilen, was ich lese und was ich weis oder selbst erlebt habe. Es kann sein, dass du auch genau am Beginn einer Magersucht bist und die ganzen anderen Zeichen der Anorexie noch nachkommen. Ich kann dir nur raten, suche dir lieber Hilfe. Ein Spezialist kann das am Besten beurteilen und dir helfen. Und wenn er nichts findet, dann brauchst du dir auch keine Sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke nicht, die Essattacken kommen, weil der Körper die Kalorien für den Muskelaufbau benötigt. Ess vor dem Sport immer eine Kleinigkeit und trink ein Tässchen Kaffee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt voll nach mir! Du hast weder eine Essstörung noch unter Gewicht! Bin 1,67m und wiege auch 49 kg! Bin zwar sehr schlank aber definitiv kein Klapper Gestell! Ich mache auch gerne Sport! Danach fühle ich mich immer etwas fitter! Das mit dem essen kenne ich, esse manchmal den ganzen Tag und muss mich auch zusammen reißen nicht nur zu essen! Wir haben einfach nur einen guten Stoff Wechsel! Du bist voll normal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mickyfelix
24.03.2016, 07:37

Du hast devinitiv Unergewicht Pepi26!

0

Allein dass du dich das fragst zeigt doch, dass du keine Hast! Magersüchtige merken nie dass sie das haben! Klingt eher nach Schilddrüsenüberfunktion in Verbindung mit einem Wachstumsschub!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung