Frage von Majasoon, 59

nach 2 wochen normal essen von der Magersucht weg kommen? geht das?

Also, ich bin seit anfang des Jahres an Anorexie erkrankt, mit bulimischen Phasen. War auch in der Klinik, werde auch zurück gehen, aber ich hab da mal so eine frage: Ein Mitschüler meinte, was ja total unsensiebel und dumm ist, dass ich, wenn ich jetzt 2 wochen lang normal esse, dass wieder zur routine wird und ich dann normal weiter leben kan. Jz ist meine frage( also eigentlich weiß ich, oder bin mir sehr sicher, dass das nicht funktioniert), ob das klappen könnte. Also klar, in der Klinik habe ich ja auch "normal" gegessen, aber unter anderen vorraussetzungen. Ich wollte einfach schnell nach hause, um wieder abzunehmen, was ich auch immernoch will, aber das belastet mich einfach extrem. Ich habe deswegen soo oft stress mit meinen eltern, und ich kann das einfch nicht mehr. Ich will zwar nicht gesund werden, aber alle die diese Krankheit haben/ hatten, oder einfach ähnliche situationen kennen, wissen dass man dort immer hin und her gerissen wird. Manchmal schaut einfach meine Gesunde seite raus, aber immer seltener. Die krankheit hat schon so 90% meines Kopfes eingenommen. Naja, jz ist meinevorraussetzung halt, dass ich vielleicht gesund werde, aber ich will es ja garnicht drinne. Ich denke das ich einfach schon zuweit drinne bin, um es alleinezu schaffen. Was meintihr?

Antwort
von Vivibirne, 16

Hey. Behalte die routine bei & versuche sie dann zu lockern und auch zu anderen zeiten zu essen oder verschiedenes zu essen. Die magersucht spielt dir vor dass di geheilt bist wenns dir mal biss besser geht oder wenn du mal besser / mehr isst. Ist aber LEIDER NICHT so! Du bist immernoch sehr krank. Ich empfehle dir die ANAD wg in der poccistrasse in München. Laut deinen aussagen wird dir das am meisten helfn. Ist alles freiwillig und wird finanziert. Du musst für dich selber einkaufen (geld bekommst du von der wg) und für dich sorgen.
1-3 mal die woche hat man einzeltherapie.
Schau mal im Internet

Kommentar von Majasoon ,

schaue ich mir aufjedenfall an, kommt aber immoment nicht infrage, da meine eltern das nicht wollen, und ich auch erst 15 bin und in münster wohne. Kann nicht so schlenn in eine andere stadt, und will ich immoment auch garnicht. Danke trz;)

Antwort
von onyva, 17

ohne DICH wird es nichts. aktuell bist du nicht du, sondern du lebst nach der zweiten stimme in dir.

ich hab mich nach 7 jahren schwerer anorexie auch aufgegeben gehabt, aber am ende wusste ich ich stehe vor den trümmern meines lebens. ich hab mich für eine einzigartige und harte therapie entschieden. sie hat mir das leben gerettet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community