Essstörung -Gefühle?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey :) ich kenne das Gefühl extrem gut, weil ich in der gleichen Lage bin. Solange die Wut oder Trauer in den richtigen Momenten auftritt, ist sie super! Weil sie dir hilft und ein gesundes Gefühl ist. Trotzdem kannst du reden oder körperlich aktiv werden, um dir zu helfen. Wenn es eher unpassende Gefühle sind, ist es noch schwieriger. . Da würde ich mithilfe von Therapie dahinter kommen, woran es liegt, und ganz viel Geduld mit dir haben. Ich kann dir das Buch stark! Von croos -Müller empfehlen; das ist schon etwas hilfreich :) wünsche dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich hatte in den letzten Jahren auch sehr mit Trauer und Wut zu kämpfen, ich hab es geschafft, ohne in die essstörung ab zu rutschen, indem ich Joggen gegangen bin, das sorgt für Ausgeglichenheit, das der Körper ein Hormon ausschüttet und du dich einfach auspowern kannst. Was ich aber dazu sagen muss ist, das ich stets meinen Besten freund, meinen Hund an meiner Seite hatte. Such dir jemanden auf den du immer zählen kannst, bei dem du jeden Frust abladen kannst ohne das er es dir krumm nimmt, so lässt es sich gut bewältigen :), und nicht aufgeben, das ist das wichtigste. Ich find es super das du dagegen angehst und deine Probleme anders lösen möchtest. Ich drück dir die Daumen und wünsch dir viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier mal eine Zeit lang Fischölkapseln, vier täglich. Die sorgen für eine bessere Balance der Neurotransmitter. Damit verschwinden nicht die Dinge, die Trauer und Wut auslösen, aber sie werden weniger wichtig für dich. Gleiches gilt für 5 HTP: aus diesem Stoff bildet das Gehirn Serotonin und Melatonin: man kann besser schlafen, fühlt sich besser.

Wut und Trauer sind Reaktionen des Unterbewusstseins auf unhaltbare Zustände, die einen unzufrieden machen. Eine gängige therapeutische Erfahrung ist, nicht alle Wut und Trauer zu unterdrücken, sondern manche Wut und Trauer auszuleben und in produktive Bahnen zu lenken.

Die franzöische Pop Art Künstlerin Nikki de Saint Phalle wurde als Kind vergewaltigt und hat ihre Wut und Trauer in teils sehr gewalthaltigen Kunsttechniken ausgelebt und verarbeitet (Schießbilder).

Früher gab es dazu den Sponti-Spruch: Mach kaputt, was dich kaputt macht. Möglicherweise gibt es ja eine Möglichkeit, deine Wut ein Stück weit auszuleben ohne sofort die verfassungsmäßige Ordnung in diesem Land zu zerstören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche dir am bessten ein Hobby das dir richtig Spaß macht und wo du dich richtig auspauern kannst. Du kannst auch die ganzen Gefühle die du loswerden willst auf oder sprich mit einer person, der du vertaust darüber. Danach wird es dir gleich besser gehen ( hat mir auch geholfen :) ) Viel Glück dabei :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kikirik
05.11.2015, 22:57

* aufschreiben

1