Frage von deviljin1993, 32

Essproblem und ähnliches?

Hallo, bin 21 Jahre, 1,75m groß und wiege 125 kg (die meisten schätzen mich komischerweise unter 90 kg (k.a. warum?)) , den ganzen Tag/Nacht lustloser Zockersuchti permanent kleine Snacks (Puddings eimerweise),? starker Raucher, kaum bis fast kein Alkohol, auch wenn ich abnehmen will hab ich ne sportliche ausdauer beim rennen für etwa 75 meter danach geht nix mehr, kann aber komischerweise auch 12 std durcharbeiten, sei es Maler arbeiten oder arbeiten zum schleppen, laut Arzt habe ich zu hohen Blutdruck aber sonst normale werte, was mich sehr wundert ist das ich bei den Unmengen an zucker die ich zu mir nehme einen durchschnittlichen Blutzucker wert von 60-90 habe, habe sehr oft Magen Darm Probleme zwecks Blähungen, starken druck auf Dick/Dünndarm ( erklärt sich wohl anhand der Ernährung wegen den ganzen Milchzucker etc), so was stimmt nicht mit meinen Körper / mit mir?

Antwort
von Tasha, 15

Dass Du nur 75 m "rennen" kannst, ist normal, wenn Du vorher keinen oder wenig Sport gemacht hast. Versuche, nicht zu "rennen", sondern langsam zu laufen, so langsam, dass Du erst mal 5, dann 10, dann 20 und am Schluss 30 min am Stück laufen kannst. Wenn das anfangs nur schnelles Gehen ist, ist das auch okay.

Mir ging es beim Joggen ähnlich - anfangs dachte ich, ich müsste schnell loslaufen und am Ende der Straße (gut, das waren 500 m) war ich am Keuchen. Die Kondition steigert sich langsam.

Bzgl. Essen würde ich mich überlisten: Du darfst weiterhin Pudding und Co essen, aber nur mit bestimmten Regeln:

1. Grundsätzlich isst Du vor jedem Pudding etwas Herzhaftes, bswp. ein Roggenbrötchen mit Kräuterquark und Gurke. 

2. Dann nimmst Du Dir einen kleine Schüssel (so groß wie eine Dessert- oder Salatschale - die Salatschale, aus der man am Tisch isst, bitte nicht nicht Schüssel ;-)) und isst den Pudding etc. nur daraus. Dadurch wird die Portion schon mal kleiner.

3. Besser wäre es, Du würdest am PC nur noch sättigende Sachen wie das Roggenbrötchen essen, und Pudding bewusst am Tisch genießen.

4. Wasser trinken: Am besten 2 L minimum am Tag. Also zu jeder Mahlzeit etwas trinken und zwischendurch auch immer mal.

5. Sport ins Leben integrieren: Suche Dir etwas, das Dir Spaß macht und baue es in Deinen Tagesablauf ein. Bspw. kann man ein paar Kniebeugen machen, während man die Zahnpasta im Mund hat. Man kann im ganz normalen Tagesablauf ganz einfach ca. 30 min Sport einbauen, wenn man Pausen nutzt, die man sowieso hat: Nach dem Aufstehen 5 min, beim oder nach dem Zähneputzen 5 min, wenn Du in einem mehrstöckigen Mietshaus wohnst, ein bis zweimal am Tag zügig alle Treppen hoch- und runtergehen (erst mal lieber nicht laufen), grundsätzlich immer die Treppe nehmen statt der Rolltreppe oder des Aufzugs und in Deinem Fall vor jedem Zocken mindestens 2 min Sport einbauen: 20 Situps oder 10 Liegestütze, 20 Kniebeugen, Pilatesübungen etc. 2 min sind nicht viel, und nach und nach gewöhnt sich der Körper daran und braucht das dann auch.

6. Selbst kochen: Irgendwann musst Du es ja sowieso mal machen. Suche Dir einfache, sättigende Rezepte wie Vollkornsandwiches oder Reis-/ Couscouspfannen (Instant-Couscous ist schneller fertig), schnelle Nudelrezepte etc.

Eine Reis- oder Couscouspfanne kann man auch am Abend vorbereiten und dann tagsüber kurz in der Mikrowelle etc. aufwärmen.

7. Sparen: Wenn Du gern unterwegs isst, nimm Dir vorsichtshalber einen leckeren Snack mit (selbstgemacht, aber wirklich lecker; Brötchen mit Salamit und Mayonnaise ist erlaubt, wenn die Mayonnaise recht dünn aufs Brötchen gestrichen wird). Wenn Du unterwegs naschen willst, lege das Geld, das der Snack gekostet hätte, in ein separates Portemonnaiefach und gönne Dir von diesem gesparten Geld am Ende der Woche oder des Monats etwas. Das können durchaus schon mal 14-20 € oder mehr in der Woche sein - es lohnt sich also.

8. Mache grundsätzlich nur eine Sache am Stück: Aufmerksamkeit entweder auf den Computer oder das Essen.

9. Baue bzgl. Essen und Sport feste Routinen ein, so dass beides nach und nach zur Gewohnheit wird (wenn man eine Zeit lang Gemüse etc. gegessen hat, das einem wirklich schmeckt, braucht man das. Ich habe früher auch viel Fastfood gegessen, dann anfangen, frisch zu kochen und kam dann in eine Situation, in der ich nicht kochen "durfte", weil ich bei jemandem wohnte, der nicht wollte, das ich Herd und Ofen benutze. Ich ernährte mich 3 Wochen nur von belegtem Brot mit Wurst/ Käse und Döner - und mir lief jedes Mal das Wasser im Mund zusammen, wenn ich in die Gemüseabteilung des Supermarktes kam.

Antwort
von LiselotteHerz, 25

Du bist noch relativ jung, bis jetzt hast Du "nur" zu hohen Blutdruck. Mit den erhöhtem Blutzucker- und Chlolesterinwert das kommt noch, wenn Du nichts änderst. Ich kann Dir sagen, warum Du schmerzhafte Blahungen hast -  das kommt vom vielen Zucker. Du solltest dringend abnehmen, je länger Du das mit dir herumträgst, umso mühsamer wird es. Mein Mann war auch so übergewichtig, es hat Jahre gedauert und viel Zureden vom Hausarzt und mir, bis er endlich eine Diät angefangen hat. Wenn Dir Leute sagen, Du siehst aus wie ein Mensch mit 90 kg, hat das überhaupt nichts zu sagen. Zum einen wollen einem Leute oft schmeicheln, zum anderen kann das nicht jeder beurteilen, wie schwer ein Mensch bei entsprechendem Aussehen ist. Wichtig ist hier, was Deine Waage morgens sagt. Übergewicht, Bluthochdruck und Rauchen sind die besten Voraussetzungen für einen Herzinfarkt. Der wird nicht die nächste Zeit eintreten, aber den willst Du bestimmt auch nicht mit 40 Jahren haben. Geh doch mal zu einer Ernährungsberatung. Was Du brauchst, sind Kohlehydrate in Form von Vollkornbrot, Naturreis und Kartoffeln, sehr viel Gemüse und Obst. Wenn Du so auf Süßigkeiten abfährst, kann das doch auch ein Müslieriegel, eine schöne Birne, eine frische Mango sein? Du musst weg von diesem wahnsinnigen Zuckerkonsum in Form von Pudding u.ä.

Mein Mann hat innerhalb von 4 Monaten über 25 kg abgenommen und zwar so: Er hat mittags nur noch gemischten Salat oder Tomatensalat mit Magerquark gegessen. Dazu Käse, der nicht allzu fettreich ist. Und jeden Abend Obstsalat - ich koche nicht mehr, ich schnipsele, aber es hatte Erfolg. Zwischendurch täglich eine Handvoll Nüsse und sonntags gönnt er sich eine bis zwei  Scheiben Vollkornbrot und 2 Eier. Pellkartoffen mit Quark und eingelegten Gurken ist er auch ganz gerne, hat nicht viel Kalorien. Und damit das nicht zu einseitig wird, mache ich den Salat immer mal anders, mal nur Tomate, dann wieder mit Salatgurke oder Zuchini, dann wieder mit Kopfsalat. Auch beim Obstsalat kann man stark variieren, hängt ja auch vom jeweiligen Angebot ab. Orangen, Kiwis, Trauben, Äpfel gibt es immer, Banane nehme ich nur eine - erstens haben die viel Kalorien und zweitens nicht allzuviel wertvolle Vitamine. Vielleicht hast Du auch jemanden, der für Dich die Schnipselarbeiten übernehme würde? Oder Du machst es selbst - viel Arbeit ist das nicht, geht zumindest schneller als Kochen. lg Lilo

Kommentar von LiselotteHerz ,

Noch eine wichtige Ergänzung: Du musst viel trinken, mein Mann trinkt mindestens 3 l Wasser und Tee am Tag. Zuweilen hat er Verstopfung, da er ja keine Ballaststoffe zu sich nimmt. Dann macht er folgendes: Er nimmt einen großen schüttelbecher, füllt den mit Wasser, 2 große Esslöffel Flohsamen und 1 EL Apfelpektin, gut schütteln und sofort trinken, das setzt sich schnell ab. Apfelpektin kaufen wir bei der Fa. Spinnrad, Flohsamen hat er bei ebay günstig ersteigert, in der Apotheke ist Flohsamen in bio-Qualtität sehr teuer.

Kommentar von deviljin1993 ,

ok flohsamen ist wohl genau das was ich denke, da fang ich dann lieber erstmal an fanta und cola durch mineralwasser zu ersetzen, evtl paar apfelstücke für den geschmack dabei^^

Antwort
von AppleTea, 14

Wenn du dich falsch ernährst, bringt auch dein "rennen" nichts. Reduzier den süßkram auf 1x pro Woche und knabbere stattdessen Gemüsesticks oder Dinkelkracker. Wenn du Milchprodukte nicht verträgst, lass diese eben weg. Es gibt haufenweise Alternativen, so dass du auf nichts verzichten musst. Ich empfehle dir viel Gemüse, Salate, Vollkornprodukte und Obst in maßen. Achte auf die richtigen Fette, denn das Verhältsnis von Omega 3&6 hat starken Einfluss auf den Körper, besonders wegen dem Blutdruck. Omega 6 ist in vielen Pflanzenölen wie Raps oder Sonnenblumenöl. Omega3 in Leinöl oder Rapsöl, sollte aber nicht erhitzt werden (also eher für salate). Verhältnis ca. 1:6

Antwort
von Steffile, 21

Jetzt bist du 21, und das 'geht' noch, aber auf Dauer wirst du dich damit nicht wohlfuehlen. Hoher Blutdruck mit 21 ist schon ein ungewoehnliches Warnzeichen. 

Was mit deinem Koerper nicht stimmt schreibst du selber, und ich schlage vor, weniger zu zocken, mehr Bewegung, und die zuckrige Ernaehrung mit etwas ballaststoffreichem zu ersetzen. 

Iss (frischen) Apfel statt Pudding, achte auf Vollkorn, trink Wasser statt gesuessten Getraenken. Wenns nicht klappt, lass dich vom Arzt zu einem Ernaehrungsberater ueberweisen, die sind sehr hilfreich und koennen von Tips bis zu einem persoenlich zugeschnittenen Plan viel anbieten.

Kommentar von deviljin1993 ,

joa, das mit dem ernährungsberater sollte ich echt mal in angriff nehmen, auch wenn ich jetzt noch gut beweglich bin, aber in 10 jahren sieht das schon ganz anders aus.

Kommentar von Steffile ,

Genau, besser jetzt!

Antwort
von 2951413, 2

Tag! 

Habe seit vielen Jahren Gewichtsprobleme, kann also aus Erfahrung sprechen. Ich komme wegen meinem kaputten Stoffwechsel nicht mehr raus. Jedenfalls,  nachdem was du erzählt hast würde ich dir dringend zu psychologischer und ärztlicher Betreuung raten. Soweit ich das beurteilen kann, helfen da alle guten Ratschläge nicht wenn man festgefahren ist, man sieht kaum Ergebnisse wenn man es versucht und Wille und Motivation verschwinden schleichend. Ein Therapeut kann dir Verhaltensweisen beibringen durch die du durchhalten kannst, und ein Ernährungswissenschaftler/Arzt kann di r deinem Körper entsprechend sagen, wie du da am besten rauskommst und in welchem Tempo. Ein weiterer Vorschlag wäre, sich in einem Forum oä anzumelden und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, für mich war es eine unglaubliche Erleichterung mich mit Menschen zu unterhalten, die mich verstehen und nicht immer die gleiche Leier zu hören (mach dies, mach das...)

Naja, hoffe ich konnte helfen, bist jedenfalls nicht allein damit!

Antwort
von deviljin1993, 14

das mit dem rennen war jetzt nur ein beispiel, anders ausgedrückt ich habe keine ausdauer wenns umms laufen geht, als ich mitte 2014 bis februar 2015 (etwa 5 monate) bei mc fit aktiv war habe ich natürlich schritt für schritt gemacht, kaum krafttraining dafür viele dehn und gelenkübungen sowie übungen um die rückenmuskulatur etwas zu verbessern da ich häufig rückenschmerzen hatte. was die ernährung betrifft, mit dem gemüse, mir wird nicht wegen der kochkunst sondern allgemein von vielen gemüsesorten schlecht, was ich esse sind spinat, erbsen, linsen, möhren, kartoffeln, eisberg salat das wärs aber auch schon. und was die faulheit ausmacht liegt wohl daran das ich seit juni 2014 keine arbeit mehr bekomme. süßigkeiten oder generell süße sachen ess ich einfach zu gerne da gelingt es mir nich immer zu verzichten. bezüglich vollkorn produkte, selbst die halten mich nur selten satt.

Antwort
von karina7405, 32

Du fragst, was nicht stimmt. Du solltest Dich gesund ernähren und dann beginnen abzunehmen. Und nicht mit "rennen" anfangen, sondern mit gehen. Wenn Du den Willen dazu nicht hast, dann wird sich aber auch nichts ändern an Deinem Zustand. Pack Dein Leben an, mit weniger Gewicht und einer gesunden Ernährung ist es noch so viel lebenswerter.

Kommentar von deviljin1993 ,

hätte noch mehr schreiben sollen, paar sachen vergessen zu schreiben, das wären: unzählige diäten gemacht, immer wieder jojo effekt. ich esse leider nicht alles, bei sämmtlichen gemüse sorten wird mir immer schlecht, kohl vertrag ich überhaupt nicht. und wenn ich mich mal dazu durchringe sport zu treiben (5 monate 3x pro woche a 3 std) ich verliere nur wasser kein fett, schmaler wurde ich nicht, als ich auf 108 kg runter war nahm ich wieder zu obwohl ich kein kraft training machte.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Wie kann man denn sagen, von sämtlichen Gemüsesorten wird mir schlecht? Pastinaken, Fenchel, Kohlrabi, Rotkraut, Möhren, Mais, Zuchini, Rote Beete ...... - das schmeckt doch völlig unterschiedlich. Vielleicht solltest Du Dir mal ein paar gute Kochbücher zulegen. @karina hat recht, mit so viel Übergewicht sollte man nicht Laufen, damit schadet man den Gelenken, lieber mit Walking anfangen, dann kann man immer noch mit Joggen irgendwann einsteigen. Und auch das muss man langsam steigern, ich war noch nie zu dick, ich habe am Anfang nicht mehr als 4 km geschafft, dann hing ich am nächsten Baum. Das muss man langsam und ruhig angehen lassen.

Kommentar von xxnisi ,

Das ist normal wenn du anfangs nur Wasser verlierst. Du solltest vllt statt dem zocken draußen spazieren gehen und außerdem viiel Wasser trinken! und fang nicht gleich mit krafttraining oder rennen an. Du musst erst mit leichtrren Dingen anfangen z.B schnelles gehen und Gymnastik ist gut.

Antwort
von Mignon1, 13

Du mußt dein Leben komplett umstellen. PC und nebenbei naschen gehören offenbar für dich zusammen. Vermeide alle Situationen, die dich zum Naschen verführen. Du hast am PC vorwiegend eine sitzende Tätigkeit. Kein Wunder, dass du im Laufe der Zeit zugenommen hast.

Lenke dich ab. Geh nach draußen in die Realität, unternimm etwas mit deinen Freunden. Lege dir Hobbys zu, die dich beschäftigt halten. Tritt Vereinen bei. Deine Gedanken sind dann so beschäftigt, dass du das Naschen vergißt. Vor allem ist ein täglicher Spaziergang an der frischen Luft von mindestens ca. 1 Std. sinnvoll.

Bei Diäten kommt meistens der Jojo-Effekt. Höre zunächst auf, Süßigkeiten zu essen. Das ist der erste Schritt. Dein Magen wird sich wieder an Gemüse gewöhnen. Offenbar ist er "entwöhnt".

Der zu hohe Blutdruck ist die erste Warnung. Diabetes usw. werden mit zunehmendem Alter folgen, wenn du dein Leben nicht änderst.

Dein größtes Problem ist die Computer-Zockerei. Offenbar bist du süchtig. Geh zum Arzt und laß dich beraten, wie du das am besten bekämpfen kannst. Die Sucht hängt unmittelbar mit deiner schlechten Ernährung und deinem Übergewicht ab. Du mußt also das Problem direkt an der Ursache und nicht nur die Symptome mit Diäten bekämpfen.

Viel Erfolg!

Kommentar von deviljin1993 ,

das ich computersüchtig bin weiß ich leider nur zu gut, mein problem dabei ich bin an internet angewisen durch verschiedene gründe (jobsuche/anwälte/termine/benachrichtigung per email, da ist die versuchen groß mal in nem brosergame vorbei zu schauen was da wieder abgeht, da vergess ich immer die zeit bei, oder mal ebend nen video auf yt schauen, da klieckt man auch immer aufs nächste video.

hobbys würd ich gern machen da gibt es aber nicht viele die mich interesieren würden, wollte mal schützenverein ist aber nicht mit meinen finanzen vereinbar, war mal tischtennis verein wurde mir aber mit der zeit zu öde, 2009 habe ich mit kampfsport wegen schule aufgehört, und fußball, basketball und was es nich alles gibt interesiert mich rein garnich

Kommentar von Mignon1 ,

Du mußt lernen, dich am PC auf das Notwendige (Termine, Benachrichtigungen etc) zu beschränken. Nur, wenn du deine Sucht in den Griff bekommst, wirst du abnehmen. PC und Essen sind unmittelbar mit einander verbunden. Suche dir professionelle Hilfe (Psychologe). Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten