Frage von moviemax, 88

Essigessenz + Magnesium = Magnesiumacetat + Wassersoff | Ist das Experiment gefährlich?

Hallo, ich habe folgenden Versuch geplant. (Der Versuch ist nicht sonderlich neu oder innovativ aber ich stelle die Frage trodzdem mal) Ein Reagenzglas wird zur Hälfte mit Essigessenz gefüllt. Danach kommt in den Essig ein Magnesiumband (ca. 5cm lang). Direkt danach wird in das mit der Öffnung nach oben gerichtete Reagenzglas ein Stopfen der ein Loch hat gesteckt. Von diesen Stopfen geht ein Glasrohr nach oben und ragt in ein Reagenzglas hinein was mit der Öffnung nach Unten zeigt. Sobald der Wasserstoff aufsteigt wandert er ducrhc das Glasrohr in das obere Reagenzglas bist dieses gefüllt ist. Der restliche Wasserstoff entsteht entweicht. Nun meine Frage:

Wie viel Wasserstoff entsteht bei diesem Versuch ungefähr? Nicht alles gelangt in das Reagenzglas und wird danach (Knallgasprobe) verbrannt! Einiges von dem Sauerstoff entweicht in die Luft. Ist das so viel das in einem kleinen geschlossenen Raum danach beim Anzünden einer Kerze eine explosion stattfinden kann? (natürlich meine ich nicht wenn die Kerze direkt unter dem Reagenzglas entzündet wird.)

Falls ihr die Frage nicht verstanden habt, fragt einfach nach.

Vielen Dank!

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 64

Du kannst es dir ja selber ausrechnen. Pro 1 mol Magnesium entsteht 1 mol Wasserstoff.

1 mol H2 hat bei Raumtemperatur ein Volumen von ca. 24 Litern.

Wenn du das mal für dein Magnesiumband ausrechnest, wirst du merken, dass dort nur wenig H2 entsteht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community