Frage von LittleRicky, 68

Essensverweigerung - was tun?

Meine Schwester und ich sind jetzt seit über einem Jahr in Amerika an einem College (sind aus der Schweiz ursprünglich). Das Essen hat uns beiden Mühe gemacht, aber wir haben uns irgendwann ein wenig daran gewöhnt. Jetzt isst meine Schwester seit mehr als einer Woche nicht mehr richtig. Sie sagt, es geht einfach nicht, und sie will einfach nicht essen. Ich weiss nicht genau, was tun. Sie ist ziemlich schwach und muss sich andauernd irgendwo festhalten wenn sie rumläuft. Ich mache mir ziemlich Sorgen, weiss aber überhaupt nicht was ich tun soll. Kann mir vielleicht jemand helfen?

Antwort
von MTbear, 20

Geh doch einfach mal zu einem der angebotenen Psychologen dort bzw. sprech mit Health care personal. Die koennen on campus Rat geben. 
Oder schaut mal hier rein. Vielleicht hilft dieser link weiter. Es sind auch 'State specific' links angegeben. Schaut besonders unter 'Eating disorders'.

http://www.learnpsychology.org/mental-health/

Antwort
von HeikoErlbacher, 35

Wenn sie schon so körperlich schwach ist, dann hole dringend professionelle Hilfe!

Weißt du was die Gründe sein könnten?

Falls es nicht psychisch ist, sollte sie dringend mal zum Arzt, ansonsten vielleicht mal zum Psychologen.

Warte nicht ab, bis es zu spät ist!

Kommentar von LittleRicky ,

Ich bin mir zu 99 Prozent sicher, dass es nicht psychisch ist. Sie versteht selbst nicht, weshalb sie einfach nicht essen kann. Es ist eigentlich alles normal und ist irgendwie ganz plötzlich gekommen. Naja, sie hatte Anfang Semester nicht wirklich viel gegessen, aber das hat sich verbessert bis eben jetzt. 

Kommentar von HeikoErlbacher ,

Dann sollte sie doch eigentlich nicht schwer davon zu überzeugen sein, mit dem Problem einen Arzt aufzusuchen, um den Grund herauszufinden.

Auf Dauer kann das nämlich lebensgefährlich werden, du schreibt ja, wie schwach sie ist.

Immerhin will sie scheinbar grundsätzlich essen.

Kommentar von LittleRicky ,

Naja, die Sache ist halt immer, dass man jemanden findet, der einem faehrt (haben beide kein Auto) ... Ich habe aber das Gefuehl, dass es in den letzten zwei Tagen besser geworden ist. Und als Auslaender Artztbesuch machen ist ein bisschen kompliziert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community