Frage von StreetFighter5, 29

Essensgedanken?

Hey vor den ferien hatte ich 5 kg abgenommen (was nicht so gut war weil ich noch ein kind bin) und nehme während den ferien zu und esse viel. Mittlerweile denke ich aber die ganze zeit ans essen (Denny's,Taco Bell,Wendy's) ist ja ok weil ich eh zunehmen will,aber sich beim Frühstück vollzuhaun bis anschlag und sich aufs mittagessen freuen hat meine innere seite gesagt: "hä das ist sehr unnormal für dich" woher kommt das? Geht das beim normalen essen wieder weg?

Antwort
von thebigboss164, 15

Leider kann ich nicht in dich hineinsehen, aber das was du da beschreibst könnte der ganz normale Gewöhnungseffekt sein.

Ich mache nebenher ein bisschen Kraftsport und da ist es so, dass ich mal mehr esse und mal deutlich weniger. In den Zeiten, wo ich viel esse, denke ich auch die ganze Zeit an's essen. Nicht aus Hunger, sondern eher aus Appetit und Lust auf Essen. Mein Körper hat sich daran gewöhnt, dass er vollgeladen wird. Wenn sich der Körper an weniger Essen gewöhnt hat, dann verlangt er auch nicht mehr dauernd danach. Darum ist das meiner (nicht fachlichen) Meinung nach alles eine Frage der Gewöhnung. Iss gesunde Mengen und den Körper wird ein gesundes Verlangen nach Nahrung entwickeln.

Beste Grüße

Kommentar von StreetFighter5 ,

Danke!

Antwort
von nifirm, 16

Ich würd an deiner Stelle einfach soviel Essen wie du Hunger hast und wenn möglich nicht nur Fastfood vllt bist du in der Wachstumsphase oder so :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community