Frage von fenc16, 74

Essen in der Schule geht nicht mehr?

ACHTUNG SEHR SEHR LANG!!!

Hallo ich bin jz in der 8. Klasse und dieses schlujahr hat unsere Mensa den Anbieter gewechselt. Vorher hab ich mir um ca 11 uhr immer eine Brezel oder ein Schokobrötchen oder anderes von der Mensa geholt dann hab ich mir um 1 uhr noch eine Brezel und vlt noch gummibärchen o.ä gekauft weil ich nie Lust auf warmes Essen hatte. Das ging alles noch auf den selben Chip mit dem ich auch mein Mittagessen bezahlen konnte. Doch dieses Jahr müssen wir führ schokobrötchen Brezeln Süßigkeiten (halt Kiosksachen) BAR bezahlen! Und das Mittagessen muss man mit dem Finger abruck bezahlen wo dann immer Geld auf so ein Konto überwiesen wir (von meinem Eltern) und dann kann man mit Fingerabdruck bezahlen( genauso wie mit dem chip nur halt mit dem Finger Abdruck). Jedoch weigern sich meine Eltern mir Geld für Kiosk Sachen zu geben weil die bis heute denken und wollen das ich am Mittag das warme essen dort esse. Und da man die Kiosk Sachen da bar bezahlen muss heißt das jz das ich entweder bis schulende (manchmal 15:10 ,16:00 oder 12:50) ohne Essen bleibe oder ich das Essen von MEINEM Taschengeld bezahle (und so ne Brezel kostet da 1€ und das Plus nochmal 1€ am Mittag plus 80 Cent für was süßes oder salziges und das jeden Tag ergibt insgesamt viel viel mehr als ich an Taschengeld im Monat kriege, und da ich in letzter Zeit eh sparen wollte geht das einfach nicht!). Was soll ich tun??? Ich möchte einfach nicht immer warmes Mittagessen dort essen da ich am Mittag nicht so großen Hunger habe da ich mir das eh schon abgewöhnt habe. Ach und zum Frühstück trink ich nur ein cacao da ich morgens auch kein großen Hunger habe. Nur wenn ich um 11 Uhr nichts esse dann brauch ich unbedingt was um 1 Uhr, aber niemand aus meinem Freundes Kreis isst warmes Essen dort und ich hab auch keine Lust 30 von 45 Min. an mittagessen zu verschwenden. Und Nachhause gehen ist auch sehr schlecht da ich mittelweit weg weg wohne und meine Eltern ja wollen das ich in der Mensa warm esse.

Also ja das ist mein Problem. Wie soll das jz weiterlaufen soll ich eine dauerdiät mit nur 13 (fast 14) machen? Das halt ich für sehr unsinnig! Und zuhause hätten wir nicht so viel was ich mitbringen könnte...

Und bitte keine unnötigen Kommentare, danke.

Antwort
von Vivibirne, 13

Kauf dir Tupperdosen! Darin kannst du essen von zuhause mitnehmen. Trinke morgens einen smoothie , der dich satt hält (Haferflocken, milch und 2 Bananen mixen) , und nimm dir dein essen mit. Kannst auch thermo-boxen kaufen, dann bleibt dein essen warm :)

Antwort
von Jacky5677, 51

Hey, vielleicht solltest du dir einfach von zuhause Essen mitbringen. Geh in den Supermarkt und kaufe dort Süßes, oder auch Brezeln und backe sie dir Zuhause auf.

Eine andere Möglichkeit sehe ich da nicht.

Liebe Grüße :)

Antwort
von Navvie, 6

Hallo Fenc16!

Mit größter Aufmerksamkeit habe ich Ihre Darstellung gelesen.

Ihre Schulspeisung - so nennt man das - läuft weder über den Bund, noch über die Länder, sondern wird über die zuständigen Städte und Gemeinden organisiert und finanziert.

Mir ist bundesweit kein Verfahren bekannt, nach dem Städte und Gemeinden eine "Schulspeisung" per Fingerabdruck abrechnen, zumal das auch bei heutiger Technik noch nicht flächendeckend möglich wäre.

Daher halte ich Ihre Angabe für futuristisch und erfunden.

Sie haben zwar insofern recht, als das es diese Methode eines Fingerprints für eine Essensausgabe gibt. Das betrifft jedoch Auffanglager für Flüchtlinge. Das wiederum liegt in der Zuständigkeit der jeweiligen Landesbehörden und hat mit der Schulspeisung, die im Aufsichtsbereich der Städten und Gemeinden liegt, überhaupt nichts zu tun.

M. E. zielt Ihre Eingabe darauf ab, Ihren Eltern zusätzliches Geld abzuschöpfen. Um Brezeln, Pommes oder warmes Essen geht es Ihnen doch überhaupt nicht.

Ich muss allerdings zugeben, Ihre Idee und Strategie ist klug. Sie machen sich feinste Details zunutze. Mich überlisten Sie damit aber nicht. Ihnen fehlt noch die Erfahrung und der Überblick über das Ganze.

Gruß Navvie 

Kommentar von fenc16 ,

ich hab die hälfte nicht verstanden aber was ich vestanden hab das sie mir nicht glauben. Was sie aber sollten weil es war ist und nicht erfunden bei uns wird wirklich per Fingerabruck abgerechnet guck doch nach dafür gibt's das Internet schließlich. Warscheinlich sind sie einfach nicht auf dem neusten Stand der Dinge 😐 warum sollte ich mir sowas ausdenken?!

Kommentar von Navvie ,

Gut. Wo bitte ist das denn?

Antwort
von Saisha, 15
  • Brezeln und Laugengebäck haben wir immer vor der Schule vom Bäcker geholt, auch die Sandwiches waren bei Schulbeginn beim Bäcker gegenüber immer ausverkauft; War günstiger, hat besser geschmeckt und vor allem die Sandwiches waren füllender als all die Snacks
  • Auch Nüsse und Äpfel eignen sich hervorragend als Snacks für die Zwischenmahlzeiten - auch gut am Vortag besorgbar
  • Kleines Frühstück und wenns nur ne Kaffeetasse Flocken mit Nüssen, Früchten und Milch ist
  • mit deiner Naschdiät aufhören (defakto machst du bereits eine sehr eingeschränkte Diät)
  • Dir trotzdem die warme Mahlzeit holen - musst ja nicht ganz aufessen, wenn wirklich reicht die Hälfte, bezahlen tuns ja deine Eltern, da kannst du dein Taschengeld besser anlegen
Antwort
von SassyDLaw, 30

Ähm, nimm dir was zu Essen von Zuhause mit, wenn deine Eltern dir kein Geld geben? Was ist denn das für eine Frage, da sollte man eigentlich selbst drauf kommen. Ist im übrigen auch deutlich günstiger, besonders auf Dauer.

Kommentar von SassyDLaw ,

Brot etc hat man nämlich eigentlich in jedem Haushalt!

Kommentar von fenc16 ,

nicht wenn das Brot entweder schon am Vorabend gegessen wurde oder es schon hart ist

Kommentar von NackterGerd ,

Jeden Tag ist das Brot hart?  Ja klar

Antwort
von NackterGerd, 13

Deine Eltern haben 100 % Recht 

Entweder was ordentliches Essen oder von deinem Taschengeld den Süßkram kaufen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten