Frage von BlackDoor12, 48

Essen die Menschen irgendwann per Infusion aus Bequemlichkeit?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dresanne, 14

Da würde man in kurzer Zeit sehr krank werden und sterben, weil der Körper das Essen braucht. Die Zähne, der Magen, der Darm, das alles würde nicht mehr funktionieren, weil sie nicht ihre Funktionen ausführen können.
Deswegen ist die Ernährung durch Infusion nur Schwerkranken vorübergehend gestattet.

Antwort
von SpicyMuffin, 31

Nein, Infusionen sind extrem unangenehm. Außerdem hat Essen oft einen hohen gesellschaftlichen Wert (den es allerdings langsam verliert). Davon abgesehen macht es vielen Menschen Spaß zu essen. Du würdest deine Chips ja bestimmt auch nicht durch eine Infusion zu dir nehmen.

Antwort
von Akka2323, 9

Was sind denn Smoothies anderes? Eigentlich isst man Obst?

Antwort
von Irgendeinjemand, 18

Ich denke nicht, es gäbe sicherlich proteste, da niemand wissen kann, was man da gerade "isst", zudem wäre das teurer als einfach normal etwas zu essen, daher könnten sich das nur die reichen leisten, jedoch frage ich mich, ob sie das machen würden, da der geschmack von essen in diesen kreisen wohl eher eine rolle spielt, als essen an sich

Antwort
von DieWelteinKind, 10

Das kommt nichg irgendwann, kaum ein Mensch der die Wahl hat isst noch des Hungers wegen!

Antwort
von WienerFritzl, 10

Interessanter Gedankengang :)

Antwort
von Evileul, 9

Vieleicht Soldaten , aber alle anderen wollen ihr Essen genießen.

Antwort
von 8xLoVex8, 14

nein unser dünndarm stirbt sonst! Der Dünndarm braucht die feste Nahrung

Kommentar von dresanne ,

...und die Zähne!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten