Frage von mad5678, 27

Essen Abstände - Zunehmen?

Hallo! Ich habe gehört, dass wenn man z.b. um 08 Uhr frühstückt, und dann um 11 Uhr noch etwas isst, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist, oder was süsses, und dann um 13 Uhr Mittagessen zu sich nimmt, dass dann die kompletten Kalorien dieses Mittagessens direkt eingelagert / in Fett umgewandelt werden, selbst wenn der Körper diese Energie zu dem Zeitpunkt brauchen würde? Weil wegen den Zeitabständen, dass man 5 stunden zwischen den Mahlzeiten lassen sollte etc, und iwas mit Insulin?

wer weiß das genau?

Antwort
von Cassiopeija, 8

Das stimmt nicht, es ist eigentlich genau anders herum.

Dein Stoffwechsel lässt sich viel leichter und nachhaltiger anregen, wenn Du öfter kleinere Portionen und seltener grosse Hauptmahlzeiten isst.

Werden nämlich zu viele Kalorien auf einmal konsumiert, neigt der Körper dazu, sie als Fett einzulagern. Wenn Du aber zu wenige Kalorien isst, schaltet der Körper in den Hunger-Modus und lagert sogar Kohlenhydrate als Fett ein. Daher ist es wichtig, ein gutes Gleichgewicht zu finden.

Am besten ist es, fünf kleinere Mahleziten über den Tagt verteilt zu essen, ein paar Kohlehydrate, Gemüse, Obst. Damit wird der Hunger-Modus vermieden und der Körper geht bzw. bleibt im Fettverbrennungs-Modus.

Was soll mit Insulin sein? Wenn Du Diabetiker bist, musst Du die Kohlehydrate berechnen und entsprechend Insulin injizieren, ausserdem sollte man als Diabetiker eh lieber 5 kleine Portionen essen, damit der kreislauf nicht übermässig beansprucht wird.

Als Nichtdiabetiker ist es völlig unineressant, wenn Du dich wie zuvor gesagt ernährst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten