Frage von amerson1234, 177

Essbare Insekten züchten?

da essbare insekten z.b. mehlwürmer und heuschrecken sehr nahrreich sind, würde ich sie gerne züchten weil wenn ich sie kaufen tue dann kostet mich das mehr als dass züchten

wie kan man die züchten un dkann ich es bei mir zuhause oder werden die kinder dann misgeburten oderso weil ich die falsch gezüchtet habe

darf man auch dann die mieburten eessen

Antwort
von Ahzmandius, 138

Bist du bei deiner Kosten-Nutzungs-Rechnung sicher? Weil oft denkt man an manche Ausgaben nicht und hat schlussendlich muss man doch mehr Geld ausgeben als gedacht.

Kommentar von amerson1234 ,

ist doch logisch

grob kalkuliert

wenn man die selber züchten dann kann man viel mehr bekommen dass dreifache als wenn man die kaufen tut vom preis her bestimmt

Kommentar von Ahzmandius ,

Solche Kalkulationen, sind oft Milchmädchenrechnungen. Hast du wirlich alles ausgerechnet oder bloß überlegt, dass es billiger sein sollte?

Ich will nicht unterstellen, dass du es nicht gemacht hast, sondern lediglich dich dazu ermutigen zu überlegen, ob du auch wirklich an alles gedacht hast. Damit du später nicht enttäuscht wirst.

Bei der Insektenzüchtung könnte ich mir folgende Punkte vorstellen:

-Einkauf der Insekten

-Das entsprechende Habitat(wo du die Insekten züchten willst)

-Nahrung für die Insekten. Eventuelle nicht das billigste, da du sie ja selbst essen willst.

-Ein Teil der Insekten wird auf Grund von z.B. Krankheiten sterben etc., das heißt man müsste Nachschub holen

-Eventuell musst du auch Medikamente für die Tiere besorgen.

-Reinigung des Habitats. Ich kenne mich mit der Züchtung nicht aus, eventuell müsste das gesamte Terrarium(?) in regelmäßigen abständen ganz erneuert werden.

-Eventuelle Ausgaben für Strom und Wasser. Vielleicht brauchst du auch so etwas wie UV-Lampen(?)

-Auch an eine entsprechende Versicherung würde ich denken. Schließlich könnten die Insekten ausbrechen und somit den Wohnraum kontaminieren. Wenn du zur Miete wohnst, könnte so etwas Ärger mit dem Vermieter zur Folge haben. Ganz besonders, wenn die Tierchen Schäden verursachen.

-Anschließend könntest du auch noch deine investierte Zeit mit einbeziehen(sowohl die Zeit fürs Züchten, als auch die Zeit zum "ernten"). Schließlich ist deine Zeit auch was Wert.

Ich hoffe ich konnte dir halbwegs helfen.

LG

Ahzmandius

Kommentar von botanicus ,

Medikamente? Versicherung? UV-Lampe? Für Mehlwürmer??? ich lach mich schlapp ...

Kommentar von Ahzmandius ,

er schreibt auch Heuschrecken und eventuell noch andere Insekten. Ich habe so verstanden, dass er die Mehlwürmer und Heuschrecken, als Beispiel genommen hat. Schon bei Heuschrecken, könnte ein Ausbruch schwerwiegende Kosequenzen haben. Zumal Insekten in der Wohnung/Haus auch noch weitere Tiere anlocken könnten. Insbesondere Kackerlacken wären ein extremes Problem. Das mit ner UV-Lampe war bloß eine Vermutung, häng dich da nicht so dran aus.

Antwort
von botanicus, 102

Nutze die Zeit besser, um Deine Rechtschreibung aufzupolieren ... 

Mit Sicherheit sind Mehlwürmer billiger, als sie selber zu züchten. Aber warum sollten die Tiere Missgeburten werden, nur weil sie bei Dir zuhause sind? Lagerst Du strahlende Abfälle? Und selbst ein missgebildeter Mehlwurm schmeckt nicht anders als ein normaler.

Expertenantwort
von LilaPferd1, Community-Experte für Insekten, 105

Wie du Mehlwürmer züchtest , siehe Link > http://www.kakerlakenparade.de/tenebrio-molitor.html

Grillenzucht > http://www.kakerlakenparade.de/heimchen.html 

Antwort
von Reflutschi, 105

kannst du züchten und du kannst auch die missgeburten essen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten