Frage von inhaleexhale, 59

Esoterik im Zusammenhang mit "Sinn des Lebens"?

Ich bin gerade dabei etwas für einen Blogeintrag zu schreiben und bin auf das Thema ... Sinn des Lebens, gestoßen. Ein Esoteriker ist ja jemand der sich "besser auskennt als die Allgemeinheit", zumindest konnte ich das so hier finden.

Ergibt es denn einen Sinn wenn ich nun den Satz ...

"Ich möchte nicht wie ein Esoteriker klingen aber ich glaube fest daran das alles irgendeinen Sinn hat und ich genauso bin wie ich sein sollte."

... schreibe ? Also damit meine ich den Zusammenhang von Esoterik und "das alles einen Sinn hat". Kann man das in diesem Zusammenhang schreiben oder haben diese beiden Sachen im Grunde nichts gemeinsam ?

Nur noch mal zur Info, ich schreibe nicht über die Esoterik ich bin lediglich nur auf das Thema gestoßen und würde gerne wissen ob das so stimmt damit ich nicht irgendeinen Mist erzähle :)

Antwort
von ancanei, 17

Ich finde schon, dass das einen Sinn hat. Dabei begrenze ich mich weiß Gott nicht auf die Esoterik, den von dir geschriebene Satz "... ich glaube fest daran das alles irgendeinen Sinn hat und ich genauso bin wie ich sein sollte." würde auch auf Buddhisten und andere Religionen zutreffen.

Ich hab mich überall umgesehen und Erfahrungen gesammelt und kenne keine Glaubensrichtung, in der alles richtig oder alles falsch ist - das gilt auch für die Esoterik. Leute, die die Esoterik vorschnell abtun, weil sie in ihr bloßen Aberglauben zu erkennen glauben, glauben das ja auch nur - wirklich wissen tuts letztlich keiner. Und wer vorgibt, es zu wissen, weiß nicht einmal den Unterschied zwischen Wissen und zu-wissen-glauben.

Es ist ein bisschen vergleichbar mit eine großen Legokiste, die jemand ausgeschüttet und in verschiedene Schublädchen verteilt hat. Die meisten Menschen entscheiden sich für eine Schublade, setzen sich rein und deklarieren sie für das Richtige - und andere Schubladen für falsch. Und ich zieh es halt vor, in der Mitte zu sitzen und auf das zuzugreifen, was gerade für mich funktioniert.

Ich glaube jedenfalls, dass alles einen Sinn hat und dass jeder genau richtig ist, wie er eben ist. Das basiert halt nicht auf einer bestimmten Schublade, sondern aus vielen Aspekten aller mir bekannten Schubladen, sofern sie mit den Naturgesetzen in Einklang zu bringen sind. Ich nehm im Grunde alles, was funktioniert - aus welcher Ecke es kommt, ist mir da ziemlich egal.

Deswegen würde ich wahrscheinlich eher schreiben, dass es auch in der Esoterik die Thesen gibt, dass alles einen Sinn hat und....

Antwort
von Giustolisi, 16

ich bin lediglich nur auf das Thema gestoßen und würde gerne wissen ob
das so stimmt damit ich nicht irgendeinen Mist erzähle :)

Ich würde sagen eher Mist. Esoterik ist ein Sammelbegriff für neueren und älteren Aberglauben. Diskutiert man mit Esoterikern stellt man häufig fest, dass sie sich recht schlecht mit der Welt auskennen und wie sie funktioniert. Meistens glauben sie widersprüchliches und oft wirklich abgefahrenes Zeug.

Einen Sinn des Lebens im Sinne eines allgemein gültigen Lebenssinns hat noch keiner gefunden und wird wahrscheinlich auch nie jemand finden. Die Menschen schaffen sich zumeist selbst ihren Sinn, oft genug mit Sinnlosem, wie Glaube.

Antwort
von John882, 37

Ich würde eher schreiben:

Ich möchte nicht esoterisch klingen, aber ich glaube fest daran, dass alles irgendeinen Sinn hat und ich genauso bin, wie ich sein sollte.

Ich würde sagen, das ist okay, wobei man unter einem Esoteriker eher jemanden versteht, der sich halt mit so übersinnlichen Zeugs beschäftigt und weniger jemanden der Einsicht in tiefere Dinge hat, wobei die Bezeichnung ja eigentlich daher kommt.

Edit: Wobei ich schreiben würde:

Ich möchte nicht esoterisch klingen, aber ich glaube fest daran, dass alles einen tieferen Sinn hat und ich genauso bin, wie ich sein sollte.

Kommentar von inhaleexhale ,

Vielen Dank für die schnelle und vor allem hilfreiche Antwort. 

Dann werde ich das doch gleich mal so übernehmen. 

Antwort
von Aleqasina, 15

Ein Esoteriker ist genau genommen jemand, der nach einer Einweihung  Zugang zu einer besonderen Gemeinschaft bzw. einer Geheimlehre hat.

Bitte prüfe in diesem Zusammenhang deine Verwendung dieses Begriffes.

Antwort
von grtgrt, 9

Deine Formulierung macht durchaus Sinn, sie scheint mir perfekt.

Auch dass du dich darin von Esoterik abzugrenzen versuchst, macht Sinn, denn:

Es mag gut sein, dass viele Esoteriker ehrlich sein wollen. Es kommt aber letztlich darauf an, wie fehlerfrei und logisch formal nachvollziehbar ihre Argumentation ist. 

Wenn ich jemand als Esoteriker bezeichne, dann meine ich damit, dass er sich auf wissenschaftliche Ergebnisse beruft ohne hierbei die notwendige Vorsicht und Gründlichkeit walten zu lassen (was dann zur Folge hat, dass er an entscheidenden Stellen sachlich Falsches berichtet oder Dinge als bewiesen hinstellt, die mit heutigem Wissen einfach nicht beweisbar sind). 

Antwort
von Patrickson, 21

Die aussage, das ein esotheriker jemand ist, der sich "besser auskennt wie die allgemeinheit" ist, sorry, völliger schwachsinn! Mit was kennt er sich besser aus? Im Würste braten? Im socken stricken? Im sinn des lebens? Welcher sinn? Woher hast du diese bescheuerte antwort? Deine antwort ist völlig ok, nur lass den esotheriker aus dem spiel, ausser du bist der ansicht, dass esotheriker in bezug auf den Sinn des lebens tatsächlich besser drauskommen, wie "die allgemeinheit", wer immer diese allgemeinheit auch sein soll?  Wenn du dieser ansicht bist, weshalb willst du dann nicht wie ein esotheriker klingen, du bist ja derselben ansicht. Ansonsten brauchst du dich doch nicht dafür zu entschuldigen, dass du an den sinn des lebens glaubst und du dich gut findest, wie du bist! Vor welchem publikum willst du nicht so klingen? Wieso entschuldigst du dich für jemand anderen? Wenn du den satz so sagst wie du beschrieben hast, würde ich deinen blog höchstens noch weiterlesen um zu verstehen, weshalb du solchen mist erzählst! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community