Frage von matildagreu, 61

Kennt sich jemand mit der ESF geförderten Weiterbildung in Berlin aus?

Guten Tag,

ich bin nun seit einem Jahr alleinerziehende Mutter. Da meine Tochter jetzt in den Kindergarten geht, würde ich gerne wieder ins Berufsleben einsteigen. Ich bin gelernte Bürokauffrau und würde auch sehr gerne wieder im Büro arbeiten, jedoch bewerbe ich mich seit einem halben Jahr erfolglos. :/ Hab jetzt von der Möglichkeit einer ESF geförderten Weiterbildung gehört und wollte fragen, ob ihr euch damit auskennt? 

Würde sehr gerne eine Zusatzausbildung evtl. als Buchhalterin machen, um meine Einstiegschancen zu verbessern.

Vielen lieben Dank für eure Hilfe! Mfg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarBehrl, 48

Hi,

also für die geförderte Weiterbildung musst du dich erst mal um ein Beratungsgespräch kümmern. Da können sie dir dann sagen, ob du Anspruch auf eine ESF-Förderung hast und du eine Fortbildung beginnen kannst. Als alleinerziehende Mutter hast du grundsätzlich gute Chancen gefördert zu werden. Es werden auch regelmäßig Weiterbildungen für Finanzbuchführung angeboten (wär doch was für dich), aber am Besten schaust du einfach mal hier: http://www.bbq.de/wann-erhalte-ich-eine-esf-foerderung/

Auf der Seite steht alles super genau beschrieben und du findest alle notwendigen Informationen. Ich wünsch dir viel Glück und hoffentlich bald einen erfolgreichen Berufsstart!

P.S.: Hab dir noch ein Bild eingefügt, wo du einen kurzen Leitfaden bzw. eine grobe Übersicht über die ESF gefördete Ausbildung hast.

Grüße

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 33

Hallo Matilda, Versuche Dein Glück bei der ESF wie von MarBehrl geschildert. Allerdings sehe ich in Deinem Fall eher geringe Chancen zur Fördereinwilligung durch den ESF, da Du als Bürokauffrau eine gute Ausbildung hast. Der EFS födert in erster Linie benachteiligte junge Menschen, insbesondere auch ohne Schul- und Berufsabschluss, Langzeitarbeitslose, Frauen und Erwerbstätige, insbesondere solche mit geringer Qualifikation oder geringen Einkommen, sowie Personen mit Migrationshintergrund, v. a. in schwierigen Lebenslagen (z. B. Flüchtlinge). Warst Du denn schon bei Deinem zuständigen Arbeitsamt und hast Dich arbeitssuchend gemeldet? Solltest Du unbedingt machen und hierbei vielleicht nach einer bezahlten Umschulung oder Weiterbildung fragen. Da ist die Aussicht auf Förderung (Bildungsgutschein) sicher wesentlich höher. Für Weiterbildungs- und Umschulungsangebote nutzt Du dann einfach kostenlos unsere Seite oder unserhttps://www.fortbildung24.com/startseite.html4.com/startseite.html Viel Erfolg und Gruß Serviceteam FORTBILDUNG24

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community