Frage von horselove2001, 142

Esel und Pferd?Darf man das?

Hallo ihr
Ich kaufe mir bald einen Jungen Araber! Alsoo wir haben eigentlich keine anderen Pferde ausser 3 Eseln würde das auch funktionieren?

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 55

Vorgeschrieben ist meines Wissens nur, dass das Pferd " equiden " zur Gesellschaft braucht. Früher kaufte man seinem Pferd halt eine Ziege..

Ein Shetty könnte da einen  Kompromiss darstellen. Kommt aber auch darauf an, wie das Pferd vorher gelebt hat. Ein Pferd, was sein bisheriges Leben in einer großen Herde verbracht hat, würde sich sicher schwerer tun bei dieser  Haltung als eines, was vorher immer einzeln auf die Koppel kam, weil es sich mit keinem vertrug.


Antwort
von FelixFoxx, 88

Das ist eine schlechte Kombination, denn beide haben ein unterschiedliches Verhalten. Pferde müssen mindestens mit einem Artgenossen zusammen gehalten werden!

Kommentar von horselove2001 ,

Würde daa auch ein Shetty gehen oder müsste es dan auch ein araber sein?

Kommentar von FelixFoxx ,

Ein Shetty würde auch gehen. Richtig wohl fühlen sich Pferde aber nur in einer Herde ab 5-7 Pferden aufwärts.

Kommentar von Urlewas ,

Zwischen " müssen" und "optimal " gibt es immer einen gewisse Spanne. Was Du für verträglich hälst, mußt Du schlussendlich selbst entscheiden.

Kommentar von ponyfliege ,

es kommt auf das pferd an. wenn du einen "underdog" hast - entweder mit nur einem anderen oder in einer gruppe ab - wie felix foxx vorgeschlagen hat, ab 6 pferde.

und ich würde annehmen - die 3 esel als eingeschworene gemeinschaft dürften ein einzelnes pferd ziemlich mobben.

Kommentar von xxEqUeStRiAnxx ,

Shettys sind leider nicht 100% als Beisteller geeignet, da sie nicht die gleiche Körperliche Beziehung zu einem Pony haben wie Ponys untereinander. Kann das irgendwie schwer erklären 😅

Das sozialverhalten zwischen Shetty und Pony/Araber stimmt einfach nicht, da sie sich nicht gegenseitig Körperlich Pflegen können.

Kommentar von ponyfliege ,

doch. sie können. ;-)) es sieht merkwürdig aus, aber es funktioniert.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Kann ich nur bestätigen. Zumal ein Araber ja ein kleines Pferd und kein Shirehorse ist...

Kommentar von FelixFoxx ,

Das klappt auch zwischen meinen 1,15m und 1,20m kleinen Ponys mit unserem 1,80m großen Trakehner...

Antwort
von DonkeyDerby, 35

Optimal ist das nicht, allerdings sind sich Pferd und Esel ähnlicher als alle anderen Kombinationen aus verschiedenen Arten. Das größte Problem sehe ich im unterschiedlichen Futterbedürfnis. Wenn auch Araber leichtfuttrig sind, so brauchen sie - erst recht ein junges Tier - doch immer noch energiereicheres Futter als die Esel. Also hungert entweder der Araber oder die Esel werden zu fett.
Das Gleiche gilt übrigens für Shetlandponies, die, wenn sie mit Pferden zusammenstehen, potentielle Hufrehekandidaten sind...

Ich habe schon enge Freundschaften zwischen Pferd und Esel in gemischten Herden erlebt, es suchen sich also nicht immer die Pferde nur Pferde als Freunde und die Esel andere Esel! Deswegen möchte ich da nicht so pauschal abraten, wie es andere Antwortgeber tun. Und da die Esel eine Dreiergruppe sind, ist ja einer das dritte Rad am Wagen und würde sich womöglich gerne dem Araber anschließen.

Wichtig ist aber auch das Alter. Sind die drei Esel ältere Tiere, werden sie dem jungen Araber keinesfalls adäquate Partner sein. Es gibt vieles zu bedenken und ganz genau weiß man es ohnehin erst hinterher...


Antwort
von DerReudgeXHorst, 6

Aber natürlich kann man sich mit einem Esel und Pferd paaren wenn man die Lizens für Rollotterlieferrolladen besitzt . Dabei ist zu beachten dass man nur Sonntags denn wilden Willy in falsche Terretorien halten sollte damit der Ritter von Notredamm das Entenrudel nicht verjagt denn Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.Amen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten