Frage von OkanHilft, 84

Eschenholz giftig für Katze?

Hallo freunde ich habe mir einen neuen Eschenholz Baseballschläger von Usa sport zugelegt , nun habe ich das Produkt im Internet gesucht und lesen müssen , dass Eschenholz giftig für katzen sei nun zu meiner Frage . Gilt das auch für verarbeitetes Eschenholz? (Will ganz sicher gehen, ich liebe meinen Vierbeiner)

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 1Paradise1, 30

Ich würde ihn in jedem Fall im Schrank aufbewahren,so das die Katze da nicht drankommt. Wenn sie ihn als Kratzstamm ansieht und ihn bearbeitet und sich danach die Pfoten leckt,kann es schonmal böse ausgehen.

Antwort
von NuclearBenni, 47

Wenn sie anfängt zu brechen, krank zu werden oder so nicht normales, geh sofort zum Tierarzt! Aber gib ihr sowieso nicht sowas, das ist nicht gesund, geh mal ins Tiergeschäft und hol irgendwas zum Spielen, kauen oder so. Meine Schwestern haben selber 2 Katzen.

Kommentar von OkanHilft ,

Der schläger ist für mich nur er steht halt in meinem Zimmer.

Antwort
von Weisefrau, 54

Hallo, die Katze sollte nicht darauf rum beissen oder daran lecken. Wahrscheinlich macht die Katze das sowieso nicht.

Antwort
von Luftkutscher, 34

Weshalb soll Eschenholz für Katzen giftig sein? Wo hast Du denn dieses Gerücht aufgeschnappt?

Kommentar von OkanHilft ,

Ist es denn nicht so ? :O

Kommentar von Luftkutscher ,

Ich habe im Internet recherchiert und nicht einen Hinweis darauf gefunden, dass Eschenholz für Katzen giftig sein sollte.

Kommentar von 1Paradise1 ,

Dann hast Du nicht richtig recherchiert. Hier lies selbst : http://www.katzen-lexikon.de/Giftige_Pflanzen

Kommentar von Luftkutscher ,

Nur frische Pflanzenteile können für Katzen leicht giftig sein, nicht aber das trockene Holz!

Kommentar von 1Paradise1 ,

Woher willst Du das wissen?

Kommentar von Luftkutscher ,

Weil es hierzu keine Warnungen von Seiten der Veterinärmedizin gibt. Zudem lagern die meisten Giftpflanzen ihr Gift nur in den Pflanzenteilen ein, die von Tierfrass bedroht sind und dazu gehören die verholzten Teile nicht.

Kommentar von 1Paradise1 ,

Einem Pferd bei uns am Stall hat man vergiftet,indem man Eibenholz bei ihm in die Box getan hat.Derjenige wusste es nicht und dachte,das der Gaul ebenso daran nherumnagen könnte wie bei Obstbaumzweigen.

Kommentar von Luftkutscher ,

Eibenholz enthält auch in den verholzten Teilen das Gift Taxin. Zwar ist die Giftdosis im Holz erheblich geringer als in den Nadeln, aber da Pferde sehr empfindlich auch das Taxin reagieren, kann das durchaus möglich sein. Wegen dieser erheblichen Gefährdung, die für Pferde von der Eibe ausgeht, haben Fuhrleute früher alle Eiben entlang von Wegen und Straßen entfernt. Für Pferde kann es bereits gefährlich sein, wenn sie unter einer blühenden Eibe rasten, ohne dass sie an den Zweigen knabbern. Solch eine dramatische Gefährdung ist von Eschenholz für Katzen nicht zu erwarten.    

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten