Frage von Neokapitalista, 49

Es zwingt keiner keinem zum Leben, man lebt einfach, aber ist es nicht unfair, nicht gefragt werden zu können, ob man geboren werden soll?

Antwort
von einfachichseinn, 15

Wer soll die Frage denn beantworten?

Die Natur regelt das eigentlich schon dadurch, dass das schnellste und willensstärkste Spermium das auserwählte ist.

Antwort
von switchii, 28

Naja im Prinzip hast du dir ja das Leben ausgesucht. 

Da waren tausende von kleinen Spermien, aber genau du hast es dir ausgesucht, der/das Schnellste und Stärkste zu sein. Du bist das Spermium, dass sich durchgekämpft hat.

Also frag dich nun nochmal, ob du wirklich nicht "gefragt" wurdest.

Antwort
von landregen, 24

Nö.

Wo willst du hier den Maßstab für "fair" oder "unfair" ansetzen?

Antwort
von FelinasDemons, 9

Mal angenommen es wäre so.
Wieso solltest du dann nicht leben wollen? Woher willst du vor deiner Geburt wissen, wie dein Leben verläuft. Vlt wirst du der glücklichste Mensch der Welt und/oder prägst eine ganze Nation. Oder dein Leben verläuft negativ. Hast Pech im Leben, scheiterst immer wieder.

Aber das kannst du vor deiner Geburt ja noch nicht alles wissen. Glaub mir, wenn du die Chance hättest zu entscheiden ob du lebst oder nicht. Würdest du das Leben wählen. Einfach aus Neugier, was dich erwarten könnte.

Antwort
von flareb, 27

Bei der Anzahl an Fragen die Sie stellen, scheint Ihnen furchtbar langweilig zu sein. Eben noch Bordell, jetzt wieder was anderes.

Antwort
von DerOnkelJ, 29

Ähm.. wie soll man dich denn fragen ob du geboren werden willst.. wenn du als Einzeller durch die Gegend waberst und noch keine Sinnesorgane hast zum Wahrnehmen geschweige denn ein Gehirn um das  zu verarbeiten??


Antwort
von Thomas19841984, 22

klar ist das unfair

Antwort
von Freeware24, 17

Wenn du dich das fragst, solltest du unbedingt "Gottes Werk und Teufels Beitrag" von John Irving lesen ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community