Frage von Akitiann, 13

Es zieht extrem durch die Wohnung - Jetzt sollen wir, der vom Verm. beauftragten Firma nachrennen,da diese sich seit Wochen nicht zuckt. Ist das denn rechtens?

Leider war es bei der Wohnungsübergabe nicht zu erahnen, doch jetzt wo es kälter und stürmischer wird pfeifft es bei uns durch alle Ecken. In einer Abstellkammer entdeckten wir an einem Kabelkanal ein großes Loch duch welches es pfeifft. Es zieht so stark, dass wir probleme haben, sogar bei geschlossenen Fenstern die Zimmerüren zu öffnen, weil der Zug so stark ist. Außerdem ist der Lärm, das Rauschen und Pfeiffen extrem belastend. Wir haben dieses Problem zeitnah dem Vermieter gemeldet, und prompt kam auch eine Woche später der Tischeler und schraubte an den Fenstern herum. Aber das Loch, sei nicht seine Sache. Also kontaktierten wir den Vermieter erneut, und eine entsprechende Firma wurde von ihm beauftragt. Inzwischen sind weitere Wochen vergangen, davon abgesehen, dass es nach wie vor auch durch die Fenster zieht, tat sich nix. Also wieder Kontakt zum Vermieter. Jetzt aber beauftragte er uns, wir sollen uns doch bei der Firma melden und Druck machen. Ich bin mir nicht sicher, ob das so richtig ist! Zumal wir, seit unserem Einzug, ständig der Vermietung hinterher rennen müssen. Z.B. haben wir immernoch keinen Schlüssel für den Fahrradkeller. Unsere Räder stehen seit Monaten im Gang. Wir fühlen uns irgendwie verarscht.... Gibt da irgendeine Handhabe, wie wir uns dazu verhalten sollen?

Meine Frau wird sicher morgen die Firma kontaktieren, obwohl sie den ganzen Tag beruflich Stress hat. Aber es muss endlich was passieren! Unsere große Tochter kann kaum schlafen, wenn Wind ist, der Lautstärke wegen. Für uns alle schwer auszuhalten.

Antwort
von emily2001, 13

Hallo,

wahrscheinlich will der Vermieter für die Kosten nicht aufkommen, daher empfiehlt er euch, bei der zuständigen Firma nachzufragen.

Das mit dem Fahrradkeller: könnt ihr denn nicht bei den anderen Mitbewohnern fragen, ob sie einen Schlüssel haben, und den Schlüssel selber nachmachen lassen ?

Ihr könntet auch einen Anwalt beauftragen, bei euch vorbei zu kommen und sich die Verhältnisse anzuschauen... Dann würde dieser Anwalt  ein entsprechendes Schreiben verfassen und dabei den Vermieter androhen, die Miete zu kürzen, wenn nicht bald gehandelt wird...

Dieser Anwalt sollte sich im Mietrecht auskennen (Spezialgebiet).

Emmy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten