Frage von HerrDerDiebeFan, 45

Es wird mir alles zu viel. Ist das normal?

Seit dem Wochenende fühle ich mich seelisch total sch.... Ich habe am Donnerstag erfahren, dass meine Versetzung stark gefährdet ist und ich weiß nicht, ob ich das schaffe. Noch dazu kommt, dass es bei mir Zuhause öfter mal Streit zwischen meinen Eltern und meiner Schwester gibt, was mich sehr belastet. Und als ob das nicht schon genug wäre, bin ich auch noch unglücklich verliebt :( Ich habe seit gestern immer wieder so einen komischen Druck auf dem Magen und ich merke oft, wie mir die Tränen kommen. Bin ich bei meiner Familie, schaffe ich es mit Mühe, sie zurückzuhalten. Bin ich aber alleine in meinem Zimmer, lass ich die Tränen laufen und weine. Manchmal auch Nachts. Was kann ich tun, damit es mir besser geht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pocaahontas, 20

Du solltest deine Stimmung auf jeden Fall beobachten. Wenn das schlechte Gefühl und die Schlafprobleme über zwei Wochen anhält kann sich daraus eine Depression entwickeln. Das kann echt ernst werden und man sollte sich dann zeitig Hilfe suchen! Sonst sprich mit deinen Eltern darüber! Bist du noch Minderjährig?

Prinzipiell geht es eigentlich jedem mal echt dreckig und da hilft meist nut nach vorne schauen und mit den Menschen, die einem nahe stehen, reden. Was auf jeden Fall wichtig ist, dass du dich nicht hängen lässt und absonderst. Du solltest auf jeden Fall, auch wenn du dich beschissen fühlst, weiter deinen Aktivitäten und Hobbies nachgehen! Der Druck auf dem Magen wird psychosomatisch (also durch deinen psychischen Zustand verursacht) sein und wird wieder weg gehen, wenn du dich besser fühlst.

Bei einer Depression würde ich dir dann ganz ernsthaft empfehlen einen Psychologen aufzusuchen. Ich weiß das ist oft ein Tabu-Thema, aber absolut keine Schande. Das machen mehr Menschen als man so denkt.

Du solltest mit der Bitte an deinen Hausarzt treten und lass dir bitte nicht einfach Medikamente verschreiben!

Antwort
von blumenkanne, 13

wie wäre es wenn du dich einfach auf deine schule konzentrierst u anfängst zu arbeiten, statt noch ein halbes jahr schleifen zu lassen? du weißt auch nicht erst seit donnerstag, dass du versetzungsgefährdet bist - du kennst deine noten. somit weiß man wie man steht in jedem fach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community