Frage von Kuppelwieser, 24

Es werden hier so viele Fragen gestellt zu Problemen in gemischtklassigen Schulen, wäre es da nicht besser, pubertierende Schüler nach Geschlechter zu trennen?

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Schule, 15

Hallo,

dann wäre ja gerade das Interessanteste an der Schulzeit dahin. Woran möchtest Du Dich denn später im Alter erinnern, wenn nicht an die Mädels-Jungs-Geschichten? An irgendwelche trockenen Unterrichtsstunden?

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von Kuppelwieser ,

Haben die Mädels und Jungs nicht in der Freizeit genug Gelegenheit zum Kommunizieren? Die Schule kostet dem Staat viel Geld und sollte nicht zur Partnersuche dienen!

Kommentar von Willy1729 ,

Da ist wohl einer nie jung gewesen oder er hat vergessen, daß er es mal war.

Kommentar von SecretGirlHehe ,

wie soll man sich denn kennenlernen ohne gemeinsame zeit in der schule? Außerdem wenn man das deutsche schulsystem betrachtet, ist es ab der gymnasialen Oberstufe unmöglich eine solche Trennung durchzuführen

Antwort
von SecretGirlHehe, 24

kann man sich doch aussuchen?

Kommentar von Kuppelwieser ,

Wer kann sich das aussuchen? die Schüler, deren Eltern? Auf jeden Fall wäre es besser die Geschlechter grundsätzlich zu trennen, schon mal zum Zwecke einer besseren Konzentration beim Lernen!

Kommentar von SecretGirlHehe ,

es gibt doch Jungs und Mädchenschulen, eine gewissen Wahl besteht also.

Kommentar von Kuppelwieser ,

Das mag sein, aber ich beziehe mich auf die konkreten auffälligen Fälle und bin daher der Meinung, man sollte spätestens bei Vierzehnjährigen eine Trennung machen! 

Kommentar von SecretGirlHehe ,

Damit die Jugendlichen aus ihren alten Klassen gerissen werden? Klingt für mich unschlüssig, außerdem können die Kinder/jugendlichen sich sonst doch kaum noch vernünftig entwickeln, wenn sie nicht mal die ansicht der anderen Seite kennen oder aber auch der Kontakt verboten wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community