Frage von VKLB11, 63

Es tut so weh, wie soll ich mich verhalten?

Ich (22) hoffe hier bekomme ich ein paar hilfreiche Antworten, ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Es fing alles vor 6 Jahren an. Ich kannte ihn (25) von der Schule, habe ihn jedoch nie wirklich beachtet, da er überhaupt nicht mein Typ war. Doch plötzlich an Karneval 2010 sah ich ihn auf einer Feier und habe mich direkt in ihn verliebt und mich deshalb auch einige Tage später bei ihm gemeldet. Recht schnell kamen wir zusammen, es hielt aber nur für ein halbes Jahr, weil unsere Beziehung nur aus TV gucken bestand. Es wurde nie was unternommen. In dieser Zeit hing er sehr an mir, fast wie eine Klette, was mir irgedwie zu viel wurde. Nach der Trennung hatten wir auch keinen Kontakt mehr.

3 Jahre später habe ich mich wieder bei ihm gemeldet und ein halbes Jahr später waren wir tatsächlich wieder zusammen. Diesmal war alles anders. Ich war wieder so unfassbar verliebt und irgendwie bin ich die geworden, der die Beziehung wichtiger scheint. Wir zogen dann auch schon nach 8 Monaten zusammen. Das ist jetzt etwas mehr als ein Jahr her. Er wirkte eigentlich immer glücklich auf mich, ich sei seine Traumfrau und er wolle mich auf jeden Fall heiraten und Kidner mit mir haben. Dann, eines Tages, ohne Vorwarnung macht er Schluss. Es liege nicht an fehlender Liebe, eher an ihm. Er fühle sich zu eingeengt und hat einfach ein komisches Gefühl, dass er nicht zuordnen kann. Es kommt immer nur, "Keine Ahnung" (ich lasse ihm wirklich seine Freiheiten, auch wenn ich manchmal anstrengend bin). Nach der Arbeit habe er keine Lust nach Hause zu kommen. Wir haben noch etwas geredet und dann hat er sich wieder beruhigt und alles schien wieder ok. Dies spielte sich ein weiteres Mal so ab, diesmal musste ich auf die Versöhnung jedoch einen ganzen Tag warten. Man sollte meinen, er sei sich nun sicher, aber falsch gedacht. Es geschah einige Monate später erneut und beim vierten Mal, was eine Woche später war, ging er so weit, dass wir vereinbarten, dass ich 2 Wochen ausziehe und kein Kontakt besteht, damit er Zeit hat festzustellen, ob es am Zusammenleben liegt. Nach 2 Tagen bettelte er, dass ich wieder zu ihm komme. (Bin vorher mit Sack und Pack zurück zu meiner Mutter, für 2 Tage, hätte man sich auch sparen können, aber ich will ja kämpfen). Ich war also wieder da und wir waren echt glücklich, ich dachte, er hätte eingesehen, wie wichtig ich ihm bin. Bis heute, 1,5 Monate später. Er fühlt sich von heute auf morgen wieder so komisch und wie es jetzt weitergeht steht in den Sternen. Ich kann einfach nicht mehr, weil mich das alles immer wieder so sehr verletzt. Warum ist er so komisch? Die letzten Tage sagte er mir noch, wie sehr er mich liebt und dass ich ihn unbedingt heiraten soll und dass er nicht ohne mich kann... er wollte sogar in das geerbte Haus seiner Oma mit mir zusammen ziehen und jetzt sowas.

Es tut so weh... Kennt ihr sowas oder habt ihr einen Rat?

Schonmal vielen Dank für´s lesen.

Antwort
von sunnynanciiiii, 10

Ich finde er ist erwachsen um zu wissen was er möchte , wenn er sich nicht entscheiden kann dann soll er klar Text reden und dir nicht immer nach pa Monaten mit sowas ankommen . Oder er liebt dich und will dich als seine freunde oder er soll es ganz lassen . Wenn es einmal passiert , kommst du drüber hinweg aber dich nicht andauernd , da kommst du ja nie drüber hin weg und wirst immer wieder verletzt .
Also ich würde jetzt an deiner Stelle mit ihr wie erwachsen 2 Menschen reden die versuchen ihre Zukunft zu Planen, mach ihn klar das er das alles sein lassen soll sonst bist du ganz weg . Er muss einfach Schecken das du dir nicht alles von ihm erlauben lässt auch wenn du ihn liebst

Antwort
von Andretta, 15

Kümmere Dich öfter um Deine eigenen Interessen, mach Dinge, die Dir Spaß machen und Dir gut tun. Das macht einen für gewöhnlich nicht nur für den Partner anziehender sondern auch mit sich selbst zufriedener. 

Das ewige Spiel zu Anziehung und Ablehnung in Partnerschaften ist ein altes Spiel.  Es erinnert mich oft an eine Wippe und manchmal ist es schwer, diese Wippe vernünftig auszutarieren.

Alles, alles Gute :-)

Antwort
von KarmaUndercover, 16

Dein Freund scheint ziemliche Stimmungsschwankungen zu haben.
Erst will er dich, dann nicht, dann doch wieder und...
Ich kann verstehen, dass du ihn liebst und so, aber -wie es sich für mich liest- ist das schon etwas heftig, wie er dich zurückweist, wie es ihm gerade passt, und dich dann wieder plötzlich zurückhaben will und die Zukunft mit dir plant.
Sag ihm mal ruhig ins Gesicht, dass er sich verdammt nochmal entscheiden soll. Will er oder nicht? 
Ich meine... Stell dir folgendes Szenario vor:
Ihr seid verheiratet, habt Kinder und plötzlich hat er wieder "sein komisches Gefühl"... und was dann?
Ich kann verstehen, dass du trotz seiner spontanen Stimmungsschwankungen Gefühle für ihn hegst, aber ob das auf Dauer gut geht?
Sprich mit ihm und lass ihn vielleicht einige Tage in Ruhe, damit der Kerl sich wirklich gut überlegen kann, ob er nun mit dir zusammen sein möchte oder nicht. 

Antwort
von anastasia100, 4

Ich kenne sowas...

Du musst dir ueberlegen wie es weiter gehen soll oder ob es weiter gehen soll

Vllt wäre es das beste wenn ihr euch erstmal nicht seht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten