Es tut mir leid, falls diese Frage mich dumm da stehen lässt. Aber ich will es wissen...?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Inferno18,

der Begriff der Steuerhinterziehung meint, dass eine Person oder ein Unternehmen Einkünfte erzielt hat, welche nicht dem Finanzamt gemeldet wurden und somit nicht besteuert werden konnten.

Dieses Vorgehen ist eine strafbare Handlung und wird je nach Höhe der Hinterziehung bestraft.

Im Fall von Uli Hoeneß geht es um nicht versteuerte Kapitalerträge bzw. Gewinne aus seinen Börsengeschäften. Diese hat er über eine Bank in der Schweiz abgewickelt und das Konto in Deutschland nicht angegeben. Er hat sich allerdings selbst angezeigt um diesen Fehler zu korrigieren. Im Verfahren mussten die Summen allerdings sehr oft korrigiert werden, sodass die Richter von einer unvollständigen Selbstanzeige ausgegangen sind.

Aus diesem Grund wurde er verurteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tueffel2008
02.03.2016, 17:13

Ja, ca. 28 Millionen hinterzogene Steuern sind für Hoeneß wohl Peanuts! Denn insgesamt hat er ja ca. 45 Millionen gezahlt. Ich muss, weil ich zu meiner Pension noch 300,- € Rente bekomme, 689,- € nach zahlen.  

0

Das Finanzamt war der Meinung, dass er zu wenig Steuern bezahlte und das reicht schon. Sie gehen von anderen, also mehr Einnahmen aus als er angab bzw. er bezahlte seiner Steuern einfach nicht. Ich streite auch jedes Jahr aufs neue mit dem FA, überlasse das mittlerweile einem Berater, weil das FA sowieso immer gewinnt und ziehe aus deren Regeln anderweitig Profit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
01.03.2016, 14:04

Das Finanzamt war nicht nur der Meinung, es wäre so, es konnte auch bewiesen werden. Zudem hat Hoeneß eine Selbstanzeige erstattet, die allerdings Mängel aufwies und somit  § 371 Abgabenordnung nicht anwendbar war.

Übrigens trifft es nicht zu, dass die Finanzverwaltung immer recht bekommt, vielleicht solltest du dir einfach mal die Rechtsprechung der Finanzgerichte und des BFH ansehen.

0

Er hat Steuern die er an den Staat hätte zahlen müssen, nicht gezahlt und wahrscheinlich ins Ausland gebracht.

Sachen nicht versteuert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat seine Steuern nicht ehrlich und wenn, dann nicht in der notwendigen Höhe bezahlt.

Das hört sich nicht so schlimm an, ist es aber, denn:

Er hat als besonders wohlhabender Bürger und ganz besonders als Prominenter und ganz, ganz besonders als Teil der reinen Unterhaltungsindustrie im erheblichen Maße von der Kultur, dem sozialen Frieden, dem allgemeinen Wohlstand, der öffentlichen Ordnung (Polizeischutz, Wohlstandsicherung), der Infrastruktur etc profitiert.

Viel, viel mehr, als z.B ein einfacher Arbeiter davon profitiert, der
ja im wesentlichen den Bus und die Straße vor seiner Haustür braucht um
bis zur Arbeit zu kommen.

Man steht doch öfter mal im Stau wegen Fußballspielen, wenn die Fans in die Stadien pilgern. Das kostet dich dann Zeit und Sprit (dein Geld) auch wenn du mit Fußball nix am Hut hast ... die Polizei muss da auch rumstehen ... ach lassen wir das an der Stellen.

Jedenfalls wird er jedes mal, wenn du unter dergleichen leidest, ein bisschen reicher.

Er hat sich also reichlich bedient am Lande Deutschland und seinen Mitmenschen und wollte dann die Rechnung nicht begleichen aus Gier und Uneinsichtigkeit. Mia san mia.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenhai3
01.03.2016, 13:01

Du sagst es ! Aber weil ja alles nicht so schlimm war, darf ich nach der hälfte der Strafe wieder gehen. :(

1

Steuern hinterziehen heißt:

Er hat ein Einkommen gehabt, für das er hätte Steuern zahlen müssen. Hat dies aber nicht getan.

Konkret bei Höneß: Er hat sein Einkommen als Präsident bei BM und auch das seiner Firmen ordentlich beim Finanzamt gemeldet (offizielle version) und Steuern dafür bezahlt.

Gleichzeitig hatte er aber auch Geld im Ausland angelegt und daraus Gewinne erzielt. Auch die hätte er angeben müssen und Steuern zahlen. Aber viele Jahre lang hat er "vergessen" das zu tun. Also viele Mio € Einnahmen nicht dem Finanzamt gemeldet = Steuerhinterziehung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inferno18
01.03.2016, 12:49

Ohhh.. Viele Million? Ok, dann verstehe ich es. Danke Sehr

0

Einfach ausgedrückt: Er hat den Staat um Einnahmen betrogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat Geld, das er  dem Staat wegen Gewinnen hätte  geben müssen, zurückgehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat Geld verdient für das man eigentlich Steuern hätte zahlen müssen. Diese Einkünfte hat er aber nicht gemeldet und somit die Steuern darauf hinterzogen.
Wikipedia Steuern
Wikipedia Steuerhinterziehung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gewinne aus der wurstfabrik , dem fcb , umgang mit addidas und cola etc , wurden manipuliert  und transferiert auf konten außerhalb brd . damit dann wieder geschäfte gemacht und wieder die erträge beiseite geschafft .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gelder die eigentlich an den Staat gehen sollten für sich behalten. In dem er z.B nicht angegeben hat wie hoch sein einkommen/Vermögen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inferno18
01.03.2016, 12:47

Achso. Ok danke

0