Frage von 97BlackWolF97, 100

Es passiert doch eigentlich nichts wenn man eine brücke bei einem trafo von der sekundärern Seite auf die primären Seite macht oder?

Hallo ich habe da ne Frage und zwar ob etwas geschieht wenn man bei einem trafo mit EINEM Stück Draht beide seiten verbindet also die primären Seite mit der sekundärern Seite. Laut meines Wissens dürfte da überhaupt nichts passieren oder?

Antwort
von newcomer, 51

doch unter Umständen erwischt eine Phase der Netzspannung und dann steht diese am Ausgang an und dann geht es um dein Leben. Ansonsten haste einen Spartrafo neu erfunden


Kommentar von 97BlackWolF97 ,

ja das die andere Seite dann 230v hat ist mir schon klar aber z.b eine 12v Lampe würde noch normal funktionieren oder?

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

warum habe ich dann einen spartrafo Neu erfunden?

Kommentar von Bestie10 ,

weil dein Vorschlag dem (ein wenig) entspricht

Kommentar von newcomer ,

mal angenommen diese Lampe hat eine metallische Fassung bzw Reflektor der nicht ausreichend isoliert ist denn eine 12 V Spannung braucht viel weniger Isolation und mal angenommen du schließt die Brücke so an dass diese Fassung am N Leiter hängt dann wäre dann an der Fassung 0V aber jetzt wird es interessant. Sobald du die Fassung berührst geht das Licht in der ganzen Wohnung aus.
Hintergrund ist der Fehlerstromschalter. Dieser merkt dass ein Teilstrom den er durch die Aussenleiter und den N Leiter schickt nicht zurück kommt. Somit meldet Summenstromwandler Fehlerstrom und er schaltet alles aus

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

ja weiss ich schon alles aber das war ja nicht meine frage

Antwort
von acoincidence, 38

Dann kannste den Trafo auch weglassen.

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

warum?

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

ich mach ja nur auf einer Seite eine brücke

Kommentar von acoincidence ,

Nehmen wir an die primär Seite ist 230 Volt und du brückst den neutralleiter. Dann ist deine gewünschte schutzfunktion der galvanischen Trennung hinfällig. Weil ein einzelner Fehler gegen Erde ein erdschluss bedeuten würde. Also wozu den Aufwand ? Gleich den Trafo weglassen

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

hä? Nein warum ich habe dann gegen den rückleiter immer noch z.b 12v

Kommentar von acoincidence ,

Du schreibst so oft richtige antworten zu technischen Fragen das ich bis jetzt zweifelte ob die Frage dein ernst ist.
Bei zwei Sachen hast du fehlende Grundkenntnisse das eine sind die netzformen informier dich mal über das  TN CS Netz da ist der Sternpunkt geerdet das ist wichtig für die Funktion unserer Stromversorgung landesweit. Und das andere ist das IT netz  it steht für isoliert zur Erde meist in Krankenhäusern eingesetzt. Da ist eine gewisse ausfallsicherheit gegen erdschluss vorhanden aber bei zwei Fehler in der Anlage ist der Schutz weg und die Bude qualmt.

Dein Antwort sagt das du mit den 12 v auf der sekundärseite dich sicher fühlst. Obwohl die eine Seite mit dem neutralleiter verbunden ist und somit auch mit dem Sternpunkt geerdet ist.  Aber diese 12 Volt sind dann absofort nicht mehr nur gegen den anderen Pol des Trafos zu messen sondern auch gegen Erde. Im it Netz währe das der erste Fehler welcher zur störmeldung der Überwachungssysteme führen müsste. Kommt jetzt dein anderer pol gegen ein mit dem Schutzleiter verbundenes Gehäuse dann fließt der maximale Strom deines Trafos und es liegt die Spannung zum Glück nur 12 Volt an. Kurzschluss ! Wer weiß wie lange der Trafo das mitmacht.

Antwort
von atoemlein, 15

Warum willst du das machen? Jemanden umbringen?

Funktionieren tut es, ja, die 12-V-Lampe leuchtet einwandfrei.
Aber die Phase ist dann je nach Stecker-Orientierung auf der Sekundärseite anliegend!

"Passieren" kann also, dass sich jemand tödlich elektrisiert, wenn die Isolation schlecht ist zwischen Sekundärseite und Lampengehäuse oder man sonstwie an den Sekundärkreis kommt!

Antwort
von Bestie10, 30

die Sache ist dann eben nicht mehr galvanisch von einander getrennt

gehen tut das problemlos

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

was ist dann der Grund, dass man das Stromnetz erdet? es wäre doch viel sicherer wenn man den PEN Leiter nicht erden würde weil man dann z.b gegen der Steckdose ein potential von 0V hat

Kommentar von Bestie10 ,

jetzt wird es kompliziert ...

wenn die Sache nicht geerdet ist, kannst du mit einer Hand gefahrlos an den Leiter pfoten

ist er geerdet ... wachst du auf ... oder auch nicht mehr

 wenn du beide Leiter berührst ist es in jedem der beiden Fälle übel

der Einsatz von FI Schutzschaltern erfordert ne Erdung

Kommentar von acoincidence ,

Nein. Mit Absicht haben wir ein Potenzial gegen Erde und die Steckdosenzuleitungen sollen niederohmig sein damit es im Fehlerfall einenden sehr hohen Kurzschluss bzw. erdschluss Strom gibt und die Sicherungen zügig auslösen.

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

kann man ja auch mit dem N Leiter, abrer ich meine wenn kein Potenzial gegen Erde ist wäre ja alles viel sicherer, also warum macht man das?

Kommentar von atoemlein ,

Das Nicht-Erden ist der Sinn beim Trenntrafo. Damit erreicht man eine lokale Schutztrennung. Da kann man sich tatsächlich bei einpoligem Berühren nicht elektrisieren.
Das Netz ist dann "floating" (schwebend, einige sagen auch potentialfrei).

Bei einem Stromnetz macht das aber keinen Sinn und wäre hochgradig unberechenbar und gefährlich!

  • Wenn irgendein Netzkunde oder eine Störung das Netz erdet, hat das ganze Netz sofort keine Schutztrennung mehr!
  • Wenn andere Stromnetze (z.B. Bahn, Hochspannungsnetz) mit dem schutzgetrennten Netz in Berührung kommen, wird das ganze Netz auf dieses hohe und gefährliche Niveau gehoben (gegenüber Erde)!
    Du hast dann plötzlich 16'000 Volt oder noch mehr auf deiner Haushaltsteckdose - gegenüber z.B. der Wasserleitung...
  • Wenn der Blitz in ein floatendes Netz einschlägt, dann blitzt es bei allen Netzteilnehmern aus sämtlichen Drähten, Geräten und Steckdosen....


Antwort
von KaffePrinz, 35

primäre seite ist eingangsspannung, sekundäre seite ist ausgangsspannung. haste 230 v primärspannung und zb. 12 volt ausgangsspannung....würde ich das nicht wirklich empfehlen..

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

was die beiden Seiten sind weiss ich aber die 230v sind gegen Erde und doch nicht gegen den rückleiter von der 12v sekundärern seite

Kommentar von KaffePrinz ,

ist für mich echt unmöglich zu erraten, was du eigentlich vor hast..

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

Garnichts ich möchte nur wissen was passieren würde

Kommentar von KaffePrinz ,

na dann...learning by doing....just do it..

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

also von der primären spule eine brücke zur sekundären spule

Kommentar von KaffePrinz ,

na mach halt mal...und achte darauf, dass du keinen "finger- körperkontakt" bekommst. auch wäre es ratsam, dass vorab nachschaust, ob sicherungen vorrätig im haus hast..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten