Es kommt mir vor als wären die meisten Menschen so oberflächlich..Wie kann man Kleidung, Besitz und Geld über die Seele und Gefühle eines Menschen stellen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Lebewesen mussten schon immer in Bruchteilen einer Sekunde entscheiden, ob ihr Gegenüber feindlich oder freundlich gesonnen ist. Wir denken in Schubladen, weil uns das das Überleben gesichert hat und unser ganzes Denken immer auf Abstraktion aus ist.

Kleidung, Schmuck, Kosmetik...all das dient dem Zweck, den wichtigen Eindruck bei einem Menschen zu manipulieren. Das klingt jetzt abwertend, aber in der Natur ist es genauso. Welcher Hirsch kommt zur Fortpflanzung? Der mit dem geilsten Geweih und dem derbsten Brüller.

Eine Frau möchte doch Sicherheit haben. Und Geld spielt da natürlich eine Rolle, mindestens mal unterbewusst. Kleidung steht für einen bestimmten gesellschaftlichen Stand. Wenn er sich asozial kleidet, schmeichelt das zumindest einmal nicht wirklich. Besitz und Geld, aber auch Macht, zeigen einer Frau, dass ihr Nachwuchs dort in sicheren Händen ist.

Wir verurteilen Menschen statt sie zu motivieren, weil es Überwindung bedarf, sich selbst Konkurrenz zu verschaffen. Wenn ich andere klein halte, bin ich selbst größer.

Nun sind wir aber längst nicht mehr die biologischen Monster von vor tausenden von Jahren. Wir haben einen leistungsfähigen Gedankenapparat und sollten ihn vielleicht auch ab und an nutzen. Aber jeder Versuch, sich gegen diese Urinstinkte hinwegzusetzen, ist mit einer gewissen Anstrengung verbunden - diese nimmt eben nicht jeder gerne auf sich.

Wenn jemand kein Geld und kein Besitz hat, sich einfach kleidet und unscheinbar aussieht - aber ein liebevoller Mensch ist, dann hat er es vielleicht schwerer in der Liebe, aber auch er wird jemanden finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?