Frage von Sims123, 113

Es ist schrecklich mit meinem Vater autozufahren, anfahren?

He. Ich habe seit knapp einen Monat meinen Führerschein (BF17). Ich werde aber Mitte Juli schon 18 und bekomme VIELLEICHT ein Auto per Finanzierung. (Ich gehe für einen Monat nach Los Angeles und das kostet 4500€, aber meine Berufschule wird in Heilbronn sein und das ist eine Stunde Autobahn entfernt von mir also wäre ein Auto geschickt, übrigens war das nicht mal meine Idee 😂). Jedenfalls findet mein Vater dass ich gut Autofahre, stimmt auch. Nur ich hab Probleme beim anfahren. Starke Probleme. Wir haben einen Diesel Audi A3 mit elektronischer Handbremse. es kann sein dass ich manchmal 4 mal hintereinander das Auto bei einer roten Ampel mit Steigung abwürge und mein Vater tickt da völlig aus. Manchmal muss ich auch rechts ran fahren und er fährt dann und dann äfft mich immer so dumm nach habumm habumm (also das Geräusch von abgewürgten Auto). Mein Problem ist, dass ich PANIK bekomm wenn ich anfahren muss. Nein nicht, wenn hinter mir eine Schlange Autos steht und hupt, nein, ich hab Angst dass mich mein Vater wieder so dumm anschreit. Dann zitter ich und würg das Auto ab. Und es ist ein Diesel und kein Benziner also wie sollte ich einen Benziner fahren (seine Rede). Am Ende der Fahrt entschuldigt er sich immer bei mir und jedem erzählt er wie gut ich fahre, aber ich hab so Angst vor dem anfahren am Berg WEGEN IHM. Ich hab das jetzt noch nicht ausprobiert, aber meine Mutter (meine Eltern sind getrennt und meine Mutter lässt mich nicht fahren) macht immer die Handbremse rein beim anfahren, ist aber eine mechanische. Geht das auch mit der elektronischen? Kann ich dann einfacher wegfahren, ohne abzuwürgen? Weil langsam macht mir das fahren keinen Spaß mehr, nur wegen so blöden Steigungen. Ich hab auch Angst dann kein Auto zu bekommen wenn irgendwas mit dem Auto passiert wenn ich es zu oft abwürge. Denn üben tut man ja nur im Straßenverkehr und nicht an einem Übungsplatz, so mein Vater. Aber sonst versteh ich mich gut mit ihm. Was kann ich tun? Kennt ihr das? Geht das mit der elektronischen Handbremse auch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 28

Wie hast Du es denn in der Fahrschule gemacht bzw gelernt?

Ich gehe mal davon aus dass Du zu den hier etwa wöchentlich auftauchenden Fragern gehörst die von ihrer Fahrschule um eine richtige Ausbildung betrogen wurden indem Bescheisserautos mit Anfahrassistent und/oder Berganfahrhilfe von der Fahrschule benutzt wurden.

Glücklicherweise hast Du nun Probleme mit einem Diesel, bislang wurde diese Problematik immer nur dem bösen Benziner angedichtet. Dies ist aber auch nur eine völlig veraltete Betrachtungsweise aus der Zeit als Benziner keine Drehzahlstabilisierung hatten und Diesel verhältnismäsig viel Hubraum hatten! Heutzutage würgt man Diesel zwar tendenziel immernoch etwas schwerer ab, aber lange nicht mehr so deutlich wie früher und wegen dem Downsizig Aufgrund der hohen KFZ-Steuer bei Diesel würgt man so manche Diesel sogar schneller ab als vergleichbare Benziner!

Soweit mir bekannt ist bei der elektronischen Feststellbremse der Berganfahrassistent integriert. Also Du kannst die Bremse einfach einlegen und sobald das Auto anfährt müsste sie sich sogar völlig ohne weiteres Zutun lösen. Ich nehme an dass dies auch der Grund ist warum Dein Vater deshalb austickt, weil es eigentlich ganz einfach ist. Nur hat er verpasst Dir zu sagen wie Du es auch probieren könntest.

Sonst geht es mit der Handbremse indem man den Schleifpunkt sucht, ggf etwas Gas gibt (dabei ist es etwas schwierig nicht zu viel zu geben und die Kupplung trotzdem am Schleifpunkt zu halten, etwas Übungssache) und sobald das Fahrzeug hinten einfedert die Handbremse gelöst wird. Mit etwas Übung schafft man dies dann, wenigstens an geringen Steigungen, sogar ohne Handbremse.

Antwort
von kathachen, 52

Bei dem Fahrschulauto mit dem ich meinen FS gemacht habe, konnte man am Berg einfach die Handbremse reinmachen und sobald man Gas gegeben hat ging sie automatisch raus. Reihenfolge war: Handbremse rein - Schleifpunkt suchen und Gas dazugeben, schon fährt das Auto vowärts den Berg hoch. Mir ist klar dass das nicht jedes Auto kann, aber ganz ehrlich: Rede mal außerhalb des Autos mit deinem Vater ob er dir einen Tipp bzgl des Anfahrens geben kann. Was ich am Anfang gemacht habe: Eine Straße mit Steigung suchen mit wenig Verkehr. Da kann man einfach die beste "Anfahrtechnik" für sich selbst finden.

Viel Erfolg!

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 23

Was hat der Umstand, dass du Schwierigkeiten mit dem Anfahren am Berg hast, mit Los Angeles, 4500€ und einer Berufsschule in Heilbronn zu tun?

Kommentar von Sims123 ,

Wegen dem das ich vielleicht ein Auto bekomm haha aber schon soviel Geld weg ist 

Antwort
von AntwortMarkus, 52

Du mußt mehr Feingefühl für Kupplung und Gas entwickeln. Das ist Übungssache. Man kann sogar anfahren ohne fast zu geben. Kupplung  langsam los  lassen. Dann rollt der Wagen langsam los. Wenn man dann noch kurz vorm loslassen laaangsam  Gas gibt,  dann würgt man den Wagen nicht ab. 

Kommentar von Sims123 ,

Geht es mit Handbremse reinmachen besser 

Antwort
von NielsD, 45

Ein Audi A3 hat in der Regel ganz gute Boxen. Wenn er dich nervt sag ihm einfach das er damit aufhören soll und sonst machst du halt einfach deine Musik rein, und stellst sie auf laut... Dann hörst ihn auch nicht mehr.

Antwort
von DGsuchRat, 55

Dann drück mal stärker aufs Gaspedal. Du hast noch nicht das Gefühl drinne.

Kommentar von Sims123 ,

Oh ja das Gefühl das Gefühl. Ich kann mich nicht konzentrieren wenn der so schreit. Und das ist während dem ersten anfahren. JETZT DRÜCK AUFS GAAAAS LOOOOS. SCHON WIEDERABGEWÜRGT. WILLST DU DEN WAGEN KAPUTT MACHEN

Kommentar von madguy1 ,

Was soll denn beim Abwürgen gross kaputt gehen?

Kommentar von DGsuchRat ,

Dann sag zu ihm, "Wenn Ich am Steuer sitze, muss ich mich konzentrieren, also Schrei mich nicht so an." Oder Ignorier ihn irgendwie. Mach Radio an, Gute Musik hilft auch.

Kommentar von Sims123 ,

Das stimmt. Aber das musst du mal miterleben. Ich schäm mich immer wenn andere das sehen 

Kommentar von DGsuchRat ,

Ja das ist schon ein bisschen peinlich, aber passiert jeden. Kennt man im Straßenverkehr oft genug. Du bist nicht die Einzige.

Kommentar von peterobm ,

stimmt, passiert mir auch ab und an, warum: einfach zuwenig Gas

mit dem Vorigen gabs keine Probleme, Anfahren im 2 oder 3 kein Problem war ein 2,5er Diesel nun ein 2 er xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community