Frage von promille1, 54

Es hört mir keiner zu..?

Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Wie ihr oben seht, hört mir einfach keiner zu. Ich rede nie besonders viel, aber wenn ich einmal etwas sage interessiert es einfach keinen. Wenn ich meiner Schwester etwas erzählen möchte, ist sie meistens beschäftigt. (Handy, etc.) Mir fehlt es einfach mit ihr unter Schwestern zu reden, den es war eigentlich immer so das wir absolut immer miteinander reden konnten, bis jetzt. Das Problem ist, ich höre ihr immer zu. Immer. Egal ob es mich interessiert, meine Ohren sind voll dabei. Wenn ich ihr aber einmal nicht zu höre, werde ich praktisch von ihr gezwungen zuzuhören. Wenn ich meiner Mutter etwas erzählen möchte, bin ich immer fest entschlossen sie höre zu. Dabei ist dies aber selten der Fall. Oft kam es vor das, das das ich ihr erzähle, sie später von jemand anderem erfährt und mich fragt ob ich das wusste. Natürlich ist es nicht schlimm, aber wenn das immer öfters passiert, macht es einen echt kaputt. Ich möchte die zwei echt nicht schlecht im Internet machen, aber ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Jeder Mensch braucht doch einen, dem er alles erzählen kann. Nur habe ich solch einem Menschen nicht. Ich habe vieles zu sagen. Aber unterdrücke es schon und Rede mir ein, es intressiere keinen. Ich persönlich höre jedem zu. Egal ob es mir schlecht geht. Ich bin immer aufmerksam da. Ich habe schon oft gesagt, sie sollen mir mal zuhören, aber egal wie oft ich etwas sage, es ändert nichts. Wisst ihr was ich tun könnte? Freunde habe ich, aber mit ihnen kann ich einfach nicht reden. Was kann ich tun? Habt ihr Tipps?

Antwort
von jodelblumenberg, 23

Das, was man bei Kindern auch macht, wenn man sicher gehen will, dass sie einem zuhören: man leitet ein- höre mir zu ! und man schaut seinem Gegenüber in die Augen beim Erzählen. Es ist nämlich ganz schwer wegzuhören, wenn ich mit Jemandem Augenkontakt habe. Keine weitschweifigen Wiederholungen. Und sag ihnen ruhig, wie sehr dich das Nicht-Zuhören verletzt, du mußt sowas nicht hinnehmen.

Mit den Briefen ist auch keine schlechte Idee, wird aber längerfristig nichts bringen, wenn du dein unauffälliges Verhalten nicht änderst.

Antwort
von Peppi26, 21

Schreibe doch einen Brief, den werden sie dann lesen! Ausserdem musst du auch nicht immer zuhören, es ist keine Pflicht und wenn sie dir nicht zuhören warum dann andersrum???

Antwort
von Blacksnow87, 17

Ich würde an deiner stellen mal ein brief schreiben.. deiner schwester oder deiner mami.. den werden sie sicher lesen und sie zum nachdenken bringen..

Schreib einfach, wie du fühlst.. was du vermisst und das es dich traurig macht..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten