Frage von KingOff, 71

Es heißt ja, dass man im Internet nichts löschen kann, aber wo werden die Daten überhaupt gespeichert?

Ich meine, irgendwann muss ja Schluss sein mit der Speicherplatz oder?

Antwort
von data2309, 20

Google, facebook usw. speichern alles auf Festplatten. in riesigen serverfarmen.

alte Daten werden nicht gelöscht, sondern automatisch komprimiert und resourceneffizient gespeichert.

der speicherbedarf steigt jedes jahr exponentiell. aber wieviel Speicher die genannten Firmen haben, darüber kann man nur spekulieren. aber die Schwelle zum exabyte (bei Google -mit allen diensten zusammen- bestimmt) wird mit Sicherheit bald erreicht sein.

zum veranschaulichen:

http://www.javipas.com/wp-content/zettayotta.jpg

Antwort
von RageMode, 39

Speicherplatz kostet heutzutage fast garnichts mehr und dank Googles neuer Datenbank Technologie kann man unvorstellbar riesige Datenmengen in Sekundenbruchteilen durchsuchen. Also hat es keine Nachteile jede Sch**** zu Speichern ;)

Antwort
von cruscher, 38

Die Daten werden auf Server gespeichert, die entsprechende Firmen anbieten, genug Server = genug Speicher. Es ist noch lange kein Ende in Sicht.

Antwort
von Zloyvoin, 24

Internetseiten werden auf Webservern gehostet (im Internet veröffentlicht), das sind quasi wie zu Hause der Heimrechner, meistens etwas schnellere Rechner mit einer schnellen Internetanbindung, die dauerhaft angeschaltet sind, um den Inhalt im Internet zur Verfügung zu stellen.

Da der Fortschritt immer mehr Speicherplatz auf immer kleineren Medien entwickelt, wird es an Speicherplatz nie weniger, eher immer mehr !

Vor noch nicht all zu langer Zeit waren 2 Megabyte (MB)  super riesig... heute sind das Peanuts. Diese Entwicklung wird wahrscheinlich endlos weitergehen, weil die Menschheit immer bessere Technologien entwickelt, um noch mehr Informationen speichern zu können.

Ich hoffe die Frage ist damit beantwortet.

Antwort
von Hawkeye1337, 31

Man kann sehr Daten im Internet löschen, gespeichert werden die Daten in den Festplatten des Webservers

Antwort
von Daniel993, 30

Auf Servern. Das sind im Prinzip alles Festplatten. Und die kosten halt nur Geld.

Und manche Daten, die gar nicht mehr gebraucht werden, werden von Internetgiganten wie z.B. Facebook auf Blu-Rays gespeichert, weil das billiger ist.

Kommentar von ctest ,

Speicherung auf blue Rays ist keineswegs "billiger" .. das ist nur ein billiger Weg, um vorzutäuschen, dass man den Dreck irgendwo "gespeichert" hat. Da aber blue-rays eine sehr limitierte Lebensdauer haben, ist das Augenwischerei.

Es gibt immer noch kein Speichermedium, was auch nur im entferntesten, für "ewig" ist.

Irgendwann einmal (und das ist bald) werden die "gespeicherten" Daten, derartig überhand nehmen, dass es viel zu viel Zeit brauchen wird, den Unfug (und auch das, was, was Wert ist) auf immer mehr neue Medien zu übertragen, die auch wieder sehr schnell kaputt gehen werden.

Kommentar von Daniel993 ,

Achso und Festplatten halten ewig? Es geht Facebook nicht darum, den  Zukunftsmenschen in 1000 Jahren Zeugnisse unserer Zeit zu zeigen, sondern auf kürzere Sicht einen Weg zu finden, viele Daten möglichst kompakt und günstig abzuspeichern. Und ich denke, Facebook kümmert sich um einen Weg, das auch kostengünstig umzusetzen. Es gibt außerdem immer wieder neue Speichertechnologien und von der Kompaktheit sind nach oben fast keine Grenzen gesetzt. Theoretisch ist es möglich, auf atomarer Ebene die einsen und nullen abzuspeichern.

Vor kurzem haben britische Forscher einen winzigen Datenspeicher entwickelt, der 360 TB auf der Größe einer Zweieuromünze abspeichert. Das soll sogar nahezu "ewig" halten, was dir ja anscheinend so wichtig ist.

Facebook speichert ALLES ab. Wenn die Daten jetzt noch nicht zu gebrauchen sind, dann werden sie es vielleicht in 10 Jahren sein. Deswegen ist es schlauer, mit den Werbeeinnahmen in Speichertechnologien zu investieren wie Festplatten und Blu-Rays. Und man kann sich ziemlich sicher sein, dass Facebook es anstrebt, auf dem neuesten Stand zu sein, was Speichertechnologien betrifft.

Okay, von mir aus kannst du gerne glauben, dass das, was du im Internet löschst, gelöscht wird. Das stimmt ja auch insofern, weil du deine Inhalte nicht mehr siehst. Aber über Big-Data-Korrelationen lassen sich weiterhin persönliche Details von dir feststellen.

Kommentar von data2309 ,

Festplatten sind billiger mit ca 3 Cent/GB, bluray disc ca 4/GB. und das sind jetzt nur Endkunden preise für private Verbraucher. d.h. Großkunden zahlen weniger.

 außerdem ist es einfacher Festplatten zu spiegeln als ständig bluray neu zu brennen.

Kommentar von Daniel993 ,

Ja, mag sein. Ich rechne das jetzt nicht nach. Es geht aber auch um die Stromkosten. Die sind bei den Internetgiganten hoch und kosten viel Geld. Festplatten müssen immer angeschaltet sein, Blu-Rays nicht. Inwiefern auf die Blu-Rays zugegriffen wird, ist nicht bekannt, aber sicherlich werden die Speicherkosten von Giganten wie Facebook relativ genau kalkuliert sein und da geht es nicht darum, was nun "einfacher" ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community