Es gibt viele Wissenschaftler und andere Personen, die die Erderwärmung durch Menschen (Co2) leugnen. Durch was wird dann das Klima erwärmt?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

Ich glaube daran, dass der Klimawandel hauptsächlich durch Co2 entsteht. 42%
Co2 hat keine Auswirkungen auf den Klimawandel 28%
Ich denke, an der Klimalüge ist was dran. 28%

8 Antworten

Ich glaube daran, dass der Klimawandel hauptsächlich durch Co2 entsteht.

Die gegenwärtige globale Erwärmung, die einen zusätzlichen und  beschleunigten Klimawandel bewirkt, wird zum allergrößten Teil durch die Treibhausgase verurschacht, die der Mensch zusätzlich zu dem natürlichen Kohlenstoffkreislauf durch die Verbrennung von fossilen Brennestioffen ferisetzt.

Es gibt natürlich auch eine paar Leute, die das leugnen. Genauso wie es Vertreter der hohlen Erde, oder der Erde als Scheibe, oder Leugner der Evolution oder der Realitivitätstheorie gibt. Ein paar Ursache für diese Realitätsverweigerung hier:  https://www.gutefrage.net/frage/gruende-fuer-klimaleugnen

Die wissenschaftliche Lage ist dabei eindeutig:

Es gibt jetzt noch größere Sicherheit (>95%), dass der Mensch die dominante Ursache der globalen Erwärmung ist. Natürliche interne Schwankungen und natürliche äußere Antriebe (z.B. die Sonne) haben zur Erwärmung seit 1950 praktisch nichts beigetragen – den Anteil dieser Faktoren kann IPCC auf ± 0,1 Grad eingrenzen. ...

http://scilogs.spektrum.de/klimalounge/der-neue-ipcc-klimabericht/

Und der Treibhauseffekt ist wohl als gesichertes Wissen anzusehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Forschungsgeschichte\_des\_Klimawandels

Übrigens "glaube" ich nicht daran, dass die gegenwärtige globale Erwärmung aufgrund der Treibhausgase ensteht. Da geht es um Wissen, Forschung und belegbare Fakten, und eben genau gar nicht um Glauben.

Und es gibt auch nicht "viele" Wissenschaftler, die den Klimawandel bzw. die Wirkung vion CO2 leugnen - das ist eine kleine Minderheit.
"Consensus on consensus: a synthesis of consensus estimates on human-caused global warming"
http://iopscience.iop.org/article/10.1088/1748-9326/11/4/048002


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jonescutemba
10.08.2016, 14:30

Danke, dass sie sich die Mühe gemacht haben diese Infos alle zusammenzutragen!

0

Dass du von "Klimalüge" sprichst zeugt natürlich schon von einer sehr neutralen Meinung.

CO2 hat den Klimawandel mit zu verantworten. Natürlich nicht ausschließlich aber zu großen Teilen. Und ja natürlich ist CO2 wichtig für die Erde, aber nicht in solchen Mengen, wie der Mensch "erzeugt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jonescutemba
10.08.2016, 14:16

Ich habe gelesen, dass dieser Co2 Anteil sehr gering ist und keinen Wirklichen Einfluss hat.

Neutral...
Ich würde schon sagen, dass ich recht neutral bin, da ich keinen der beiden "Seiten" vertrauen schenke, da ich kein wirkliches Wissen über Wetter, Klimawandel, etc. habe. Ich finde es nur interessant/beängstigend, dass es solche Theorien gibt und dass etwas dran sein könnte :)

Ich selber werde mich auf jeden Fall weiterhin mit diesen Themen auseinander setzen!

0
Ich denke, an der Klimalüge ist was dran.

Ich bin der Meinung, dass sich Die Erde sowieso in diese Richtung entwickelt und wir es nur begünstigen. Ich würde jetzt aber nicht behaupten, dass das so wahnsinnig viel ausmacht (bin aber kein Experte).

Die Erde wird deswegen nicht untergehen - sie hat schon alles Mögliche überlebt. Auch vor uns Menschen gab es schon Zeiten ohne Sauerstoff. Nur die Menschheit wird untergehen, die gerade am eigenen Ast sägt - und das immer schneller...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jonescutemba
10.08.2016, 14:31

Sehr optimistisch :D

0
Ich glaube daran, dass der Klimawandel hauptsächlich durch Co2 entsteht.

Man soll sich mal überlegen was Autos und Fabriken ausstoßen und in der Luft verteilen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Co2 hat keine Auswirkungen auf den Klimawandel

Ich glaube das mit dem CO2 erst dann, wenn es echte Beweise gibt , und keine Korrelationen, deren p-Wert nicht deutlich unter 1 liegt.

Meines Wissens konnte noch in keinem Institut ( z.B. Max-Planck o.Ä. ) in einer künstlichen Atmosphäre der exakte wissenschaftliche Gegenbeweis der gängigen physikalischen Gesetze ( CO2 kann Wärmestrahlung nicht reflektieren weil es im entsprechenden Wellenbereich "offen" ist , nichts kann einen Körper mehr erwärmen als er selber ist , usw usw ) erbracht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
13.08.2016, 19:26

Was willst du mit Beweisen, wenn du nicht mal die primitivsten physikalischen Zusammenhänge verstehst?

Und nein, ich werde dir keine Nachhilfestunde geben.

2
Co2 hat keine Auswirkungen auf den Klimawandel

Industrie und Verkehr und Mülldeponien sind  die Hauptursache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goldmarie1988
10.08.2016, 14:23

Aber die verursachen das doch gerade? (Außerdem meinst du bestimmt die Müllverbrennung und nicht die Deponien ansich)

1
Ich denke, an der Klimalüge ist was dran.

Ich bin davon überzeugt, dass die Erderwärmung hauptsächlich einer völlig normalen Veränderung des Weltklimas unterliegt. Schon immer gab es auf der Welt Klimaveränderungen. Der Mensch begünstigt diese Entwicklung nur.

Die Ansicht, dass nur der Mensch all das, was mit dem Klima passiert, zu verursachen imstande ist, ist nur mal wieder Beleg für die bodenlose Arroganz und Ignoranz, die wir der Natur entgegenbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Almalexian
10.08.2016, 13:49

Nein, es zeugt davon dass die Wissenschaft verstanden hat dass der Mensch auf die natürliche Entwicklung der Erde recht deutlichen Einfluss nehmen kann. Dass die Erde sich auch von selbst, sehr viel langsamer, verändert, dürfte jedem klar sein.

2