Frage von BaracudaGeist, 111

Es gibt so viele arme Familien mit Kinder in Deutschland , warum werden die Reichen nicht höher zur Kasse gebeten über die Reichen steuer?

Gestern konnte ich die Zeitung von der Ver.di lesen , tatsächlich gibt es in allen Bundesländer eine hohe Anzahl von armen Familien mit Kinder die kaum überleben können , wenn ein normaler Bürger 8.50 € in der Stunde Verdient , Verdient ein Hochstapler von Berater oder Vorgesetzten bei der Bank oder egal in welcher hoher Position das 108 fache im Monat . Ich gebe der Verdi Recht , warum gibt die Regierung in Deutschland kein Steuer Gesetz für die Reichen . Wenn andere Kitas , Fabriken usw. Streiken wegen wenig Stundenlohn oder Gehalt - Schwimmen die Bosse im Geld und ist ihnen egal was ein kleiner Mensch im Durchschnitt Verdient . Die Reichen müssten mehr viel Steuern zahlen , gegenüber andere Verdiener. Es gibt so vieles was man da entdeckt hat in der Panama Briefkasten , einfach zur Kasse bitten ohne GNADE. Es wird immer so bleiben REICH bleibt REICH und die Armen Kämpfen heute auf Morgen in einem Reichen Land wie Deutschland.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nunuhueper, 18

Ja, das ist politischer Wille in Deutschland!

Die Vermögenssteuer wurde ja hier abgeschafft.

In der Schweiz muss sie jährlich entrichtet werden. Zum Vermögen zählt dort: Bargeld oder Bankguthaben, Grundstücke, Autos, Pferde, Schmuck oder Kunstwerke. Abzüglich der Freibeträge  liegen die Einnahmen aus der Vermögenssteuer bei 1,2 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP). Hinzu kommen Erbschaftssteuer und Grundsteuer. Gemessen an den gesamten Steuereinnahmen, machen die vermögensabhängigen Steuern in der Schweiz 6,6 Prozent aus. In Deutschland sind es 2,4% BIP.

(aus Tages Anzeiger 14.Juni 2015)

Kommentar von Nunuhueper ,

Danke!!

Antwort
von Welfenfee, 43

Doch unsere Politiker sind keine Volksvertreter, sondern handeln im Sinne der Lobbyisten, weil die eben auch Parteispenden brauchen und selber gerne Zuwendungen erhalten. Wir haben ja auch keine Demokratie. Du gibst bei einer Wahl lediglich Deine Stimme an eine Partei und die sind auch nicht verpflichtet sich an vorhergehende Versprechungen zu halten und schalten und walten dann so, wie sie es wollen.

Antwort
von exxonvaldez, 44

Weil wir immer die Parteien wählen, die daran nichts ändern!

Antwort
von Miana85, 45

weil die reichen die sind die, die entscheidungen treffen. und die machen es sich natürlich so angenehm wie möglich

Antwort
von SiViHa72, 34

Nix da, deshalb wählen wir doch AfD,w eil die den progressiven Steueranstieg abschaffen wollen. (der flacht zwar nach oben eh ab, aber trotzdem gefällt das Dagobert Duck nicht).


Dann versteuern nachher die armen Vielverdiener nämlich genauso, wie irgendein Billiglöhner. Das ist doch mal gerecht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Steuerprogression


Kommentar von ErwirdKanzler ,

richtig und weil sie was gegen asylanten und gender-shice tun

Antwort
von Ontario, 4

Man darf auch mal die Frage stellen, warum jemand reich wird ? Was hat er , oder seine Vorfahren gemacht, um Reichtum anzuhäufen ? Irgendetwas muss doch den Unterschied ausmachen, zwischen denen die Vermögen haben und denen die keines haben. Warum arbeitest du in einer Firma, hast einen Chef. Warum hast du keine Firma und bist nicht der Chef ? Ich finde  diese Aussagen, man solle die Reichen immer mehr besteuern, für völlig daneben. Soll man sie dafür bestrafen, weil sie dafür geradestehen, Tausenden von Beschäftigen Arbeit und Brot zu geben ? Wo würden wir stehen, wenn keiner bereit wäre das Risko zu tragen eine Firma zu gründen oder eine solche zu führen ? Gewerkschaften oder Politiker schaffen keine Arbeitsplätze. Es sind diejenigen die dafür sorgen, dass wir Geld zum Leben haben, die uns einen Arbeitsplatz anbieten. Freilich läuft da nicht alles so, wie man es sich wünscht. Es gibt Ausbeuter unter den Chefs, das ist keine Frage. In unserem System geht es eben darum, wer ist der Hammer, wer ist der Ambos. Warum akzeptieren so Viele ein Leben, abhängig von HartzIV, anstatt sich zu überlegen, was man machen könnte, damit es einem besser geht. Sich aufraffen und versuchen die Situation zu ändern, anstatt nur zu fragen, von welchem Amt bekomme ich Geld. Wenn du eine Firma gründen würdest und man dir ohne GNADE ans Geld geht, was würdest du machen ? Es wird immer den Unterschied geben, Reiche und Arme. Schau dir mal den Facebook Gründer an. Ein junger Mensch der eine Idee hatte, es verstand diese Idee umzusetzen und innerhalb kürzester Zeit reich wurde. Oder der Microsoft-Gründer. Diese Menschen heben sich eben aus der Masse ab. Geben Tausenden einen Job. Und du willst die dafür bestrafen ? Übrigens, die spenden auch viel Geld, was nicht jedem bekannt ist. Das kommt der einen oder anderen Einrichtung zugute und dieses Geld würde als Steuer im Staatssäkel verschwinden.

Kommentar von minaflowers ,

Also ich sehe es aber so, dass die guten Ideen und das Know-how um etwas auf die Beine zu stellen immer daher rührt, dass Menschen früh gemäß ihrem Potential gefördert wurden, also durch Zugang zu Bildung und Unterstützung geistiges Kapital anhäufen konnten. Sie haben den Zugang zur Entwicklung ihrer Fähigkeiten erhalten und daraus etwas sinnvolles machen. We aber nicht den Zugang zu ausreichender Bildung und Förderung gemäß seiner Fähigkeiten erhält, diesem wird sein Potential zu großer Leistung im Keim erstickt.

Kommentar von Ontario ,

Sicher mag es für den einen oder anderen enscheidend sein, ob er einen Zugang zur Bildung hat. Schule, Studium ect. Das muss aber nicht zwingend heissen, dass er trotz dieser Voraussetzungen reich wird. Ich kenne welche, die ein Studium abgeschlossen haben und keinen Arbeitsplatz finden, weil es für deren Beruf eben nicht genug Arbeitsplätze gibt. Nimm mal diesen Herrn Fischer der mal unser Aussenminister gewesen ist und schaue dir mal dessen Lebenslauf an. Wir haben da noch ein paar Andere in Berlin sitzen, die unserer Regierung oder Opposition angehören, ohne besondere, schulische oder sonstiger Voraussetzungen. Die hatten eben zur rechten Zeit das richtige Parteibuch. Die sind zwar nicht reich, aber streichen jeden Monat satte Diäten ein, die sie dann am Ende zu den sehr gut Verdienenden zählen lässt. Die Wege sind eben  unterschiedlich, wie man zu mehr Geld kommt. Unternehmer sind irgendwie andere Menschen. Ich meine damit nicht unbedngt die grossen Konzerndynastien. deren Gründer haben auch mal klein angefangen  Oftmals ist es die Idee, der Weitblick und sicher die Bereitschaft mehr zu leisten, als der Rest der Bevölkerung. Ich habe vor 16 Jahren eine Frma gegründet.. Habe Abi und ein BWL Studium hinter mir. Zu Beginn der Gründung meiner Firma im Dienstleistungsgewerbe gab es für mich keinen 8 Stunden Tag. Auch die Wochenenden waren meist mit Arbeit für die Firma ausgefüllt.Während andere ihr freies Wochenende genossen, pünktlich Feierabend hatten, sass ich in meinem Büro und habe für die Weiterentwicklung meiner Firma gesorgt. Man hat mich belächelt, weil ich nie Zeit hatte. Nach gut einem Jahr zeigte sich der Erfolg und hält bis heute an. Heute werde ich nicht mehr belächelt, sondern überwiegend beneidet. Fühle mich nicht reich, aber mein Einkommen ist eben ein anderes, als das der abhängigen Arbeitnehmer. Warum soll ich für meinen Einsatz, für all die Einschränkungen die ich anfangs hinnehmen musste durch noch höhere Steuern bestraft werden ?

Antwort
von suziesext06, 17

das ist ne reine Machtfrage: wir bräuchten dazu ne Regierung, die nicht die Armen bekämpft, sondern die Massenarmut, infolge von Langzeitarbeitslosigkeit auch qulifizierter Leute, und gleichzeitig Masseneinwanderung von bildungsfernen Menschen, die auch in den nächsten Jahren ihren eigenen Lebensunterhalt nicht erarbeiten werden, und zusätzlich durch Familiennachzug das Heer von Armen in DE vervierfachen werden.

Wir bräuchten also eine Regierung, die das Wohl des Deutschen Volkes als politische Aufgabe sehen würde und nicht, wie die Markel-Gabriel-Regierung, lediglich Punkt für Punkt die Wunschlisten ihrer in- und ausländischen Lobbyisten abarbeitet.

Und wie kommt man zu so einer Regierung? Nun, durch Untertanengeist, und durch Jubelbürgertum jedenfalls nicht.

Antwort
von ShinyShadow, 27

Ich find deine Aussage irgendwie sehr übertrieben.

In Deutschland geht es eigentlich allen Menschen gut!
Ja, ich weiß, wie es ist, wenn man im "Armut" in Deutschland aufwächst, meine Mutter hatte auch nie wirklich Geld.
Sie hat sich den Ar... abgearbeitet, als ungelernte Hilfskraft, und hatte 3 Kinder zu versorgen. Wir haben immer zu denen mit sehr geringem Haushaltseinkommen gehört, aber es ging uns immer GUT.

Ich kenne auch Junge, alleinerziehende Mütter, die von Hartz4 leben, auch denen geht es GUT.

Ja, selbstverständlich verdienen einige wenige Leute ein Ar... voll Geld, das ist total übertrieben... Aber das sind so wenige Leute, da find ich die Aussage schon sehr verallgemeinert.

Wie willst du es denn anders lösen? Jeder kriegt einfach gleich viel? Welche Motivation hat man dann noch, sich irgendwo hoch zu arbeiten, wenn jeder einfach alles kriegt? 

Ja, ich verstehe dein Problem. Aber eine Lösung zu finden ist nicht immer so einfach, wie viele das vorstellen.

(Mal davon abgesehen, dass die "reichen" schon ziemlich viel an Steuern zahlen...)

Antwort
von Johannisbeergel, 38

Ich selbst habe als Arbeitnehner Einfluss darauf, wo ich arbeite, da ich mich ja für die Stelle bewerbe. 

Allein zB im Einzelhandel gibt es ne Spanne was für sich rauszuholen. Ich hab damals als Schüler 7€ bekommen als ich in einen Laden gejobbt habe, jetzt bekomme ich im gleichen Laden 10€ pro Stunde in den Semesterferien. Bei Lidl bekommen Kumpels sogar 12-14€ pro Stunde. 

Geschäftsführer usw haben ja viel mehr Verantwortung. 

Antwort
von turnmami, 21

Definiere doch als erstes mal den Begriff, ab wann jemand reich ist!

Antwort
von martinzuhause, 34

ein "reicher" der gut verdient bezahlt schon ca 42 seines einkommens als steuer. das sollte doch reichen.

Antwort
von lanlan0000, 19

Ist ja keiner gezwungen für 8.50 € zu arbeiten. Hätte man sich nen anderen Beruf ausgesucht oder in der schule besser aufgepasst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten