Frage von Luksilla, 40

Es gibt mehrer Theorien zum Thema Inzest von Lubbock,Spencer usw.. Ist Inzest wirklich gefährlich für die Gesellschaft, mal abgesehen von Erbkrankheiten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bikerin99, 22

Meiner Meinung nach ist die Weitergabe von Erbkrankheiten eins der Wichtigsten Gründe, von der Geschichte des Adels dürften sich auch viele degenerative Erscheinungen entwickeln (geistige Entwicklung).
Außerdem glaube ich auch, dass verschiedene Gene auch die Chance auf Weiterentwicklung der Generationen ermöglichen (geistig und kulturell).
Du brauchst dir nur vorstellen, wenn du dich nur innerhalb deiner Familie bewegst, kann es keine Einflüsse von außen geben und es ist dann äußerst schwierig, sich weiter zu entwickeln.

Antwort
von LordofDarkness, 11

Nicht jedes Kind, welches durch Inzest gezeugt wird, "MUSS" hundertprozentig schwerbehindert sein. Ganz so einfach ist es nicht.

Aber über Generationen hinweg degeneriert das "familieneigene" Erbmaterial, da keine neuen Einflüsse von Außen mehr hinzukommen. Dann steigt auch die Chance, dass es zu körperlichen & geistigen Behinderungen kommt. Hat man ja am europäischen Adel gesehen, bspw. am Haus Habsburg, wo die Hochzeit unter Cousins & Cousinen zum "guten Ton" gehörte.

Auch bei den alten Ägyptern finden sich solche Beispiele, von denen Tuth-Ankh-Amun wohl am bekanntesten ist. Der musste schon im Teenager-Alter am Krückstock gehen, weil seine Wirbelsäule schwer verkrüppelt war. Eine Extremfolge von Eltern-Kind-Inzest, der sich über mehr als tausend Jahre hinzog.

Es gibt also gute Gründe für das Inzestverbot... Auch wenn man an der derzeitigen Rechtslage durchaus noch etwas verfeinern könnte, siehe zum Vergleich die Regelungen in anderen EU-Ländern.

Antwort
von murksi1, 10

Hier wird in der Diskussion Inzest mit Inzucht verwechselt! https://de.wikipedia.org/wiki/Inzucht_beim_Menschen

Antwort
von jodelblumenberg, 17

Im alten Ägypten war das Gang und Gäbe...ob das schädlich für die Gesellschaft war? Für den Genpol ist Inzest nicht förderlich, da zweifelt sicher keiner. Aber rein gesellschaftlich wird duch solche Politik natürlich vermieden, dass Macht, Besitz ect. zersplittert wird, alles bleibt bei wenigen in der eigenen "Familie" und dadurch werden eben auch Macht-Streitereien vermieden....

Antwort
von AriZona04, 26

Mal abgesehen von Erbkrankheiten ...

Inzest kann Missbildungen verursachen. Das hat nichts mit Erbkrankheiten zu tun. Und deshalb sollte Inzest vermieden werden - das entstehende Kind hat NICHTS davon!

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 12

Sagen wir mal du kannst dich zwischen einem gesunden & einem kranken Kind entscheiden.
Welches würdest du nehmen?
Inzest ist einfach ekelhaft & führt zu schlimmen Missbildungen & geistiger Behinderung.

Antwort
von triggered, 24

Ne Ich glaube nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community