Frage von Eglan, 115

Es gibt mal wieder ne Umfrage. Zu welcher Religion zählt ihr euch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Justn553, 115
Buddhismus

Jeder wie er möchte. ^^

Kommentar von Eglan ,

Du sagst es. Jeder wie er möchte!

Antwort
von Leonetta, 109
Christentum

Hallo, ich zähle mich zum Christentum, sowie wie mein Vater. Doch meine Mutter zählt zum Buddhismus. LG Leonetta

Antwort
von JTKirk2000, 80
Christentum

... genau genommen Mormone, aber egal was andere davon halten, weiß ich dass es christlich ist.

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 63
Buddhismus

Wer Religionsumfragen mag - hier gab es bereits eine zum gleichen Thema:

https://www.gutefrage.net/frage/welche-religion-habt-ihrund-glaubt-fest-daran?

Antwort
von Gaiasduhter, 50

Schade, dass ein Button "sonstige/andere" fehlt.

Antwort
von WotansAuge, 76

Ich bin Wotanist, also trifft keine deiner Antwortmöglichkeiten zu. Du solltest auf jeden Fall noch eine Rubrik für Naturreligionen, Polytheismus, Animismus oder Schamanismus in deine Umfrage aufnehmen.

Kommentar von nowka20 ,

wenn das stimmt bist du ein bekenner einer uralten territorialreligion, die längst der vergangenheit angehört, aber wo männer noch männer waren!

Antwort
von uelco, 105
Christentum

Die protestantische Kirche :)

Antwort
von Eselspur, 71
Christentum

Auch wenn die katholische Kirche meist uncool rüberkommen,  es ist unglaublich schön katholisch zu sein!

Antwort
von NoahHofenstein, 17

keiner. Ich glaube nicht an so etwas!

Antwort
von ShadowHow, 97
Christentum

Ich werde wohl dazu gezählt.

Antwort
von Andrastor, 82
keiner

Atheist

Es gibt keine Form von göttlichen Wesen und darüber können wir echt froh sein.

Kommentar von Moralbabo ,

Hilfreichste Antwort!

Kommentar von Eglan ,

Das ist deine Meinung, sag das bitte dazu bevor du so etwas Felsenfest behauptest.

Kommentar von Andrastor ,

das wir darüber froh sein können ist meine Meinung, dass es keine Form göttlichen Wesens gibt ist eine Tatsache.

Und wenn jemand felsenfest behaupten darf es gäbe so etwas wie Gott und wir könnten froh sein dass es ihn gäbe, dann darf ich ja wohl auch felsenfest das Gegenteil behaupten.

Seltsam dass sich immer die Gläubigen angegriffen fühlen wenn sie atheistische Kommentare lesen...

Kommentar von Eglan ,

Nein. Ich finde es genau so eine Frechheit zu behaupten allein der christliche Gott sei echt und die Evolutionstheorie sei erstunken und erlogen. Das sind zwei unterschiedliche Weltanschauungen. Man kann nicht sagen, das eine ist schlechter (unwahr) oder das andere ist besser (und entspricht der Wahrheit).

Kommentar von Andrastor ,

Nun, jede monotheistische Religion behauptet "ihr" Gott sei der einzig wahre und sie seien die Auserwählten des jeweiligen Gottes und nur sie würden einen Platz im Paradies ihr eigen nennen können.

Alles was wir heute wissen, von Geschichte angefangen über Astrophysik und Psychologie lässt keinen Zweifel zu, dass es keinerlei göttliche Wesen (egal welcher Auslegung) gibt.

Die Evolutionstheorie ist übrigens schon lange keine Theorie mehr, sondern bestätigt und Bewiesen. Sie ist keine Weltanschauung, sondern Tatsache.

Antwort
von chrisbyrd, 56
Christentum

Ich glaube an den Gott, der sich uns in der Bibel offenbart und bin davon überzeugt, dass die die Bibel das ist, was sie von sich selbst behauptet, zu sein: Gottes wahres Wort und Offenbarung für die Menschen (vgl. 2. Timotheus 3,16; 2. Petrus 1,21). Für mich gibt es für die Wahrheit dieser Aussage viele Gründe, z. B. ihre Argumentation, ihre Logik und ihr Aufbau, die Einzigartigkeite ihrer Entstehung und Überlieferung, der Bereich "erfüllte Prophetie" usw...

Kommentar von Eglan ,

Ich glaube von mir die beste Mischung aus Christ und "Heide" zu sein.

Kommentar von nowka20 ,

dann bist du ein echter germane, denn denen ist das christentum übergestülpt worden.

und nun haben sie beides!

Kommentar von Eglan ,

Mir wurde gar nichts übergestülpt. Ich bin freiwillig Christ (Katholik), ich sehe blos nicht alles so streng christlich. Ehrlich gesagt habe ich auch so meine Zweifel an der katholischen Kirche. Ich bin auch nicht der Meinung, andere Glaubensrichtungen/Religionen seien falsch. Ich habe nur eine gute ... wie nennt man das, wenn man sich von etwas leicht distanziert, jedoch im algemeinen der Sache zustimmt ... gegenüber den katholischen Praktiken.

Antwort
von Matrjoshka, 46
keiner

Keine der Religionen hat mich überzeugt!

Kommentar von nowka20 ,

religion hat nichts mit überzeugung zu tun, sondern lediglich etwas mit glaube

Kommentar von Matrjoshka ,

Aber wieso glaubst du dann an deine Religion und nicht an eine andere? Nicht weil du überzeugt bist das gerade sie die richtige ist?

Antwort
von TorDerSchatten, 57
Christentum

... aber streng biblisch

Antwort
von Gambler2000, 6
Christentum

Ich bin überzeugter evanghele

Antwort
von aicas771, 59
Christentum

Mt.11,28-29:

28 Ihr plagt euch mit den Geboten, die die Gesetzeslehrer euch auferlegt haben. Kommt alle zu mir; ich will euch die Last abnehmen! 29 Ich quäle euch nicht und sehe auf niemand herab. Stellt euch unter meine Leitung und lernt bei mir; dann findet euer Leben Erfüllung.

Wo sonst gibt es eine solche Zusage?

Kommentar von Eglan ,

Auch für einen strenggläubigen Menschen sind die Lehren der Gesellschaft, sowie die Regeln Gesetz!

Kommentar von aicas771 ,

Wo du Recht hast, hast du Recht :-))

Da habe ich wohl eine missverständliche Bibelübersetzung gewählt. Mit den Gesetzeslehrern sind religiöse Gesetzeslehrer gemeint (Pharisäer, Kirchenobere, usw.).

Hier noch die gleiche Stelle in einer anderen Übersetzung (Luther):

28 Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. 29 Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen.

Kommentar von Eglan ,

Du bist so strenggläubig, dass du hier Biebeltexte zitierst? In aller Öffentlichkeit?

Kommentar von aicas771 ,

Was Christentum ist, steht in der Bibel. Zu diesem Zweck wurde sie schließlich geschrieben. Dort kann und soll jeder nachschauen.

Mit dem Bibelzitat will ich ganz einfach begründen, warum ich Christ bin.

Bevor ich anderer Leute Lehrmeinung übernehme (z.B. die der katholischen Kirche), schaue ich lieber selbst im Original nach, und bilde mir selbst eine Meinung.

Wenn du das als strenggläubig bezeichnest, nun ja, dann bin ich das wohl, obwohl mir der Begriff nicht gefällt, weil ich mit "streng" Zwang verbinde. In der Bibel finde ich aber keinen Zwang (in kirchlichen Lehrmeinungen dagegen sehr wohl - ein Grund mehr, selbst im Original nachzulesen).

Kommentar von Eglan ,

Bevor ich anderer Leute Lehrmeinung übernehme (z.B. die der katholischen Kirche), schaue ich lieber selbst im Original nach, und bilde mir selbst eine Meinung.

Warum zitierst du dann nicht in Latein? ;P

Kommentar von aicas771 ,

Die alten Originaltexte der Bibel wurden auf Hebräisch (altes Testament) oder auf Griechisch (neues Testament) geschrieben. Latein ist nicht die Originalsprache der Bibel.

Ich zitiere aus deutschsprachigen Übersetzungen der Bibel, weil ich will, dass andere das auch verstehen. Wie du eingangs gesehen hast, verwende ich parallel mehrere Übersetzungen, um den Sinngehalt der Originaltexte möglichst gut erkennen zu können. Näher am Original geht für mich nicht, weil ich weder Hebräisch noch Griechisch kann.

Antwort
von Matthes500, 100
keiner

Bin schon lange ausgetreten aus dem Heuchlerverein

Antwort
von Anna240, 33
Christentum

Bin überzeugter Christ, jedoch weder katholisch noch evangelisch.

Kommentar von Eglan ,

Wie geht denn das?

Kommentar von pinkyitalycsb ,

Ist dir noch nie aufgefallen, dass es viele verschiedene christliche Kirchen oder Glaubensrichtungen gibt, die sich von den beiden in Deutschland dominierenden Kirchen in so einigen Dingen ziemlich unterscheiden?

Kommentar von Anna240 ,

Nun ja meiner Meinung nach entfernen sich die Kirchen zu sehr vom wahren Wort Gottes. Es steht nirgendwo geschrieben  das man irgendeiner von Menschen geschaffenen Konfessionen angehören muss. Christ sein bedeutet  für  mich nicht Anhänger einer Religion zu sein sondern in unseren Herrn Jesus Christus und dem Wort Gottes(Bibel)  zu vertrauen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community