Frage von Dogmeat, 1.314

Es gibt (kein) "Nichts"?

Z.B beim Leben nach dem Tod. Wenn dieses Nichts nichts ist, dann ist es praktisch nichts, und wenn es nichts ist, dann kann es doch gar nicht existieren? Dann ist dieses Nichts einfach nichts, somit ist es nicht da. Denn ein Nichts kann es ja nicht geben, da es ja nichts ist :D Meine Frage: Was ist Nichts?

Antwort
von arevo, 455

Wenn man Deine Frage liest, könnte man fast glauben, Du hättest eine zu große Dosis von Heidegger und den nachfolgenden Existenzialphilosophen abkommen.Aber das geht weiter zurück. Bereits Parmenides hat sich mit dem "NICHTS" beschäftigt.

Aber nun zu Deiner Frage.Das Leben nach dem Tod bezeichnest  Du als NICHTS.An dieser Stelle muß darauf hingewiesen werden, NICHTS und nichts zu unterscheiden.Das NICHTS ist ein philosophischer Terminus und kann nicht mit dem Indefinitivpronom " nichts " gleichgestellt werden. " Nichts" klein geschrieben, bringt das absolute Nichtvorhandensein von etwas zum Ausdruck.Indefinitivpronom gleich unbestimmtes Pronom/Fürwort.

Mit NICHTS als fachphilosophischen Begriff ist das absolute Nicht-Sein gemeint, als Gegensatz zum Sein und Seienden.

Du gehst von einem Leben nach dem Tod aus, und bezeichnest diesen Zustand, dessen Zustand der Mensch nicht mehr erkennen geschweige denn begreifen kann, erstmals als NICHTS .Das ist aber eine rein menschliche Zuschreibung, die wir gar nicht mehr überprüfen können.Dieses NICHTS ist ein Nicht-Sein und existiert somit, aber in einer Art und Weise, die der Mensch nicht mehr erfassen kann.

Das was wir aber nicht mehr überprüfen können und nicht mehr  unserer Vestandeskontrolle unterliegt, dass ist eben dieses NICHTS.Allein , dass wir dieses Nicht-Sein benennen können,also als NICHTS, existiert es in unserem Bewußtsein.Es existiert einmal im Bewußtsein des Menschen und die Existenz des NICHTS bleibt aber den Menschen verborgen.

Wir bewegen uns damit auf einer rein sprachlichen Ebene und auf einer philosphischen Ebene.Beide sind durch die Sprache, den Denkprozess und das Bewußtsein miteinander verbunden.


Kommentar von MatthiasHerz ,

Du unterscheidest NICHTS und nichts? Entschuldige, aber: Was für ein Blödsinn! :D

Was ist denn mit nIchts,n iChts, nicHts, nichTs, nichtS, NIchts, nIChts, niCHts, nicHTs, nichTS, NIChts, nICHts, niCHTs, nicHTS, NICHts, nICHTs, niCHTS, NICHTs und nICHTS?

Nichts ist nichts und nicht etwas Leeres bei uns. Wenn etwas subjektiv leer ist, ist immer noch irgend etwas drinnen, wie Luft oder Staub. Völlige Leere wäre "nichts", aber die können wir nicht erreichen oder erzeugen, ein paar Atome bleiben immer übrig.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Der hätte von mir kommen können.

Kommentar von arevo ,

#Matthias Herz

Du hast meinen Kommentar durchgelesen und nichts verstanden.Du hast es wohl nicht besonders mit der Sprache oder ?.Denn sonst könntest Du solche Zeilen nicht schreiben.

Ich unterscheide ja zwischen " nichts " als Indefenitivpronom, klein geschrieben und dem fachphilosophischen Terminus NICHTS, hier groß geschrieben.

Kommentar von BaLuLu20122 ,

Ich verstehe NICHTS

Antwort
von Suboptimierer, 348

Das ist ein ähnliches Problem wie dass es keine Menge gibt, die alle Mengen enthält. Dann müsste sie sich selbst enthalten. https://de.wikipedia.org/wiki/Russellsche\_Antinomie

Wenn es das Nichts gibt und es als Abwesenheit von allem definiert wird, so muss man die Anwesenheit des Nichts als Ausnahme deklarieren.

Antwort
von Derolleopi, 16

Da ich hier fasst nur Philosophische Antworten Gelesen habe werde ich es mal Physikalisch erklären.
Es geht um den Energieerhaltungssatz der eine extrem wichtige Rolle in der Physik spielt. Dieser Satz besagt im Grunde genommen und ganz einfach gesagt dass Energie nicht erzeugt und nicht vernichtet werden kann . Das heißt es kann kein Nichts geben ,da das nichts ein Energieloser "Raum" wäre ,der aber laut des Energieerhaltungssatzes nicht existieren kann . Ich hoffe ich konnte weiterhelfen ;)

Kommentar von Dogmeat ,

Warte mal. Wenn vor dem Urknall nichts war dh. alles auch 'energielos' war, was hat ihn dann ausgelöst? Ich glaube dafür gibts auch 'ne Erklärung, allerdings bin ich grad zu faul, um den Wikipedia-Artikel zum 'Urknall' zu lesen :D

Kommentar von Derolleopi ,

Ja daran forscht man schon seit Menschen Gedenken.

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 319

Was ist Nichts?

Jedenfalls ist vieles deutlich weniger als wir denken.

Wir sprechen von "schönen Frauen", "leckerem Essen" und "heißen Autos"

Aber diese Attribute bedeuten eigentlich "nichts", denn sie sind nur ein Ergebnis unserer selektiven Wahrnehmung und Beurteilung aufgrund unserer mentalen Konditionierungen.

Eigentlich sind Frauen eben Frauen und Essen einfach Essen, genau so wie ein Auto an sich nur ein Auto ist.

Jede weitere Bewertung ist eigentlich "leer" oder "nichts", weil sie keine absolut objektive Aussage darstellt, sondern subjektiv gefärbt ist.

Man baut sein Weltbild also schon einmal auf viel "nichts" auf.

Kommentar von Dogmeat ,

Danke, da hast du recht. So denke ich auch immer :D

Antwort
von ullsch, 62

Im eigentlichen Sinne gibt es kein "nichts"!
Denn auch wenn es nichts ist, so ist es etwas, nämlich dieses nichts!
Es handelt sich meiner Meinung nach, um eine Erklärung für etwas, das man nicht hören/ sehen o.ä. kann bzw. möchte!

Antwort
von Ruppi1, 98

Du hast recht - es gibt kein  NICHTS.  In allem Vorstellbarem ist Geistiges. Auch die Materie besteht nicht nur aus Stoff, sindern auch aus Geist. Nach dem Tod sind die Körperlosen ( die Toten )  - Geistiges, Geistwesen. Die Grundsubstanz - wenn man so will, ist Geistiges. Vom Geist ist alles ausgegangen.

Auch im Unterbewusstsein existiert das - kein, nicht - n i c h t. Wenn jemand sagt - ich rauche ab jetzt nicht mehr ( und es auch so will ) dann versteht das Unterbewusstsein - ich rauche ab jetzt mehr. Man muss es also anders formulieren, um Erfolg zu haben.

Antwort
von ThomasJNewton, 55

Eines ist zumindest klar, solche Gedankengänge führen zu nichts.

Antwort
von DerBuddha, 83

nichts ist für uns dass, was wir nach unserem jetzigen verständnis nicht sehen, nicht messen, nicht erklären können.......z.b. ein möglicher raum ausserhalb des universums..........da das universum sich ja immer weiter ausbreitet, muss ja irgendwass oder auch nichts vorhanden sein, um dem universum diesen raum zur ausbreitung garantieren zu können............selbst wenn es multiversen gibt, muss "raum/nichts" dafür vorhanden sein und wenn wir nicht wissen, was dieser raum ist, gibt es diesen also nicht, es ist nichts vorhanden.............*g*

zudem wäre auch ein "nichts" immer nur relativ und deshalb gibt es auch kein nichts, es gibt nur das wort, dass wir für viele dinge dann nutzen..........:)........bestes beispiel ist dann immer die antwort "da ist nichts", wenn z.b. jemand meint, dort oder dort was gesehen zu haben.......wenn dann wirklich nichts dort wäre, dürfte es auch keinen baum, keinen strauch und auch keine luft geben....nichts.....einfach nur ein nichts-loch...........aber selbst ein loch wäre schon wieder etwas..........*zwinker*

Antwort
von TheDarkSlam, 57

Also ich als Atheist, kann dir sagen, dass ich davon ausgehe, dass man nach dem Tod einfach weg ist. Also die Welt gab es schon Millionen von Jahren, und du bist ein Lebewesen, welches irgendwann seine Kraft uns Gesundheit verliert, also dann irgendwann auch stirbt. Dein Hirn arbeitet nicht mehr, dein Herz schlägt nicht mehr, du bist Praktisch einfach Weg. Ich weiß nicht, ob das verständlich war, aber was glaubst du wie es Tieren geht? Wenn du z.B. Auf einen Käfer trittst, er ist dann auch einfach Tod im Bruchteil einer Sekunde, dann ist Alles vorbei. Es ist einfach so, Menschen sind die Fortschrittlichste Spezies auf dem Planeten Erde, da sie gelernt haben sich mit WORTEN zu Verständigen, können sie auch denken, es wurde immer Fortschrittlicher. Und jetzt denken sie über alles nach. Hunde z.B. Waren nicht so Fortschrittlich, sie handeln mit Instinkt, deswegen merken sie sich nicht so viel wie wir, und nur in Bildern, da sie nicht "denken" können. Aber auch bei ihnen ist es so, dass sich nicht alles um sie oder um die Menschen dreht, es ist alles noch nicht sicher, ob da draußen noch irgendwas ist, aber eins kann ich dir sagen: Alles, das Leben, dass Sterben und alles dazwischen besteht aus einer Reihe von Zufällen, an denen man nichts ändern kann. Wenn du z.B. Nie geboren wärst (warum auch immer) würdest du diese Frage nicht stellen können. Andere Menschen können genauso denken wie du, aber sind nicht du. Wenn man also stirbt, geht die Geschichte einfach weiter.
Ich hoffe ich konnte helfen
LG Tim

Antwort
von tixxx3, 58

Es gibt "nichts" nicht, genau so die Frage "was ist hinter dem Universum?" viele sagen nichts oder einfach schwarz aber nichts ist ja auch was. Da kommt nicht wirklich weiter

Antwort
von il0vefashi0nNn, 29

Versucht dich mal an das zu erinnern, was war bevor du gelebt hast.

Antwort
von justmp99, 72

Ich vermute dass es dann einfach zu Ende ist und daar dein Gehirn tot ist wirst du nicht mehr denken können und da sind wir wieder bei deinem nichts es ist dann einfach nichts null tot. Wird dir niemand sagen können weil eben von dort noch niemand einfach so zurückspaziert ist. Dennoch gibt es Leute die fast tot waren und meinten sie sahen schände Dinge helles Licht und ein Wohlbefinden und hatten anschließend keinerlei Angst mehr vor dem tot. Muss jeder selber wissen was er glaubt oder nun auch nicht glaubt Mythen und glauben gibt es viele.

Antwort
von xschwedex, 71

Solange du das "Nichts" benennen kannst, ist es doch schon ein "Etwas". ;-)

Antwort
von nowka20, 30

nur in der materie gibt es ein nichts (vakuum)

Antwort
von Michael86fdt, 3

Nichts und unendlich sind Ausdrücke für Dinge die wir nicht verstehen.

Antwort
von Perry0, 16

Nichts ist Perfekt 😉
Weil nichts nichts ist.
Somit gibt es ja doch etwas das Perfekt ist.
Nichts
Aber das gibt es nicht.
Oder gibt es das doch.
Manchmal haben wir doch nichts.
Ist das dann Perfekt ?
Vielleicht

Kommentar von Dogmeat ,

Ähm...Warte mal, mein Gehirn muss noch zu Ende laden :D

Antwort
von ZickZach, 50

Das hast du vollkommen richtig interpretiert :-)

Antwort
von Yiugana, 4

Das ist eine Frage auf die es keine belegbare Antwort gibt! So wie viele fragen wo hört das Universum auf und was kommt nach dem Ende bla bla.....

Mach dir nicht zu viele Gedanken darüber sonst wirst du verrückt!

Aber nichts ist einfach nichts 0,00 wenn du nichts gegessen hast hast du nichts gegessen fertig aus!

Antwort
von Janoip, 63

es gibt nichts gibt es nicht 

Guck dir mal Stephen Hawking Sinn des Lebens an

Antwort
von ichbinkeintoast, 17

Chemisch gesehen gibt es ein nichts ! Den zwischen Atomkern und Hülle ist nichts !

Antwort
von xlstlz, 34

Mach deine Augen zu dann siehst du nichts

Kommentar von Dogmeat ,

Wenn ich die Augen schließe, sehe ich viele bunte Muster :)

Antwort
von Harvix, 12

Antwort: Es gibt nicht nichts. 

"Nichts" gibt uns die Bausteine für "Alles".

Das Video erklärt dir, was "nichts" ist.

Antwort
von simsataby, 48

Außerhalb des Universum ist nichts

Kommentar von Dogmeat ,

Woher weißt du das denn? Vielleicht gibt es ja außerhalb des Universums, ein noch größeres Universum? Vielleicht existieren ja mehrere Universen?

Kommentar von simsataby ,

Wäre möglich, aber es würde dann trotzdem Stellen geben, an denen kein Universum ist

Kommentar von realsausi2 ,

Es gibt meines Wissen gar keine Definition für "außerhalb" des Universums. Alles, was ist, ist unser Universum.

Antwort
von Viktor1, 43

Blöde Wortspielerei, um sich selbst zu verwirren. Wenn es dir Spaß macht - mach nur so weiter.

Kommentar von Dogmeat ,

Immer noch besser als planlos durchs Leben zu gehen :P

Antwort
von MonikaDodo, 18

Wir wissen es nicht!

Antwort
von deLoeser, 25

Hör am besten auf dir darüber gedanken zu machen
Es endet im nichts 😉

Antwort
von egglo2, 37

Schaue dir manche Frage hier an, dann hast du die Antwort! ;-)))

Antwort
von JensPeter, 31

Hallo Dogmeat,

Du wirst überrascht sein was die Bibel tatsächlich lehrt!

1. Mose 3:19 . . .bis du zum Erdboden zurückkehrst, denn aus ihm wurdest du genommen. Denn Staub bist du, und zum Staub wirst du zurückkehren.“ 

Hiob 34:15 Wird alles Fleisch zusammen verscheiden, Und der Erdenmensch, er wird direkt zum Staub zurückkehren.

Prediger 3:20 Alle gehen an e i n e n Ort. Sie alle sind aus dem Staub geworden, und sie alle kehren zum Staub zurück. 

Psalm 146:4  Sein Geist geht aus, er kehrt zurück zu seinem Erdboden; An jenem Tag vergehen seine Gedanken tatsächlich.

Prediger 9:10 Alles, was deine Hand zu tun findet, das tu mit all deiner Kraft, denn es gibt weder Wirken noch Planen, noch Erkenntnis, noch Weisheit in dem Scheọl, dem Ort, wohin du gehst. 

In der Tat: Da bleibt nichts! 

Was zeigt das Du recht hast.

Einen Glauben an eine unsterbliche Seele kann man mit der Bibel nicht begründen. 

Hesekiel 18:4 . . .Die Seele, die sündigt — sie selbst wird sterben.

Aus menschliche Sicht gesehen - allerdings!

Wen Gott in Erinnerung hat, den kann er wieder in Leben rufen. 

Was bleibt wenn Du Deine Festplatte schrottest und einschmilzt. Nix brauchbares.

Hättest Du ein "Backup" - könnte man alles wieder herstellen. 

Matthäus 19:28 28 Jesus sprach zu ihnen: „Wahrlich, ich sage euch: In der Wiedererschaffung, wenn sich der Menschensohn auf seinen Thron der Herrlichkeit setzt, werdet auch ihr selbst, die ihr mir nachgefolgt seid, . . .

Wo also nix ist, kann man etwas hin tun.

Gell?

Beste Grüße

JensPeter

Antwort
von vxguemues, 27

Ich musste einfach lachen beim Lesen deiner Frage :D aber gutefrage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community