Frage von Nichotomo, 37

Es gibt ja immer noch viel Arbeit bei der Gleichstellung von Mann und Frau. Wie findet ihr diese Idee?

Ich bitte um eure Meinung:
Ein Geschlechterausgleichedes Gesetz zum Beispiel welches die schwierigkeiten der Geschlechter ausgleicht; zum Beispiel für die Frau: der Arbeitgeber kriegt zum Beispiel vergütung wenn er eine Frau einstellt. (Eine Frau könnte ja ein Kind bekommen der Arbeitgeber würde dies viel weniger treffen wenn die Mutter weg bleibt..) Ein Mann bei der grösseren Mitentscheidung für Erziehungsverantwortungsverteilung für Kinder bei Scheidungen...
Dass diese Unterschiede ausbalanciert werden.
Was meint ihr dazu? Gibt es so was schon wenn ja was müsste man tun um es zu verbessern?

Antwort
von Miete187, 6

Noch mehr Gesetze....nein gibt doch schon genug.

Gerade in großen Unternehmen und in der Politik wo Frauen nur wegen den Quoten ihren Job bekommen.

Bei den Gehältern ist mir aufgefallen das die Frauen sich oft zu schlecht verkaufen.

Warum darf ich nicht sagen das ich als Unternehmer eine Frau nicht mehr in meinen Betrieb haben will die nach 2 Kindern wiederkommt??

Es ist doch klar das ich Ersatz habe, der auf den aktuellen Stand ist und nicht Wochenlang geschult werden muss, oder der Job der Frau war unwichtig......und wurde eben mal nebenbei von den Anderen mit gemacht.

Die Vorteile die Frauen in vielen Bereichen haben werden gerne vergessen.

Antwort
von maxim65, 14

Warum sollte er eine Vergütung bekommen wenn die Frau die gleiche Arbeit wie ein Mann macht? Nur wegen der Chance das sie schwanger wird? E soll auch Frauen geben die keine Kinder haben, bekommen können , wollen usw? Ausserdem wird dabei immer vergessen das der AG auch davon profitiert das es Frauen gibt die Kinder bekommen. Damit bekommt er nämlich Abnehmer seiner Produkte und Arbeitskräfte. Beides braucht er um zu überleben. Nur dieser Zusammenhang wird gern vergessen

Antwort
von HansH41, 4

"Was meint ihr dazu?"

Nichts.

Ein weiteres Beispiel für Über-Regulierung.

Antwort
von exxonvaldez, 5

Ich  bin dafür.

Auch sollten Mütter nicht alleine über eine Abtreibung entscheiden dürfen. Der Vater sollte genausoviel Mitspracherecht haben!

Antwort
von archibaldesel, 5

Und wer soll das bezahlen?

Antwort
von lupoklick, 4

Gleichmacherei ist Mist, obwohl niemand über dem Anderen stehen darf....

"Der Postillon" schreibt, daß es gelungen sei, einen Mann und eine Frau zu kreuzen.......

Satire, aber ein Grund, über Quotenquatsch nachzudenken,,,,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten