Frage von FrageCompany, 47

Es gibt beide Formen "Klavier spielen" und "das Klavierspielen (hier als Substantivierung)", aber woran werden nicht verblasste Substantive ausgemacht/erkannt?

Der Duden meint: Klavier spielen [Regel 54]

Woran erkenne ich denn, ob es sich beim ersten Bestandteil um ein NICHT VERBLASSTES Substantiv handelt? Oder sind die Regeln nicht eindeutig?

Zitat aus: http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/getrennt-und-zusammenschreib...

Regel 54:

Ist der erste Bestandteil ein [nicht verblasstes] Substantiv, schreibt man in den meisten Fällen getrennt. Ist das Substantiv verblasst oder hat es in Verbindung mit dem Verb seine Eigenständigkeit verloren, schreibt man zusammen <§ 34 (3)>.

Schlittschuh laufen
Auto fahren
Rad fahren
Schlange stehen
Klavier spielen
Kuchen backen

Aber:

eislaufen
kopfstehen
teilhaben
wundernehmen

(Aber als Substantive: das Schlittschuhlaufen, das Autofahren usw.)

Vermutungen gibt es hier: canoo.net/blog/tag/getrenntzusammen/page/3/ (Dr. Bopp)

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 25

Die Regeln sind in keiner Weise eindeutig.
Als Faustregel kann man nehmen, dass Wörter wie "heimsuchen" oder "teinehmen" auseinandergeschrieben (im Infinitiv) wirklich nicht mehr sinnvoll sind. Denn wer wollte wohl in der heutigen Bedeutung ein Heim suchen oder ein(en) Teil nehmen? Bei Klavier spielen ist der Gegenstand beim Sprechen noch bewusst.

Um die Substantivierung hat es im Komitee damals viel Streit gegeben. Aber es hat sich dann durchgesetzt, bei allen diesen Konstrukten, seien sie nun verblasst oder nicht, Groß- und Zusammenschreibung vorzuschreiben.

Wenigstens mal eine klare Regelung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community