Frage von Johannesherke, 24

es geht um rechtliches mit einem versandhaus?

hallo zusammen.
habe am 13.12 ein geschenk für meine Partnerin bei einem versandhaus (nicht amazon) bestellt, die mir dann versichert haben dass das paket in 1. woche bei mir sein wird. und heute keine woche mehr vor Weihnachten bekomme ich eine email mit der Entschuldigung dass es doch 3-4 wochen in anspruch nimmt.. jetzt habe ich kein geschenk zu Weihnachten aber eines mitte-ende Jänner..

jetzt meine Frage: was kann ich tun (Schadensersatz, bestellabbruch...?) da es ja jetzt 4 wochen dauern soll denk ich mir die haben den artikel nicht mehr auf lager und somit noch nicht verschickt.

bitte und danke um hilfreiche Antworten

ps: ich achte nicht so auf Großschreibung, bin etwas sauer..

Antwort
von LoraBora, 4

Wenn es kein "Garantiertes Lieferdatum" war kannst du höchstens versuchen die Bestellung abzubrechen. Das Versandhaus würde es aus Kulanz machen.

Wenn du was im Internet kaufst hast du sowieso 14 Tage Rückgaberecht, das ist Gesetzlich so bestimmt worden.

Wenn du die Bestellung nicht abbrechen kannst dann kauf irgendwas wo anders und wenn dann die Bestellung im Januar kommt schickste es direkt ungeöffnet zurück und machst von deinem Rückgaberecht gebrauch.

Kommentar von Johannesherke ,

auch ne Möglichkeit danke :)

Antwort
von DonCredo, 6

Hi! Wie das rechtlich konkret aussieht kann ich mangels Kenntnis der Vertragsgestaltung nicht beurteilen. Ich würde einfach versuchen, auf Grund der Sachlage vom Kauf zurückzutreten. Einfach mal anrufen und schauen ob die sich ohne grosses Brimborium drauf einlassen. Immerhin hast Du ja nur auf Grund der Zusage bestellt. Probiere es ... Gruss Don

Kommentar von Johannesherke ,

danke don für die schnelle antwort :)

Kommentar von DonCredo ,

Gerne, viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten