Frage von miezekatz1234, 60

Es geht um meinen Sohn kann mir jemand einen Rat geben?

Warum schreit mein Sohn wenn ich ihn in den Laufgitter stelle? Wenn ich aus dem Raum gehe und ein bisschen warte fängt er das Spielen an. Wenn ich aber wieder ins Zimmer laufe fängt er wieder das brüllen an. Wenn ich dann seinen Namen sage steigert er sich noch mehr rein.

Weiß jemand warum er das macht? Warum er schreit wenn ich ihn reinstelle obwohl ich genau daneben sitze?

Ich möchte doch nur ein wenig Zeit für mich und das er etwas spielt. ( Selber beschäftigt und nicht immer bei Mama am Rockzipfel hängt.)

Antwort
von DanBam, 23

Via Ferndiagnose ohne Dich und das Kind beobachtet zu haben ist zu schwer die richtige Diagnose zu stellen, aber so wie sich das ließt, fühlt sich Dein Kind in dem Moment wo es in den Laufstall abgelegt wird als abgelehnt und verliert das Vertrauen in Dich als engste Bezugspersonen. Um wieder im Rennen zu sein, tut es alles um Dich zum Bemuttern zu animieren. 

Kommentar von miezekatz1234 ,

Klar ich sitze ja genau daneben und am Anfang habe ich mit ihm gespielt und wehe die Mama schaut nur mal kurz weg

Kommentar von DanBam ,

In der Öffentlichkeit Fragen zur Erziehung zu beantworten ist nicht mein Ding - um Streit oder diese Besserwisser zu vermeiden bin ich raus - sorry!!!

Kommentar von miezekatz1234 ,

kein ding danke trotzdem 

Antwort
von martinzuhause, 39

er will aufmerksamkeit und möchte im mittelpunkt stehen. er hat aber auch gemerkt das sein schreien nichts bringt wenn du nicht zu sehen bist.

also warte bis er ruhig ist und gehe dann einfach ab und zu durch das zimmer ohne ihn zu beachten . er wird da erst anfangen zu schreiben und bald merken das es nichts bringt und damit aufhören.

dann kannst du die zeiten im zimmer auch verlängern

Kommentar von miezekatz1234 ,

Das gebrülle macht mich irgendwann noch fertig 

Kommentar von martinzuhause ,

dann hat er sein ziel errreicht und merkt natürlich das es hilft wenn er so weitermacht

Kommentar von miezekatz1234 ,

Ich weiß ich lass mir es nicht anmerken....

Antwort
von Alsterstern, 38

Es gibt eben Kinder, die finden Laufgitter nicht so toll. Da musst Du eben 'hart' bleiben. Reinsetzen, kurz mit ihm sprechen und gut ist. Nicht immer hin und her. Ein Kind kann auch mal weinen.

Kommentar von miezekatz1234 ,

Ja kann auch mal weinen... Er denkt er kann immer seinen Kopf durch setzen. ( Er weint ständig )

Kommentar von Alsterstern ,

Wie alt ist er denn?

Kommentar von miezekatz1234 ,

Er wird diesen Monat 1 Jahr

Kommentar von Alsterstern ,

Es ist ja so....je älter jetzt die Kinder werden, um so länger sind sie wach, bzw. sie schlafen ja auch immer weniger. Sie wollen Aufmerksamkeit, sprich...sie wollen auch die Welt entdecken. Und so ein Laufgitter ist nun wirklich nicht so toll. Also ich kenne kein Kind, was mal wirklich 30 Min. oder länger darin gespielt hat. Das kann immer nur so eine Zwischenlösung sein. Überlege Dir deshalb, wie Du Dir andere Freiräume schaffen kannst. Das Kind mal bei Omi abliefern. Oder sich mit anderen treffen, die Kinder in dem Alter haben und dann zusammen spielen. Es gibt auch Spielegruppen. Informiere Dich da mal.

Kommentar von miezekatz1234 ,

Ich habe auch einen Gehfrei da sitzt er auch ab und zu mal drinne und läuft mir hinterher wenn ich Putze oder aufräume nur nach einer Weile fängt er auch da drinne an ( Es ist ja nicht so das ich nur aufräume oder so ich spiel viel mit ihm und mach quatsch mit ihm... gehe raus spatzieren usw. aber aufräumen muss halt ab und an mal sein 

Kommentar von Alsterstern ,

Ich kenne das nur zu gut. Es ist jetzt ganz anstrengend. Und noch anstrengender wird es, wenn er alleine läuft und überall 'bei kann.' Man soll dann auch nicht so viel reden und erklären. JA und NEIN sind die Wörter, die verstehen sollte. Wir waren damals auch beim Kinderturnen. Das bringt Spaß und er hat dann auch Kontakt zu anderen Kindern.

Antwort
von Schniwilchen, 5

Hallo, hallo,

einfach schreien lassen? Ihr seid aber hart zu Kindern. 

Es hat doch seinen Grund, wenn Kinder sich in dem Alter mehr oder weniger lauthals melden, kann es doch noch nicht sprechen. Und um herauszufinden, in welcher Lautstärke es sich bemerkbar machen muss, um verstanden zu werden, muss es sich eben laut oder leise melden. 

Nun zur Frage von "miezekatz1234." Wer sitzt schon gerne in einem Käfig (Laufgitter)? Kinder haben auch Emotionen und kommen sich darin vor, als hätte man sie eingesperrt, weil sie etwas verbrochen haben, sind sich aber keiner Schuld bewusst. Deshalb das laute Geschrei, wenn du ihn in das Laufgitter stellst und auch das Zimmer betrittst. Und eventuell steigert er sich deswegen so hinein, weil du dich am Ton vergreifst, wenn du seinen Namen nennst.

Mein Rat: Lege ihn nur Nachts ins Laufgitter (aber mit heruntergelassenem Gitter), wenn Schlafenszeit ist, dann kommt er sich nicht so weggesperrt vor und es wird gleich besser. Habe ich selbst in jungen Jahren bei meinen Kindern auch so gemacht.

Übrigens: Es ist eben so, wenn man sich Kinder anschafft, dass man wenig Zeit für sich selbst hat. Dennoch: Kinder erziehen, ist der wertvollste Beruf überhaupt.

LG

 

Kommentar von miezekatz1234 ,

Er schläft ja nicht in dem Gitter er schläft bei uns im Bett er ist ja nur paar Minuten in dem Gitter wenn zb ich mal was aufräumen muss oder spülen oder wenn es an der Türe klingelt kann ich ihn ja nicht alleine rum krabbeln lassen. 

Kommentar von Schniwilchen ,

Stand nicht in deiner Fragestellung, dass er darin nicht schläft, sondern in eurem Bett. wenn es an der Tür klingelt, nimm ihn in den Arm, damit dein Sohn sieht, dass du ohne ihn nicht die Wohnung/das Haus verlässt. Er hat davor wohl Angst. Mehr kann ich dir nicht raten, kenne ihn und eure Gepflogenheiten ja nicht. Übrigens. Bist wohl eine liebevolle Mutter, weil dein Sohn keinen Augenblick ohne dich sein kann.

Kommentar von miezekatz1234 ,

Klar liebe ich meinen Sohn und will nicht das ihm was passiert und des halb setz ich ihn ab und an da rein. Er hat sich so langsam an den wie schon öfters genannt Käfig gewöhnt. Er spielt jetzt öfters darin. 

Antwort
von xxkoixx, 21

ganz einfach - der merkt ganz genau dass dieser doofe Stall mit dir zu tun hat - du stellst ihn da ja schließlich rein und holst ihn ja irgendwann auch wieder raus.

wenn keiner im Raum zu sehen ist, wer soll ihm dann helfen ? also, wozu brüllen ?

Kommentar von miezekatz1234 ,

Irgendwie muss ich gerade lachen obwohl es nicht zum lachen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten