Frage von KathrinDl, 63

Es geht um meine 6-jährige Tochter und ihr Verhalten. An welche Praxis/ welches Amt kann ich mich wenden?

Hallo. Unsere Tochter, 6 Jahre, ein eher ruhiges/sensibles Kind, kommt mit gewissen Situationen nicht klar: Dabei geht es um:

  • Trennungsangst, da sie eine starke Bindung zu mir hat. Zur Schule/ in der Schule gibt es keine Probleme
  • Sie mag keine Treffen mit Freundinnen nach der Schule, möchte zu Hause ihre Ruhe
  • Spontane Termine stressen sie. Sie quängelt/ weint
  • Sie macht sich viele Gedanken, was wäre wenn..
  • Angst vor dem Ungewissen, Situationen/ Menschen nicht einschätzen zu können
  • Angst vor neuen Situationen ...

Vermeidet man Unannehmlichkeiten, geht es ihr gut.

Ist es ratsam zum Kinder-Psychologen zu gehen oder eher ratsam zur Erziehungsberatung: Das Kind ist so, wie gehe ich am besten damit um?

Antwort
von systemcrash, 19

Wende dich an einen Kinderpsychologen. Dein Kind muss sich dort wohl fühlen. Wenn du merkst dass die Chemie zwischen Psychologe und Kind nicht passt und der Psychologe (kann auch ein Therapeut oder Psychiater sein) einfach unsymphatisch ist, wechseln. Bei mir haben die damals als ich in dem Alter war alles falsch gemacht und ich leide heute noch (knapp 12 Jahre später) unter den Folgen. Ruf erstmal an und frag ob du erstmal ohne das Kind kommen kannst und dir ein Bild davon machen kannst, wie der Mensch dort vorgehen würde.
Im Kindesalter manifestieren sich schon viele Störungen aber mit der passenden Therapie kann man gegen wirken und das schlimmste in den meisten Fällen noch verhindern. :)
Ich wünsche dir viel Glück und deiner Tochter, dass sie die best mögliche Hilfe bekommt und somit mal ein gutes Leben hat.

Antwort
von ichunddu14, 20

Hallo....

Ich denke das es mit eurer Erziehung nichts zu tuen hat .... Das ist der Charakter eurer kleinen.... Ich würde da lieber zur KinderPsychologen gehen, es ist ja nichts schlimmes aber da bekommt ihr definitiv die richtige Hilfe und Ratschläge.... Die können auch herausfinden mit viel fein Gefühl wo der Kern der Ursache steckt....

Antwort
von anniktsh, 22

Ich bin genau so ein Mensch, schon seit klein auf. 

Ich bin jetzt 17 Jahre alt und bin immer noch so schüchtern. Vieles was du geschrieben hast, trifft so auf mich zu. Du solltest dir nicht allzu große Sorgen machen. 

Rede einfach mit deinen Freunden (wenn sie Kinder haben), ob es bei ihnen ähnlich war oder geh zum Kinderarzt, der kann solch ein Verhalten meist gut einschätzen. Sollte es schlimm sein, was ich nicht befürchte, schickt der Kinderarzt euch zum Psychologen. 

Antwort
von SweetHardstyle, 21

Gehe zu einem Kinder- und Jugendpsychiater! Dort kann genau geschaut werden, ob irgendeine Störung vorliegt. 

Zur Erziehungsberatung würde ich erst gehe , wenn es eine Diagnose gibt (oder eben nicht).

Ich war leider zuerst bei der Erziehungsberatung. Wäre mein Sohn "normal", wären die Tipps sicher gut gewesen. Da sich aber rausgestellt hat, dass er autistisch ist, haben die tipps überhaupt keine Wirkung gezeigt und er wurde unnötig gestresst.

Antwort
von FelixFoxx, 27

Geh mal zum Psychologen. Vielleicht steckt ja auch Autismus dahinter...

Kommentar von KathrinDl ,

Nein, davon gehe ich nicht aus, habe es bei Wikipedia nachgelesen.

Kommentar von FelixFoxx ,

Lass es trotzdem mal vom Experten überprüfen.

Antwort
von brennspiritus, 32

Ich würde eher zu einem Psychologen gehen. sie ist wie sie ist, der hat evtl. Tipps für Besonderheiten.

Erziehung geht dann erst mit dem speziellen Wissen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten