Es geht um Lebensberatung. Welche Erfahrungen habt ihr damit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Letztlich geht es um Selbsterkenntnis! Der Andere hilft dir nur dabei, es zu erkennen und dann aendert sich etwas in deinem Leben. Der Andere kann ein Berater sein, ein Buch oder dein Freund, der gerade neben dir steht. Meistens kann ein Aussenstehender dir deshalb helfen, weil er nicht involviert ist in deinen Leben, er hat klare Sicht, die du verloren hast. Du wirst dich wundern, wenn du bei Problemen jemand fragst, der keine Verbindung zu dir hat, wie einfach die Loesung ist, du hast sie nicht gesehen, weil du in deinen Gedanken gefesselt warst. Du hast quasi im Kelller gesucht, aber vergessen auf den Dachboden zu schauen, und du warst so ungluecklich, aber nun strahlt Licht und deine Probleme sind verschwunden. Du kannst davon ausgehen, das dein Problem schon  100 Millionen andere Leute gehabt haben, google mal, es gibt meistens erstaunlich praktikable und einfache Loesungen. Aber du kannst auch jemand bezalhlen dafuer, dass er dich auf den Weg bringt. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe das Schweineglück, eine wunderbare Freundin zu haben, die auch in echt - also da draußen und von Berufs wegen - eine der besten Lebensberaterinnen unter Deutschlands Sonne ist. Besonders hilft sie mir in verzwickten Lebenslagen durch ihre schonungslose Offenheit und Ehrlichkeit, ihre kreativen, zum Teil recht ungewöhnlichen Perspektivwechsel auf Situationen und Menschen. Sie kann mit treffenden sehr einfachen Worten vieles erklären, was sonst, insbesondere in emotionalen Verstrickungen an Menschen und ihren Reaktionen völlig unverständlich und bizarr erscheint. Besonders mag ich an ihr den bisweilen überaus skurrilen bis schwarzen Humor, der jede Trübetassenstimmung sofort ad absurdum führt und ihr in unnachahmlicher Weise den Garaus macht. Nicht zuletzt ihre Fähigkeit,  gangbare, realistische Wege aus jedem Schlamassel aufzuzeigen, die fast direkt den Tiefen der eigenen Seele entnommen zu sein scheinen (was bei der Beratung durch eine Empathin natürlich auch kein Zufall ist).   

Das alles immer auf dem Boden der Tatsachen, mit viel Sachlichkeit, Realitätssinn und Fachkompetenz in pädagogischen und psychologischen Fragen und einer unnachahmlichen Menschenkenntnis. Gelegentlich auch mit einem Schuss hellwahrnehmenden Wissens, das schwingt bei ihr immer mit und ist Bestandteil der hohen Qualität ihrer Beratung.     

Ja. Selten so eine Qualität. Sehr selten. Eine Nadel im Heuhaufen.   

Grundsätzlich halte ich Lebensberaterinnen für eine absolut unverzichtbare Dienstleistung in unserer heutigen Zeit. Zur Lösung und Reflexion komplexer Problematiken und Herausforderungen, für die eine Psychotherapie viel zu heavy ist und ein Coaching viel zu teuer. Überall da, wo man einen möglichst neutralen Blick von außen auf ein Problem benötigt, ist die Ansprache einer Lebensberaterin hilfreich. Vorausgesetzt, man findet die richtige für seine Fragen und sein Problem.   

Ich kenne weitere Unternehmer, die gute Lebensberaterinnen einem Unternehmensberater oder psychologischen Coach vorziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lebensberater ziehen ihre weisheiten im allgemeinen ausschließlich aus irdischen gegebenheiten, ohne zu berücksichtigen, daß diese einen geistigen urgrund haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pass auf, dass du nicht an Scientology gerätst. ... Was für "Lebensgesetze" sollen das denn sein? Woher kennt der Berater diese? Und wie viel möchte er für seine Leistung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist alles Hohuspokus und unsinnig rausgeworfenes Geld.

Nimm Dein Leben selbst in die Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung