Erziehung des Welpens?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

ich hätte die Proritäten anders gesetzt. Stubenreinheit war für mich am Anfang, die "Übung" Nummer Eins, die Empfindlichkeit ist zwar von Mensch zu Mensch unterschiedlich, aber einen Hund der sich in der Wohnung löst, finde ich einfach eklig und habe daher da meine meiste Aufmerksamkeit draufgelegt.

"Hier" kann in dem zarten Alter fast jeder Hund, die dackeln einem ja eh meistens hinterher und kommen angepeest, wenn man ein bisschen quietscht.

Ich persönlich finde die Gewöhnung an Umweltreize wichtig, was sich ja nicht nur auf Bus und Bahn beschränkt und die Sozialisierung mit anderen oder gleichartigen Tieren und Menschen.

Auch Abbruchsignal wurden von Anfang an geübt.

Warum man einen Welpen über Stunden alleine lässt erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht so ganz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehts dir nur darum, dem Hund möglichs schnell möglichst viele Funktionen einzubauen? Wichtiger als all das ist Vertrauensarbeit, bau erst mal ne Bindung auf. Es gibt keinen Fahrplan, wann ein Hund was können muß.

Schraub deinen Ehrgeiz zurück, ein so junger Hund ist auch schnell überfordert, und dann kannst du mit allem wieder von vorn anfangen,wenn er in die Pupertät kommt kannst du das sowieso :-)

Am Anfang übt man das Kommen, alles andere ist nicht so wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
14.09.2016, 17:38

Daß der Welpe 6 Stunden allein sein muß, hatte ich ja glatt überlesen. Das grenzt an Tierquälerei. Sowas macht man nicht.

Wenn du so weitermachst, kann er wahrscheinlich mit 4 Monaten schon fliegen... Und such dir bitte nen anderen Trainer. Hinz und Kunz kann sich so nennen und deiner ist beides.

6
Kommentar von cnutdog
14.09.2016, 17:52

Im normal Fall ist er nicht so lange alleine nur 3-4 Stunden

0

Ein Welpe und 6 Stunden alleine lassen? Sorry aber da hast du dir den letzten Müll hundetrainer rausgesucht. GANZ SCHNELL EINEN NEUEN SUCHEN!

Erklär mir mal bitte wie du den Welpen stubenrein bekommen willst? Und nein in dem Alter kann ein Hund nicht so lange halten.

Zudem sollte nicht mal ein erwachsener Hund oft 6 Stunden alleine sein.

Wie lang hast du denn vor den Hund alleine zu lassen? 4-5 Stunden sollte das Maximum sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cnutdog
14.09.2016, 17:50

es sind 3-4 Stunden es war nur eine Ausnahme

0

Was viele Hunde machen ist die Finger von den Besitzern beißen. Wenn es weh tut auf jeden Fall etwas laut Aua schreien, weil die es noch nicht wissen wie dünn die Haut des Menschen ist. Später könnte es zu Problemen kommen. :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
14.09.2016, 17:39

Dafür könntest du dich mal mit der Zeichensetzung und der Grammatik beschäftigen. Dein erster Satz ist fürchterlich! Hinter "tut" auf jeden Fall ein Komma, hinter "wissen" ebenfalls :)

5

Toll, was dein Hund schon alles kann.

Aber schrecklich, was ihr mit dem armen Hundekind macht!

Wie kann man einen Welpen überhaupt alleine lassen? Das ist ein Baby, der braucht die Sicherheit seines Rudels - nur das macht ihn überlebensfähig.

Legt ihr Wert auf einen gestörten Hund? Der niemals wirklich Vertrauen entwickelt, keine feste Bindung eingehen kann, der Trennungsängste entwickeln wird und und und - dann macht weiter so.

Noch nicht einmal einen erwachsenen Hund, der das Alleinesein gut gelernt hat (und das dauert lange Zeit) lässt man dauerhaft 6 Std. alleine.

Manchmal kann ich nur den Kopf schütteln - und darauf seit ihr jetzt auch noch stolz?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cnutdog
14.09.2016, 17:49

jaja es war nur ein Tag mal und wir lassen ihn nicht so lange alleine

0

Das ist schon echt gut.^^ Ich würde Sitz und Platz in unterschiedlichen Situationen trainieren. Dh auf verschiedenen Untergründen, mal soll sie das Kommando neben, mal hinter dir ausführen. Auch wenn du mal liegst und sitzt würde ich ihr mal einen Befehl sagen. Die Beißhemmung ist auch wichtig zu erlernen. Und das ist nicht böse gemeint, aber ich finde 6h immernoch zu lange für das Alter. Ich hab mal eine Frage gestellt, da waren 2h mit 16 Wochen schon zu lange sagten andere User...

Liebe Grüße von mir und auch von meinem Welpen! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cnutdog
14.09.2016, 17:55

Dankeschön, endlich mal eine Antwort die nicht negativ ist. Im normal Fall ist er auch nur 3-4 Stunden alleine

0
Kommentar von MalinoisDogBlog
14.09.2016, 18:24

3-4 ist auch zuviel haha.
Wie du null Ahnung hast haha.

3
Kommentar von xoLara242xo
14.09.2016, 18:37

Gerne. :) Bei mir kommen auch häufig überwiegend negative Antworten, aber auch bei anderen zum Thema Tiere. Ich schätze mal alle erwarten, dass man bei seinem ersten Hund, der ein Welpe ist, gleich ALLES wissen muss. So ist das auf dieser Website nichts neues. Ich werde auch wahrscheinlich bald meine Hundefragen auf Hundeforen stellen. ;) Und MalinoisDogBlog: #nohate, aber diese "Haha"'s hättest du dir ruhig sparen können...

0
Kommentar von xoLara242xo
14.09.2016, 18:53

Das habe ich so nicht gesagt, ich meinte, dass man sich schon ordentlich informieren sollte, aber alles kann man noch nicht wissen, denn das meiste lernt man vermutlich im weiteren Zusammenleben mit dem Hund dazu.

0

Ihr verwechselt Training mit Erziehung. Bitte wechselt die Hundeschule und sucht euch eine, die den Unterschied kennt. Erziehung ist das, was ein Hund in diesem Alter braucht, aber dies erfordert eine Beziehung. Die könnt ihr nicht aufbauen, wenn ihr em Kleinen mehrere Stunden alleine zu Hause lässt.

Ein Hunde ist ein Rudeltier (ein Gemeinschaftswesen) und ihr seid seine Bezugspersonen, die er immer um sich herum braucht. Wenn ihr nicht da seid, ist das Rudel nicht komplett und das Tier leidet darunter. Gerade bei einem Welpen kann das schwerwiegende Folgen haben, da dieser noch in der Prägunsphase ist.

Vielleicht denkt ihr mal darüber nach, dass ihr das Wichtigste im Leben eures Hundes seid. Also warum verflucht nochmal ist das umgekehrt nicht genauso?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum zur Hölle muss der Hund so lange alleine bleiben?! KEIN Hund, ob Welpe oder ausgewachsen, sollte so lange alleine bleiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr überfordert Euren Hund. Es geht nicht darum, daß ein Hund in kurzer Zeit möglichst viele "Kommandos" lernt, sondern daß er eine gute, vertrauensvolle Beziehung zu Euch aufbauen kann. Das erreicht man nicht, indem man einen Welpen 6 Stunden alleine läßt.

Sollte das wirklich von Eurer Hundetrainerin befürwortet werden, solltet Ihr Euch umgehend eine andere suchen, bei der das Wohl des Hundes im Vordergrund steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cnutdog
14.09.2016, 17:48

aha

0
Kommentar von derHundefreund
14.09.2016, 17:57

Dem kann ich nur zustimmen.

4

WASSSS?!
6 Stunden ?
Er hat nicht mal eine Feste Bindung?!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cnutdog
14.09.2016, 17:42

Hundetrainerin!

0
Kommentar von cnutdog
14.09.2016, 17:56

ne Spaß er ist nicht so lange alleinr

0
Kommentar von MalinoisDogBlog
14.09.2016, 18:24

Jaja Spaß-.-
Halt mal die Schnauze..

0
Kommentar von MalinoisDogBlog
14.09.2016, 19:06

Ich kanns halt nicht verstehen wie man sagt 6 stunden und dann plötzlich war es spaß und sie ist "nur" 3-4 stunden alleine für einen WELPEN der in der Bindungsphase ist.

2