Frage von Tront1888, 41

Erzeugt Materie Geist oder Geist Materie?

Antwort
von MrShield, 25

Ich nehme mal an, du meinst ob durch Materie der Verstand zustande kommt, oder anderst herum. Ich denke, dass durch Materie erst Verstand kommen kann, denn ohne das etwas da ist kann nichts sein. Wenn nichts da ist um etwas zu sein dann ist da nichts, also auch kein Verstand.

Der Verstand hat die Materir definiert, ja. Doch die Materie hat der Verstand erst möglich gemacht.

Kommentar von Tront1888 ,

Das ist ganz interessant. Lies es dir mal durch, wenn du magst: http://www.spektrum.de/rezension/quanten/1046822

Kommentar von MrShield ,

Machst du da grade Werbung?

Immerhin ist es einfallsreich.

Antwort
von paranomaly, 13

In der Russischen Informationsmedizin, die sich auch mit der Quantenphysik beschäftigt, heißt es dass am Anfang Licht war, eine Kraft, Gott wenn man so will.

Auch heißt es dass ein Mensch mit einem erweiterten Bewusstsein die Materie beeinflussen kann.

Kommentar von Flutschikato ,

Wenn Du denkst, vernetzt sich Dein Gehirn. Nix ungewöhnliches, Gedanken erzeugen Matere, und Materie beeinflusst die Gedanken.

Antwort
von Maimaier, 24

Der menschliche Geist beruht auf ein Netzwerk von Neuronen und biochemischen Reaktionen, auf lebenslange Erfahrung und sehr komplexer Wechselwirkung mit dem Organismus und der Umwelt.

Materie erzeugt Geist.

Kommentar von Tront1888 ,

Das ist ganz interessant. Lies es dir mal durch, wenn du magst: http://www.spektrum.de/rezension/quanten/1046822

Kommentar von Maimaier ,

Die Kopenhagener Deutung führt zu Widersprüchen. Das Gedankenexperiment mit Schrödingers Katze hat das schön verdeutlicht. Eine Katze, die gleichzeitig lebt und tot ist, solange keiner reinschaut? Die Wirklichkeit ist unabhängig davon, ob wir sie wahrnehmen oder nicht.

Stelle dir vor, ein Universum zu erschaffen. Die kleinsten Teilchen erzeugen die Fernwirkungen. Können dann diese kleinsten Teilchen selbst gesehen werden? Nein, aber du spürst die Felder die von ihnen erzeugt werden. So wie du die Luft nicht sehen kannst, aber die Blätter im Wind.

Kommentar von Irmin188 ,

Die Kopenhagener Deutung führt zu Widersprüchen. Das Gedankenexperiment mit Schrödingers Katze hat das schön verdeutlicht. Eine Katze, die gleichzeitig lebt und tot ist, solange keiner reinschaut? Die Wirklichkeit ist unabhängig davon, ob wir sie wahrnehmen oder nicht.

Das wurde ja gerade widerlegt, die Katze ist erst tot oder lebendig, wenn sie als das wahrgenommen wird. Die Ergebnisse einer Messung sind von dem Messverfahren abhängig und das ist ja das unglaublich daran.

Kommentar von Maimaier ,

Wenn eine Theorie behauptet, das eine Katze gleichzeitig tot und lebendig sein kann, dann ist diese Theorie falsch. So funktioniert Wissenschaft, eine Theorie muss sich an der Wirklichkeit messen lassen, nicht anders herum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten