Frage von rolfknopf,

Erwürgen in Kinos - realitätsfern?

Also wenn jemand unter Wasser keinen Sauerstoff mehr bekommt, dann kann man ihn innerhalb mehreren Minuten wiederbeleben...

Aber: Wenn jemand in einem Film erwürgt wird, so ist er binnen 30 Sekunden komplett tot... Geht das überhaupt??

Antwort
von patrick121986,

das sind alles filme die können nicht 2 minuten zeigen wie sie jemand erwürgen irgendwanns wirds langweilig

Antwort
von Drachenbaum,

Beim erwürgen wird evtl. der Kehlkopf zusamengedrückt und damit ein Schaden hervorgerufen, der über das Ersticken hinausgeht und zum Tode führen kann.

Kommentar von Chianti ,

bitte nicht vergessen, dass oft auch das zungenbein beim erwürgen gebrochen wird ...

Antwort
von WetWilly,

Beim Erwürgen werden häufig Kehlkopf und Luftröhre so stark geschädigt, dass tatsächlich meist keine normale Atmung mehr möglich ist. Dennoch ist es im Film natürlich übertrieben dargestellt - Erwürgen mit den Händen ist ein echter Kraftakt.

Kommentar von swatkatten ,

Ach, wann haste das denn bemerkt? ;-)

Antwort
von swallowtail,

Ja. Wenn der Kehlkopf dabei eingedrückt wird. Oder der Zungenbein gebrochen wird.

Und es ist ein großer Unterschied zwischen ertrinken und erwürgen.

Antwort
von xxSQUIRRELxx,

dabei wird auch der kehlkopf zu doll nach hinten gedrückt. drück mal dagegen und versuche zu atmen aber über treibe es nicht.

Antwort
von Blossom13117,

lol nein ist halt ein film. bei "wanted" konnte man auch im kreis schiessen und auf einem menschen skaten während in einem zug oder was das war, der grad die klippe runterstürzt.

Antwort
von hudiwu,

glaubst du alles was im TV ode Kino gezeigt wird?? es wird doch immer übertrieben. auf die eine oder andere weise...

Antwort
von Sascher,

Beim Erwürgen wird für gewöhnlich die Blutversorgung des Gehirns unterbrochen, das ist "tödlicher" als eine Unterversorgung mit Sauerstoff.

Wobei Film und Realität ja auch nicht immer gleichzusetzen sind... ;-)

Antwort
von Brombaerin,

Mit sehr viel Kraft oder einem Werkzeug, aber man stirbt nicht an Sauerstoffmangel sondern an Zungenbein- oder Kehlkopfbruch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten