Frage von KG0405, 498

Erwerbsminderungsrente wurde jetzt zur Dauerrente?

Hallo, ich bin neu hier seid heute, ich habe derzeit folgendes Problem, wo ich jetzt doch mal einen Rat von aussen brauche.

Ich bin seid 2012 in Erwerbsminderungsrente wegen Burn out, Posttraumatischer Belastungsstörung,Depression und Herzproblemen.

Ich bin jetzt 50 Jahre und bin noch beim meinen Arbeitgeber wenn auch ruhend angestellt, sind jetzt fast 24 Jahre bei diesen. Ich habe jetzt nach letzten Antrag auf Verlängerung der Erwerbsminderungrente auf Zeit, wozu mich wieder alle Ärzte aufgefordert hatten da keiner eine Besserung nach Begutachtung feststellen konnte, seid Freitag den Bescheid erhalten das die Erwerbsminderungsrente jetzt als Dauerrente weiterläuft, was mich doch jetzt ziemlich umgehauen hat. Ich hatte immer noch die Hoffnung gehabt das ich mich nochmal rappel und wieder arbeiten kann, finanziell bin ich ganz gut abgesichert durch vorsorge sprich Berufsunfähigkeitsrente.

Nur weiss ich jetzt nicht, wie verhalte ich mich gegenüber meinen Arbeitgeber.

Habe ich eventuell noch Anspruch auf Abfindung, der Arbeitsvertrag ist da ein wenig undeutlich da US Firma und sie einerseits anführen Abfindung mit 0.5 Minimum vom Gehalt aber unter Vorbehalt sprich nach Prüfung. Für Abfindungen gibt es ja keine klare Rechtssprechung das man auf jedenfall Anspruch hat. 2.Was kann ich oder soll ich tun wenn der Arbeitgeber mich immer noch nicht kündigen will bzw. hofft das ich den Schritt mache ?

3.Was ist dann noch mit Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld,(geregelt als 13 Gehalt), Betriebsrente wenn Punkt 2 vom Arbeitgeber aus kommt.

Wäre nett wenn ich hier ein paar Infos bekommen könnte, vielleicht hat ja hier jemand schon in ähnlicher Situation gestanden.

Danke schön schon mal.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Konrad Huber, 360

Hallo KG0405,

Sie schreiben unter anderem:

Erwerbsminderungsrente wurde jetzt zur Dauerrente?

Antwort:

Auch wenn die Erwerbsminderungsrente unbefristet bewilligt worden ist, kann die DRV jederzeit eine erneute Gesundheits-/Leistungsprüfung anordnen!

Aus diesem Grund sollten Sie weiterhin regelmäßig Ihren Hausarzt aufsuchen, damit Sie jederzeit glaubhaft machen können, daß Ihre gesundheitlichen Beschwerden weiterhin vorhanden sind!

Ihr Arbeitsverhältnis lassen Sie Ihrerseits einfach ruhen!

Überlassen Sie es dem Arbeitgeber, ob er das Arbeitsverhältnis auflösen will oder nicht!  Da Sie den Arbeitgeber über die unbefristete Erwerbsminderungsrente in Kenntnis setzen sollten, wird er ggf. eher ein Interesse daran haben, das Arbeitsverhältnis aufzulösen!

Alle anderen Dinge wie Abfindung, Urlaubsabgeltung usw. müßen Sie mit Ihrem Arbeitgeber individuell klären, jeder Arbeitsvertrag ist anders!

Wenn Sie Gewerkschaftsmitglied sind, haben Sie ggf. in diesem Zusammenhang sogar Rechtsschutz! Andernfalls sollten Sie einen Fachanwalt für Arbeits-/Sozialrecht hinzuziehen und sich beraten lassen, damit Sie zu Ihrem Recht kommen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Kommentar von KG0405 ,

Danke für den Hinweis Konrad, das mit den Arbeitsvertrag ist auch insofern richtig, ich hab nach Prüfung auf jedenfall Urlaubsabgeltung bzw. Auszahlung auch eine Abfindung steht an (kleiner passus im Vertrag) sofern der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis auflöst von seiner Seite, das muss er entscheiden, da auch wenn mein Vertrag ruhend ist, die letzten Jahre weiter in meine Betriebsrente eingezahlt wurde, daher würde ich es sogar begrüssen wenn der Vertrag deswegen weiter ruhend bleibt, aber da muss ich die Entscheidung abwarten.Ich komme ohne Ärztliche Hilfe eh nicht über die Runden, dazu sind noch diverse Behandlungen geplant die nächsten Jahre, was denke der Auslöser war für die unbefristete EWR.

Kommentar von Konrad Huber ,

Gesundheit ist unser Aller-höchstes Gut, das merken wir leider erst, wenn es zu spät oder fast zu spät ist!

Genießen Sie jeden einzelnen Tag auf`s Neue, als ob es der letzte wäre, gehen Sie wenn irgendmöglich regelmäßig an die frische Luft, ernähren Sie sich vernünftig, freuen Sie sich an der wunderschönen Natur, arbeiten Sie nur noch für Ihre Gesundheit!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad 

Antwort
von Dickerchen123, 317

Hei KG

ich will dir mal hier auch noch antworten,habe es bereits im Forum gepostet.

Mir ging es ähnlich wie dir, aus befristeter EU-Rente wurde
unbefristete. Meine ganzen Ansprüche gegen den AG (öffnetl. Dienst) sind
verfallen, da ich während der unbefristeten Rente im Krankenstand war.
(ich war dort 3 JAhrzehnte beschäftigt.)

Eine Abfindung habe ich natürlich nicht erhalten, weder für den mir
noch zustehenden Urlaub, noch die Gleitzeitstunden. die sind verfallen.
Kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Ich musste nicht kündigen und wurde nicht gekündigt. Mit Beginn der unbefristeten Rente wurde das ARbeitsverhältnis aufgegelöst.

Wie es da mit US-Firmen-Recht aussieht kann ich dir allerdings nicht sagen.

Grüssle

Antwort
von Renate1690, 306

Nur weiss ich jetzt nicht, wie verhalte ich mich gegenüber meinen Arbeitgeber.

Soweit ich weiß teilt man dem Arbeitgeber sachlich mit, dass die Rente nun unbefristet genehmigt wurde und schickt eine Kopie des Bescheides (ohne Finanzen) mit. Damit hast du deine Pflicht getan. Keine Kündigung. In den meisten Fällen löst sich das Arbeitsverhältnis, da du ja nachgewiesen hast, dass du arbeitsunfähig auf Dauer bist.

Im Rentenbescheid steht der mögliche Zuverdienst. Meist 450 Euro bei voller Erwerbsminderung, wenn du noch a bisal schaffst.

Einmalige Abfindungen gehen denke ich nur das Finanzamt was an. Von Urlaubsgeld in der Erwerbsminderungsrente hab ich noch nie gehört.

Ich weiß ja nicht wie schwer dein Job war / ist. Wenn du keine Dauerrente möchtest, brauchst du das der Rente nur mitteilen und wieder arbeiten. Ich glaube aber, dass du dann nicht mehr so schnell kommen brauchst.

Noch ein paar persönliche Worte: Eine Depression kann ein sehr "gesunder Zustand" sein, denn dir wird so knallhart gezeigt, was du noch kannst. Du hast einfach keine Chance mehr über deine Grenzen zu gehen. Nimm es an. Denn sonst zeigt dir der Körper noch mehr, wer der Chef ist.

Alles Gute

Antwort
von soissesPDF, 281

ooch noch Urlaubs- und Weihnachtsgeld?
Daraus wird nichts.
Aus der Abfindung auch nicht, Arbeitgeber sind nicht das Sozialamt.
Als EU-Rentner bist Du raus aus dem Spiel.

Deine Hoffnung war recht nett, keine Frage, aber nicht erforderlich, gehört nicht zu den Spielregeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community