Erwerbsminderungsrente, Steuern mit Kinder?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einer Erwerbsminderungsrente läufst du höchstwahrscheinlich nicht in Gefahr steuerpflichtig zu werden.

Da musst du froh sein, wenn du nicht noch Grundsicherung zusätzlich beantragen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Danny35
03.05.2016, 13:42

Ich bekomme bereits Erwerbsminderungsrente. Mir geht es um den Freibetrag bei den Steuern. Der liegt bei alleinstehenden bei 8.652 Euro und bei Ehepaaren bei 17.304 Euro. Mit der Rentenerhöhung im Juli, komme ich über den Freibetrag für alleinstehende. Das heißt, wenn mir dieser berechnet wird, muss ich von 50% der Rente Steuern zahlen. Da aber meine beiden Kinder im Haushalt leben stellt sich mir die Frage, ob mein Freibetrag erhöht ist, wie bei Eheleuten.

Ich habe einen sehr hohen Verdienst gehabt und deswegen fällt meine Rente etwas höher aus.

0

Wenn du allein mit den Kindern wohnst und noch Kindergeld für alle erhältst, dann hast du die Steuerklasse mit dem Haushaltsfreibetrag, der liegt derzeit so bei 1900 Euro und noch mal 600 Euro für jedes weitere Kind. Kannst du googeln.

Ehepaare haben keinen Freibetrag, sie sind nur halt 2 erwachsene Personen. Und für Kinder gibt es ja Kindergeld, statt des Freibetrages.

Mit Erwerbsminderungsrente ist es sehr schwer, in einen zu versteuernden Bereich zu kommen, die Rente muss ja schon enorm hoch sein. Je nach Renteneintritt wird ja eh nur ein bestimmter Prozentsatz der Rente für die Steuer herangezogen, d.h. es wird nicht die volle Rente zur Versteuerung herangezogen, sondern eben nur je nachden zwischen 50 und 70 % und damit über den Freibetrag zu kommen, ist schon echt schwierig.

Daher müssen die heutigen Rentner nur selten Steuern zahlen, das wird sich erst mit der weiteren Anhebung des Prozentsatzes mal ändern.

Meine Eltern haben beide über 40 Jahre lang gearbeitet und daher eine gute Altersrente zusammen und die müssen auch keine Steuern zahlen. Die mussten ein paar Mal eine Erklärung abgeben und da kam nichts dabei raus und jetzt sind sie komplett befreit von der Erklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du wirklich Alleinerziehend bist, sogar noch den seltsamen Entlastungsbetrag für Alleinerziehende... Neben Kinderfreibeträgen bzw Kindergeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von petrapetra64
05.05.2016, 08:12

warum ist der Alleinerziehendenfreibetrag seltsam? Ich habe den seit 24 Jahren und fand ihn noch nie seltsam.

0
Kommentar von BarbaraHo
05.05.2016, 10:20

Ich kann den Sinn und Zweck nicht nachvollziehen & finde ihn ungerecht. Aber er steht nun mal im Gesetz, also können sich die freuen, die ihn in Anspruch nehmen dürfen!

0
Kommentar von BarbaraHo
05.05.2016, 15:42

Ja, auch Splitting mutet jetzt seltsam an. Liegt aber wahrscheinlich an der alten Vorstellung, heiraten, dann Kinder. Die Kinderfreibeträge und die Sozialversicherung ohne Kinderzuschlag hat man ja auch nur so lange, wie man ein steuerliches Kind hat. Dementsprechend könnte man die Splittingtabelle daran begründen, dass ja Kinder kommen sollen bzw schon großgezogen wurden. Heute allerdings sieht das tatsächliche Leben anders aus. Nicht jedes Paar heiratet auch, nicht jedes Paar will bzw bekommt Kinder,...

Den Altersentlastungsbetrag kann ich auch nachvollziehen. Aber den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende nicht. Wenn jemand das kann, der möge mir es bitte erklären.

0

Kindergeld oder Kinderfreibetrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung