Frage von Unknown01, 44

Erwerb der Klasse A2 ohne Fahrschule möglich?

Hallo, zur Frage folgende Vorabinformation: Ich besitze inzwischen seit über zwei Jahren den Führerschein der Klasse A1 und kann somit prinzipiell (so das Ergebnis meiner Recherche) ohne Pflichtfahrstunden eine praktische Prüfung machen und meinen A2 bekommen.

Zitat der Website TÜV Nord:

Bei Besitz der Klasse A1 von mindestens 2 Jahren ist nur eine praktische Prüfung erforderlich (Stufenführerschein).

Quelle: https://www.tuev-nord.de/de/privatkunden/verkehr/fuehrerschein/fuehrerscheinklas...

Ich würde mir gerne die Kosten sparen, die alleine die Grundgebühr betreffen (das wäre mehr als das doppelte allein für die Anmeldung!). Bei den Fahrschulen in meiner Umgebung kostet die Grundgebühr im Schnitt 150-200€ bei 40-50€/Fahrstunde zzgl. 99€ für die praktische Prüfung. Das ist imens, wie ich finde. Ich fahre täglich Motorrad und bin der Meinung, ich brauche die Übung durch die Fahrschule nicht.

LG Max

Antwort
von peterobm, 28

warum nicht? ist doch nur eine praktische Prüfung. 

kannst alles organisieren, aber du haben ein Problem; dir fehlt zur Prüfung das entsprechende Motorrad

Kommentar von Unknown01 ,

Da hast du prinzipiell Recht, das hatte ich bisher vergessen zu bedenken. Allerdings war sowieso geplant, sobald ich den Wisch habe, verkaufe ich meine alte und kaufe mir eine Vulcan 900/VN900, das kann ich dann ja auch vorziehen und ich hab das entsprechende Motorrad.

Kommentar von supersuni96 ,

Ein Prüfer prüft dich aber nicht ohne den Fahrlehrer als Begleiter. Um die eine Fahrstunde wirst du nicht drum rum kommen. Der Prüfer muss ja auch in einem Auto hinterher kutschiert werden.

Kommentar von peterobm ,

ohne Fahrschule geht wohl nix ^^

Kommentar von peterobm ,

klaro und wirst auf dem Weg zur Prüfung erwischt; Straftat Autsch

Kommentar von Unknown01 ,

Ich muss ja nicht selbst zur Prüfung fahren. Aber das mit dem "Kutscher" stimmt natürlich. Alles klar, danke auf jeden Fall.

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein & Motorrad, 11

Hallo Max,

dafür müsste man erst einmal klären, ob es einem Fahrschüler überhaupt möglich ist, sich für eine Prüfung ohne angebundene Fahrschule anzumelden.

Und wer fährt bei der Prüfung dann das Auto in dem der Prüfer sitzt?

Also lassen wir den rein theoretisch möglichen Quatsch doch einfach von vorn herein weg. Alles andere macht keinen Sinn!

In der Praxis meldest du dich auch bei zwei Jahren Vorbesitz des A1 bei einer Fahrschule für den A2 an.

Fahrstunden sind zwar keine Pflicht und du bist vielleicht auch der Meinung, dass du keine brauchst, aber in 99% aller Fälle sind doch ein paar "Übungsstunden" erforderlich.

Das liegt ganz im Ermessen des Fahrlehrers und vielleicht lässt er dich auch ohne zur Prüfung zu.

Es macht aber keinen Sinn, wenn du dich direkt zur Prüfung anmeldest und dann durchfällst.

Mit allem Drum und Dran musst du auch für den vereinfachten Aufstieg ca. 500 bis 600 Euro an Kosten kalkulieren.

Gleiches gilt gegebenenfalls in zwei Jahren für den Aufstieg von A2 auf A.

Viele Grüße

Michael


Antwort
von diePest, 4

Einfache Antwort: ohne Fahrschule geht es nicht! 

Aber.. sicher das die echt so viel Geld für die Anmeldung nehmen .. hast du gesagt das du den Stufenführerschein machst? Hast du überhaupt nachgefragt? ^^ Bei uns kostet die Anmeldung 25,- ^^ 

Ein Prüfling muss von einem Fahrlehrer begleitet werden .. sonst wäre es fahren ohne Fahrerlaubnis.. du führst ja das große Motorrad .. ohne Begleitung. ^^ Zudem kann man auch nicht einfach eine Prüfung beim Tüv buchen, das hat über eine Fahrschule zu laufen.

Antwort
von fuji415, 2

Da Du keine Fahrpraxis auf einer A2 nachweisen kannst wird es auch nicht zu einer  Prüfung kommen den das kann nur eine Fahrschule nachweisen , Und sonst würde auch die Fahrpraxis auf dem A1 Mofa gar nichts bringen den das ist überhaupt keine im Vergleich zu A2 .

Wer von Klasse A1 auf A2 bzw. von A2 auf A erweitern möchte, muss diese Fahrerlaubnis mindestens zwei Jahre besitzen und  benötigt neben einer Vorbereitung in der Fahrschule nur die praktische Prüfung. 4-10 Fahrstunden wen nötig auch mehr 

Und ohne Praxis in der Fahrschule fällt man immer wieder durch und dann ist da noch die Frage  auf welchem Bike A2 darfst ja nicht fahren und der Tüv hat die nicht  nur die Fahrschule und leihen nimmt der Tüv auch nicht es muss von einer Fahrschule sein  ,

Antwort
von supersuni96, 24

Du hast vollkommen recht. Du musst dich lediglich zur praktischen Prüfung anmelden. Aber die Anmeldegebühr beim Straßenverkehrsamt musst du trotzdem entrichten. Da kommst du nicht drum herum. Und die Gebühren für die Prüfung sowie für diese eine Fahrstunde des Fahrlehrers (nämlich die Prüfungsstunde) und eine Anmeldegebühr bei der Fahrschule wirst du auch entrichten müssen. Aber du benötigst keine weitere Praxisstunde und auch keine Theoriestunden mehr.

Ganz ohne Einbindung der Fahrschule ist das leider nicht möglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community