Erstwagen: Renault Twingo 1997 Bj mit kaputten/gerissenen Krümmer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mir ist völlig schleierhaft, wieso du irgendwelche Unbekannten auf GF fragst statt der Fachleute in der elterlichen Werkstatt, die sich das Auto sogar in echt ansehen könnten.

Grundsätzlich wären die 600 Euro angesichts des Rest-TÜV vertretbar, wenn sich sonst keine dringend zu behebenden Mängel abzeichnen. Du darfst dich nur nicht verleiten lassen, in das Auto noch groß Geld zu stecken, sonst Domino-Effekt. Sobald irgendwas teures kommt => Pech gehabt, Presse, nächster.

https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-ein-gutes-auto?foundIn=answer-listing#answer-160225829

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir war mal der Krümmer abgebrochen. Der wurde in meiner damaligen Werkstatt des Vertrauens für 20 Euro wieder angeschweißt und hielt noch Jahre, bis ich das Auto wieder verkauft hatte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Vater eine Werkstatt hat, wieso fährst du alleine Autos anschauen??

Ein Krümmer ist nicht günstig. Daher schon mal gut, dass dein Vater eine Werkstatt hat. (Evtl. auch vom Schrott zu kaufen).

Fahren kann man, sollte man aber nicht. Fahrzeug ist dadurch auch lauter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Krümmer kann man leicht schweißen. Bau ihn selbst aus, bring ihn zu Vati oder lass dir zeigen, wie man das macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung