Frage von Remser5, 82

Erstwagen bis 10.000€, welcher?

Hallo zusammen, wie Ihr schon oben gelesen habt bin ich auf der Suche nach einem Erstwagen für 10.000€ Ich habe mir schon diverse Autos angeschaut. Meine Mutter, Vater und Opa raten mir zu einem Scirocco (ab2008) 1.4 TSI mit 122ps, da wollte ich auch noch fragen, ob das in der Versicherung ein großer unterschied zum 160ps Modell gibt, da es im Preis keinen wirklichen Unterschied gibt und man teilweise das 160ps Modell billiger kriegt. Mein Stiefbruder hat einen A3 1.6 FSI vom Baujahr 2004 und falls er ein schönes Auto findet würde er mir den für weniger als 4000€ abgeben, wäre das eine gute Alternative zum Scirocco? Also am Liebsten würde ich gerne Alternativen hören zum Scirocco, aber bitte keinen 3er BMW als Vorschlag, da selbst mein Vater, der BMW fasziniert ist mir davon abrät.

Danke vorab für die Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JuliusCesar53, 42

Moinsen,

ich habe eben Gelesen, dass du ein Erstwagen suchst und zwar einen Scirocco oder etwas gleichwertiges..

Da kann ich dir den Audi A3 1.6 FSI nur Empfehlen, ich fahre auch als Erstwagen einen "Audi A3 (Sportback) 1.6 BJ 2006" und bin bisher sehr Zufrieden mit dem Wagen.. Zahle 126€/Monat für Versicherung (Teilkasko) und ca. 75€-100€ für´s Tanken. Für 7.000€ mit 80.000Km,Vollausstattung und Parkhilfe ist es schon ein sehr gutes Fahrzeug.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 34

Als Frischling der überhaupt nicht Auto fahren kann  ist 10,000 ein bisschen viel zum verschrotten für die erste Möhre die so oder nie lange hält vielen schaffen es nicht mal 1 Monat ohne Totalschaden und dann noch mit mehr als 100 PS dann knallt es halt um so heftiger bis 75-90 PS sollte die Grenze sein was man dir als Nichtkönner geben sollte und ohne Fahrhelfer ABS kann ist aber auch kein muss  damit Du fahren lernst und nicht der Misthaufen von Auto alles macht und auch meldet wen Du die Hose voll hast  den mit so was lernt man  Auto fahren nicht mit High Tech das teuer ist und so wie so gar keiner braucht  den wer fahren kann braucht nicht mal ABS . 

Holl die eine Karre von 10,000 und verschrotte die ganz schnell dann ist das Geschrei um das Geld sehr groß .

Kommentar von Remser5 ,

An was für ein Kfz denkst du denn? Das erste Auto welches mir in den Kopf käme wäre ein Golf 1, aber gibt es da auch Alternativen? 

Antwort
von Bianco361, 40

Moin, 

Ich würde dir zum A3 Raten, da machste nix Falsch. Ich habe mir als Erstwagen ein A3 Sportback aus 2005 geholt und mein Bruder einen aus 2006 und sind sehr zufrieden mit dem (Außer das du halt ne Menge Geld für Inspektionen etc. brauchst...). Muss ja nicht gleich einer sein der 10t€ kostest, da reicht auch einer für 5 - 7k€.

MfG

Kommentar von Remser5 ,

Ja meine Familie fährt auch nur Audi ^.^ Damals A4 1.9 TDI und A3 1.6 FSI und jetzt , A6 3.0 TDI und A5 1.8 TFSI ^^ Sind mit den Fahrzeugen sehr zufrieden. Ich bin hier ja auch um Alternativen zu sammeln zu Audi/VW ^^

Antwort
von SupraX, 60

Wenn du, wie du schreibst, mit Baujahr 2004 noch zufrieden bist, dann hast du für 10.000 Euro im Mittelklasse-Bereich quasi unbegrenzte Auswahl.

Ich würde einem absoluten Anfänger ja sowas wie einen Corsa oder Ibiza empfehlen. Die sind für den Preis noch nahezu neuwertig, günstig im Unterhalt (wenig Sprit, günstig in der Wartung/Reparatur und Versicherung) und auch klein und wendig. Man kann damit gut einparken (lernen/üben) und die Motorleistung ist ausreichend, aber trotzdem noch gering genug um als Fahrer gezwungen zu sein vor jedem Überholen erstmal sein Hirn zu benutzen (schaff ich das, komm ich da wirklich vorbei) statt sich einfach auf die Power unter der Haube zu verlassen.

Grundsätzlich wirst du bei jeder Automarke Fans finden und auch viele Negativmeinungen. Das ultimative Auto für jeden wurde leider noch nicht erfunden. Es kommt auf deinen persönlichen Geschmack und auch auf den Einsatzzweck drauf an (wird damit nur jeden Tag 500m bis zur Schule gefahren oder jährlich 50.000km auf der Autobahn zurückgelegt etc.)

Kommentar von Remser5 ,

Okey, ich habe mir die beiden Fahrzeuge auch schonmal angeschaut aber diese sagen mir nicht wirklich zu. Der Seat Leon würde mir mehr zusagen. Hast du vielleicht schon Erfahrungen über den 1.4 Scirocco gesammelt oder gelesen? Soweit ich gehört habe soll es ein sehr gutes Fahrzeug sein, wo aber die Steuerkette Probleme macht. Ich wäre mit jedem Fahrzeug zufrieden solange es gut läuft, klar ein 3er BMW kann auch solide laufen, da aber halt sehr viele Jugendliche sich so ein Fahrzeug kaufen und oft ist auch diese Sorte Jungedlicher, die sehr aufs Gas geht und deshalb dadurch schon bei weniger KM Anzahl Probleme auftreten könnten. Ich suche hier gute Alternativen, da ich halt zurzeit nur den Scirocco als Prioritätenwagen hab und nicht nach Links und Rechts schaue, sondern halt im Tunnelblick geradeaus und hier versuche ich meine Sicht zu erweitern, also mal Fahrzeuge gehört zu bekommen, die einerseits gut ausschauen und auch mir dann persönlich gefallen. Ich danke dir für deine Antwort, ich würde mit dem Auto täglich zur Schule und zurück fahren, was schon mehr 20 km daily sind und dannach halt zur Arbeitsstelle, die noch weiter entfernt sein wird. 

Kommentar von SupraX ,

Ich bin persönlich überhaupt kein Fan von VW. Das liegt nicht daran, dass VW schlechte Autos baut. Es ist einfach eine rein subjektive Sache, wie ich oben schon geschrieben habe. Ein Golf wäre für mich die letzte Wahl, obwohl es objektiv eigentlich sehr gute Fahrzeuge sind. Der Scirocco ist auch kein schlechtes Fahrzeug, ich mag ihn aber nicht.

Eine Alternative für dich wäre sicher noch der Focus von Ford. Ebenfalls sehr gute Fahrzeuge mit guter Ausstattung und überwiegend langlebigen Motoren. Sehen auch gut aus und kosten in der Werkstatt kein Vermögen.

Die 3er BMW sind tatsächlich überwiegend verheizte Bastelbuden und Reparaturen und Teile sehr teuer. Außerdem haben gerade die älteren 3er so ein gewisses Image (junger Türke mit Bleifuß).

Kommentar von Remser5 ,

Ja an einen Focus von Ford habe ich auch gedacht :) Dankesehr für deine hilfreichen Antworten. 

Antwort
von xReDHawKx3, 53

Deinen Erst wagen wirst du zu Schrott fahren
Kauf am besten nicht direkt einen der bis 10.000€ kostet
Und je nach Bmw, E36 Motoren sind einer der Stabilsten Motoren die es gibt.
Und wenn du doch so viel Geld ausgeben willst, dann kauf dir einen schönen Mercedes.
Wenn das erst auto so viel kosten darf, dann sollte die Versicherung kein Problem sein

Kommentar von Remser5 ,

Ja danke aber mein Vater rät mir trotzdem von dem BMW ab, da schenk ich ihm schon Vertrauen ^.^ An welchen Mercedes hast du denn gedacht? 

Kommentar von fluffiknuffi2 ,

Deinen Erst wagen wirst du zu Schrott fahren

Wieso? Meinem Erstwagen hab ich beim Rückwärtsfahren in die Garage einen kleinen Kratzer verpasst, ansonsten ist mir in der gesamten Probezeit rein gar nichts passiert. Oder gehst du  davon aus, dass mit mehr PS eher was passiert? Ich hatte nur so einen 55 PS (oder so) Kleinwagen.

Kommentar von Remser5 ,

Genau das hat meine Mutter mir auch gesagt. Es kommt immer auf den Fahrer an, manche fahren gut manche wiederum schlecht. Mein Stiefbruder, der den A3 als Erstwagen, aber Erfahrungen bei dem Auto seiner Mutter gesammelt hat, auch nicht einen Unfall gebaut, sondern meine Mutter, die beim Rückwärts fahren ein Schild übersehen hat und da dann eine kleine Beule gemacht hat. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten