Frage von lauralov, 43

Erstuntersuchung: Wozu braucht das Gesundheitsamt den Urin?

Hey war gerade beim gesundheitsamt für die erstuntersuchung gemäß jugendarbeitschutzgesetz und da hat mir die Frau gesagt das ich Urin in ein Becher füllen soll (sie wird es mir später erklären sagte sie) aber hat nichts gesagt dazu und auf den papieren (bescheinigung ) steht auch nichts drauf.. wozu wollte sie es dann??

Antwort
von LiselotteHerz, 31

Eine Urinuntersuchung gehört zu einer umfassenden Untersuchung dazu, der Urin wird überlicherweise untersucht auf: pH-Wert, Nitrit, Eiweiß, Glukose, Leukozyten.

Weiterhin kann man, das gehört allerdings nicht zur Routineruntersuchung noch das spezifische Gewicht bestimmen, Bilirubin, Keton, Urobilinogen, Sediment, Epithelien und Rundepithelien.

lg Lilo

Antwort
von FelixFoxx, 35

Im Urin schaut man dann nach Bakterien, Leukozyten, Blut, Eiweiß und anderen Dingen, die da nicht rein gehören. Zu viel Eiweiß im Urin deutet z.B. auf eine Nierenerkrankung hin.

Antwort
von Dreamer430, 43

Das wird lediglich Untersucht nach eventuellen Krankheiten. Keine Sorge das ist normal. 

Kommentar von lauralov ,

wird das aber nicht für die Bescheinigung nach dem infektionsschutzgezetz gemacht ?

Antwort
von blackhawk2014, 43

Es wird nicht nach Drogen geschaut, falls es darum geht :D

Außer, du gehst in besonders sicherheitsrelevante Bereiche. Aber darüber müsstest du dann glaube ich nochmal aufgeklärt werden, bevor du den Urin abgibst

Antwort
von hauseltr, 19

Ja, was so bei Untersuchungen des Urins alles rauskommt.

Kürzlich wurde die Probe eines Verdächtigen auf Drogenkonsum untersucht.

Ergebnis: er hatte keine Drogen genommen, aber er war schwanger! :-)

Antwort
von xxxFriendlyxxx, 43

Mit dem Urin kann man Drogen nachweisen 

Kommentar von AHSBismarck ,

was sie aber nicht tun, sie testen es auf krankheiten etc

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community