Frage von Recki123, 67

Ersttermin zur Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme - Was erwartet mich?

Hallo

Ich hab eine Einladung vor ein paar Tagen zu einen Termin für die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme bekommen.

Ich habe für dieses Jahr leider keinen Ausbildungsplatz bekommen.

Nun frage ich mich was mich dort erwartet.

Die Leute dort wollen meine Bewerbungen ,mein Zeugnis ,meinen Aufenthaltstitel bzw Pass und sonstige Sachen.

Ich habe mal etwas gegoogelt über das BvB und lese nur schlechtes drüber.

40 std Woche Arbeiten für 216€ Soll nur Ausbeutung sein und nichts bringen. Lehrer bzw Die Leute dort sollen sich nicht mal für einen interessieren und Leute ohne Ausbildung als nutzlos beschimpften. Ist also wie die sagen nach dem Motto : Besser als nichts haben

Nun das hört sich echt grauenhaft an.

Ich würde gerne eure Meinung dazu hören oder eure Erfahrung zu einen BvB

Ich bedanke mich im voraus.

Antwort
von herakles3000, 43

Wen du dort eine 40 stunden Woche hast stimmt was nicht den die ist seit ein paar Jahren nicht mehr aktuelle.Das was sie wollen spielt keine große Sachen den du must dich einfach nur auf das datenschutzgesetz berufen den die bekommen zb ja auch vom Amt Geld für dich.DAs was die fordern finde ich eigenartig den deine Zeugnisse gehen die nichts an und dein aufentahlstittel auch nicht wen  geht das nur das Amt das den kurs- bezahlt was an.Aber nicht jede Maßnahme ist sinnlos vor allem wen man keine Ahnung hat was man machen will und dort zb einiges an Sachen ausprobieren kann oder zb das Bewerbungstraining kann sinnvoll sein.Wen es wirklich sinnlos ist gehe dan zu deinem Fallmanager und sucht eine Alternative da auch das Arbeitsamt eine andere form der Ausbildung bezahlt für arbeitslose jugendliche!.

Das einziegste was du unter Umständen vorlegen mußt ist dein Ausweis aber nichts von den  was sie fordern oder sollst du da eine Ausbildung machen dan dürften die deine Zeugnisse verlangen..!

Kommentar von herakles3000 ,

Wen sie wirklich dort so eine aussage machen wer keine Ausbildung hat ist nutzlos oder wertlos dan gehe sofort zu deinem Fallmanager den es gibt kein gesetzt das  es erlaubt dich einfach so zu beleidigen damit wäre dann auch klar warum es so viele schlechte Bewertungen gib und diese Einrichtung müßte dan sogar Geschoßen werden.!Den damit   kann sie  eine gefahr für minderjähriege sein.

Antwort
von iMonty, 53

Ehrlich gesagt solltest du dir selbst überlegen, wieso du erstmal keinen Ausbildungsplatz bekommen hast? - Ich möchte jetzt nicht all zu viel vom Thema ablenken, aber es hat warscheinlich einen Grund. Ich vermute mal der Abschluss bzw. die Noten.

Du hast in der Ausbildung auch eine 40std Woche? ^^' - Zu dem sind 216 Euro gerecht bezahlt, sogar 'nicht schlecht. In der Ausbildung kann dies bei manchen Beruf deutlich geringer aus fallen.

Es kommt immer drauf an. Der Bvb ist bei unserer Gegend recht akzeptabel und hilft Leuten. 

Kommentar von Recki123 ,

Naja es kann vielleicht dran liegen das ich mich zu spät beworben haben sprich im Mai angefangen. Hab bis zum Ende Februar ein BFD gemacht und das beendet. Musste dann zur Schule und da waren die anmeldezeiten auch schon zu Ende. So kam dann das mit dem Arbeitsamt. Nach langem hin und her habe ich mich beworben etc aber überall nur absagen. Zeugnis ist so Mittelmaß Realschulabschluss Arbeitszeugnis ist laut Berater 2+ Mich hat es nur gewundert das ich nicht mal als Straßenbauer angenommen wurde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community