Erstkatze versteht sich mit Zweitkatze nicht, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Zauberwort heißt Geduld. Sicher wäre es besser gewesen, sich vorher darüber Gedanken zu machen, was in einem Fall X passiert. Und eine winzige Katze zu einer alten Dame zu setzen, zeigt, daß Ihr davon nicht viel Ahnung habt.

Da müßt Ihr jetzt durch. Geht nicht dazwischen, außer, wenn es blutig wird, füttert die beiden an getrennten Näpfen, und ansonsten macht die alte Katze der neuen erst mal die Rang-und Hackordnung klar. Das ist völlig normal und wäre bei jeder anderen Katze auch passiert. Lenk die kleine ab, spielt mit ihr, und ansonsten laßt die beiden mal machen.

Eure alte Katze braucht noch mehr Liebe als vorher, sie muß merken, daß sie nicht zurückgesetzt wird. Und ansonsten stell Dir vor, Du wärst 90 Jahre alt und Deine Urenkel würden Dich an einen Baum fesseln, um jeden Tag mir Dir Cowboy und Indianer zu spielen. Ich bin sicher, das fändest Du auch nicht so toll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cwoman
27.11.2016, 17:21

Wir haben uns sehr wohl vorher Informiert und uns wurde gesagt das 8 Jahre die Grenze ist und wir uns ruhig noch ein kleines Kätzchen holen können.

0

Wie lange kennen sich die beiden? Freundschaft schließen dauert. Und bei älteren Katzen und zu jung von Mama geholten Katzen erst recht.

Wenn die sich gerade erst kennen gelernt haben, ist die Reaktion zu erwarten. Die ältere ist neugierig und knurrt nicht, das ist schonmal gut.

Geduld haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kein wunder das die erst katze angst hat. man rennt keine jung katze nach 8 Wochen von seiner mutter. 

jung und alt verträgt sich manchmal auch nicht. ist vergleichbar, wenn man ein 88jährige frau ein 4jährign buben in pflege holt.  er will spielen sie möchte nur ruhe haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemeinsam viel Spielen...  also Du mit den Kätzchen..  und nichts erzwingen.  lass einfach..dazukommen.. schmeißt Leckerchen hin...und bau nach Möglichkeit ein Sicheres Hohes Plätzchen. für das neue Kaetzchen...

dein Erster muss auch erst mit der neuen Situation zurecht kommen  und die Kleine auch..

.Mach alles in Harmonie.   bedraenge niemanden. gerade wenn du spielst.  hol dir lange Angel.   mit Feder dran..und lass sie Fangen spielen..  stell 2 leere Kartons auf. mach Zeitung rein.  wuschel mit der Angel drüber.   machs spannend.  sie sollen lernen..dass sie ohne Angst . spielen und sich kennenlernen und sich auch zurückziehen dürfen.    plane jeden Tag 2x1 Stunde ein.. power sie aus.  und Fressen gibts die ersten Tage nur abends...bleib bei immerwieder kehrenden Ritualen...katzen lieben das....immer zur gleichen Stunde.   Spielen. Essen...kuscheln.. sie lieben Rituale   und vertrauen dir.   noch viel besser.Trainiere 14 Tage.. dann ist alles eingespielt. .und du kannst dann auch gezielt deinen eigenen Bedürfnisse n wieder geregelt nachkimmen.... aber jetzt brauchen dich beude.ganz doll     Nimm dir Zeit.... um in Harmonie zu leben....sonst geht es vllt nicht gut aus..  aber dann lag es an dir..  und sei nicht so ängstlich.. dein Erster regelt das..  auf seine Art...geh nicht sofort dazw..  sonst lernt niemand was. Warte immer 4 Sekunden...

Disziplin. .Bewegung. .Liebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?