Erstes Vorstellungsgespräch als Elektroniker! Was muss man können?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du musst im wesentlichen 2 Fragen beantworten können:

- warum willst du Elektroniker werden

- warum glaubst du dieser betrieb wäre der richtige für die Ausbildung

auf beide fragen gibt es keine patentantwort. das muss jeder individuell für sich beantworten. wichtig ist nur, dass die antwort ehrlich ist.

dabei kann die antwort auf frage zwei schon mal lauten "ich habe in der Zeitung gelesen, dass sie Auszubildende suchen"

eventuell musst du dich auch noch der sache mit den schlechten noten stellen. hier musst du vor allem beweisen können, dass du bereit bist, dich innerhalb der 3 Jahre deutlich zu verbessern bzw. dass es überhaupt klappt und irgendwas hängen bleibt.

mir ging es ehrlich gesagt garnicht anders wie dir, bevor ich mit meiner ausbiludng damals angefangen hatte, stand ich in mathe auf einer 4!

ich habe allerdings die möglichkeit bekommen, meinem chef zu beweisen, dass ich sehr wohl in der lage bin, mich zu bessern. bzw. er hat erkannt, dass ich erst einmal nur den praktischen bezug brauche, damit bei mir der knoten platzt...

zugegebenermaßen, ich habe immernoch meine schwierigkeiten bei komplexeren formeln und müsste heute, ungefähr 9 jahre nach beendigung der ausbildung mich da auch wieder rein finden. aber es klappt, und das ist das wichtigste...

viel glück, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Mathe und Technik eher schlechte Noten sind solltest du mit Wissen punkten, da hast du schon recht. Grundbegriffe der Elektrotechnik solltest du wissen:

Strom, Spannung, Widerstand, Potential.

Außerdem Ohmsches Gesetz.

Kurze Hilfe:

Strom: Die Geschwindigkeit mit der sich Elektronen in einer bestimten Zeit bewegen

Spannung: Das ausgleichsbestreben von freien Elektronen

Lern die sachen und du kannst massiv punkten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JudokaCharlyXD
11.01.2016, 16:08

Ich kenne bereits diese Begriffe und kann diese auch erklären. Danke dir für deine Antwort

0

Lege Dir vorsichthalber auch mal ein paar Antworten auf die beiden Fragen "Was sind Deine Stärken?" und "Was sind Deine Schwächen?" parat!

... Berechtigte aber blöd zu beantwortende Fragen...

Mfg



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?