Erstes Mal, einige Fragen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du solltest unbedingt mit offenen Karten spielen und ihm sagen, dass Du noch Jungfrau bist!

Gleichzeitig darfst Du nicht annehmen er sei ein Meister im Bett, nur weil er schon mal Sex hatte!
Zunächst einmal bedeutet "guter Sex" nicht, dass er so schnell wie möglich auf Dich springen und sein "Ding" wegstecken soll. Ihr habt Hände, Finger, Lippen und eine Zunge - und eine Frau weit mehr erogene Zonen, als in den "Lehrfilmen über angewandte Biologie" (aka Pornofilme) von denen die meisten Jungs ihre "Ausbildung" haben, üblicherweise behandelt wird. Selbst wenn ein Mann schon mit mehreren Frauen geschlafen hat, bedeutet dies nicht automatisch, dass er wirklich weiß, was einer Frau gefällt!

Wenn ihr also tatsächlich zusammenkommt, so solltet ihr erstmal ein paar Wochen oder Monate Euch gegenseitig kennenlernen und an das Thema Sex langsam herantasten! Auch Petting und Oralverkehr ist Sex und - gerade für eine Frau - das "Reinstecken" nicht unbedingt der schönste Teil dabei!

Die Reiterstellung (Du sitzt auf ihm) gibt Dir die Möglichkeit zu bestimmen wann und wie weit er in Dich eindringt und auch die Geschwindigkeit kannst Du so steuern. Für ihn hat es den Vorteil, dass er Dich ansehen und sich um denn Rest Deines Körpers kümmern kann.

Viele Mächen haben ja Angst vor Schmerzen beim ersten Mal. Schmerzen beim Sex kommen oft daher, dass die Frau verkrampft und/oder zu trocken ist - es dann zu "verheimlichen" ist keine gute Idee, denn die Angst vor Schmerzen wird Dich beim nächsten Mal wieder verkrampfen (und austrocknen) lassen. Das wird erst besser, wenn Du UND Dein Unterbewusstsein genug Vertrauen geschöpft haben und Du Dich 
wirklich öffnest. Hierfür ist zum Beispiel eine gute Übung, wenn er Dich erst einmal zum Höhepunkt LECKT, was ungeheuer entspannend und eine 
gute Vertrauensbildende Maßnahme ist.
Dann solltest Du feucht genug und auch entspannt genug sein, dass Ihres mit Verkehr versuchen könnt und dann auch wirklich BEIDE Spaß dabei habt.

Denk' Dir auch nix, denn die meisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr ohnehin nicht zum Höhepunkt und brauchen entsprechende 
Stimulation der Klitoris mit Finger und Zunge um wirklich zum Orgasmus zu kommen...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YoungLOVE56
26.03.2016, 12:11

Du schreibst echt immer das Gleiche! Unglaublich!

0
Kommentar von dianacalvs
27.03.2016, 18:40

Danke euch allen für die Antworten :) Es war ganz okay wobei es zum richtigen Geschlechtsverkehr nicht kam, haben es öfter probiert, aber war wohl zu eng :I

Naja vielleicht beim nächsten Mal ^^

1

Ich, und das ist meine persönliche Meinung, finde, dass du nicht mit jemanden schlafen solltest, denn du nicht wirklich zu 100% kennst. Und erst recht nicht, wenn alles schon mit einer Lüge begonnen hat (da er ja denkt, du bist keine Jungfrau)

Ich kann mir vorstellen, dass du das nicht hören willst, aber später, wenn du wirklich den richtigen Jungen findest, wirst du es so bereuen, dass du dein erstes Mal nicht mit ihm erlebt hast. Das erste Mal sollte keine Sache sein, die man dann mal morgen erledigt...sowas kommt ganz spontan und ist wirklich nur was Wert, wenns mit einer ganz besonderen Person ist (:

Es ist deine Sache, was du unternimmst. Aber das wäre mein "Rat" (:

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinliche hast du dich als die Erfahrene aufgespielt, die du nicht bist. Normalerweise sollte man von Anfang an ehrlich sein und dazu stehen, auch wenn man sich vielleicht schämt. Viele Jungs finden es gut, wenn Mädchen noch nie GV hatten, aber ich glaube für Zwischendurch-Sex stellen sie sich dann schon was anderes vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also dein erstes mal würde ich an deiner stelle mit einem anderen typen, der dich kennt und wirklich liebt, haben...
Es kommt nämlich ganz auf den geschmack an, was beim sex als "gut" oder "schlecht" bewertet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es auf jeden Fall sagen. Wenn er das nicht weiß und auf einmal zustößt kann das sehr unangenehm sein. Weiß er es ist er etwas vorsichtiger. Also sagen und nicht kurz davor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dein erstes mal mit einen kerl den du liebst nd vertraust. Das ist nicht so einfach wie man sich das vorstellt. ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Alle die schreiben ich soll lieber auf jemanden warten der mich liebt bzw den ich liebe, ich hab schon ne Weile drüber nachgedacht und meine Einstellung (sei sie falsch oder halt anders als eure) ist, dass das erste Mal nur eines von vielen ist und es so oder so für mich wahrscheinlich nicht besonders toll wird und ich einfach neugierig bin und Lust drauf hab, und sich die Situation anbietet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wurzelstock
07.05.2016, 01:42

Hallo Diana! Du bist nicht die Erste, die es nicht auf Anhieb hingekriegt hat. Es liegt in der Natur der Sache, dass es "sehr eng" ist - die Jungfrau ist verschlossen. Das wird seit dem Mittelalter in der Literatur auch immer genau so thematisiert (z. B. von Walther von der Vogelweide, und von Chrestien de Troyes im Parcival.) In der heutigen italienischen Vulgärsprache wird es auch so bezeichnet: "chiavare". Das Verb kommt vom Substantiv "la chiave" - "der Schlüssel". Wenn Du also schon einmal in stockdunkler Nacht versucht hast, deine Haustür aufzuschließen, dann hast Du genau die Situation, in der sich ein Liebespaar beim ersten Mal befindet - mit einem Unterschied: Ein Haustürschloß kann dem Schlüssel nicht entgegenkommen :)  Deshalb ist es egal, ob und wann Du deinem Liebhaber etwas sagst oder nicht. Entscheidend ist, ob ihr beide nach Hause wollt. Manchmal klappt das erst, wenn die Vögel zu singen beginnen. War's die Lerche oder die Nachtigall?

0

Naja so viel kann man da nicht falsch machen (: Ich würds ihm sagen ist ja nix schlimmes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?